Die beliebtesten Petitionen 2013

  • Sprache: Deutsch
Die ganze Zeit | 24 Stunden | 7 Tage | 30 Tage | Letzter Monat | 12 Monate | Dieses Jahr (2021) | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010

Geographie und Geschichte im Lehrplan 21

Kurzform des Positionspapiers: Die Taskforce der schweizerischen Geographie-und Geschichts-Lehrpersonen fordert im Rahmen der Konsultation LP21 (für den 3. Zyklus = Sek I): die Beibehaltung der allgemein bekannten Fachbezeichnungen Geographie und Geschichte anstelle des Sammelbegriffs "Räume, Zeiten, Gesellschaften", die Erhöhung der Stundendotation für Geographie und Geschichte, die Trennung und Erhaltung der Fachkompetenzen (Geographie und Geschichte) in der Lehrerausbildung. Adressat: Deutsch

Erstellt: 2013-09-29 Statistik

Unser Master!

Der endgültige Beschluss unseres Masters steht kurz bevor. Die Vertiefung ist aus folgenden Bereichen zu wählen: - ”Arbeit, Bildung & Wirtschaft”, - “Geist & Gehirn” und - “Gesundheit, Entwicklung & Förderung” Der derzeitige Entwurf beinhaltet ein Zuteilungsverfahren mit folgenden Regelungen: Die Zulassung zu den einzelnen Schwerpunkten ist auf eine bestimmte Anzahl von Studierenden beschränkt. Bei Überschreitung dieser Quote können nur die „Besten“ den Schwerpunkt ihrer Wahl studie

Erstellt: 2013-01-29 Statistik

Suspendierung Dänischen Angestellten Fa Falck

Sehr geehrte Damen und Herren,mit Entsetzen haben wir die unmenschliche und tierquälerische Vorgehensweise Ihres Mitarbeiters mit ansehen müssen:hier der link zum Video: http://localeyes.dk/65136-3388-politiet-anholder-muskelhund/Ich fordere Sie auf den Angestellten sofort zu suspendieren. Es kann nicht im Sinne eines Unternehmens wie Falck sein, dass sich seine Angestellten auf diese Weise zur Schau stellen.Ich kann dies nicht tolerieren und fordere Sie nochmals mit Nachdruck auf, diesen Angest

Erstellt: 2013-02-28 Statistik

Verbot der Fallenjagd in Kärnten

Das Kärntner Landesjagdgesetz erlaubt der Jägerschaft, Tiere mit Fallen zu töten. Diese Jagdmethode führt zu verschiedenen Problemen:    ~ Keine selektive Jagd – Opfer werden auch Haustiere und Tierarten, die unter      Naturschutz stehen  ~ Tierschutzrelevanz – Verletzungsgefahr bzw. Gefahr des qualvollen Verendens der Tiere ~ Kärnten ist dicht besiedelt – Gefährdung der Bevölkerung, die Natur nutzt ~ mittelalterliche Methode der Jagd mit nicht abschätzbaren Folgen für den Tier- und Naturschutz

Erstellt: 2013-03-29 Statistik

Stoppt die passive Streunertötung in Belgrad!

Zurück zum CNR- Programm! Mit unserer Unterschrift protestieren wir gegen den gewissenlosen Umgang der Behörden in Belgrad mit den Straßentieren der Stadt! Seit dem Jahr 2009 ist das Töten von streunenden Tieren in Belgrad (Serbien) gemäß Verfassungsgericht sowie dem bestehenden Tierschutzgesetz verboten! Einige Jahre verfolgte die Stadt Belgrad deshalb auch kontinuierlich und vorbildlich die weltweit angesehene „Catch-neuter-release-Strategie“ (CNR), ließ Streuner kastrieren, mit Mikrochips ke

Erstellt: 2012-10-23 Statistik

Rettet unser Dojo in Esslingen

Unser Dojo befindet sich in einer historischen Halle in ES Berkheim, in der Nähe von Stuttgart. Die Stadt Esslingen wird diese Halle in absehbarer Zukunft vorraussichtlich an die Firma Festo verkaufen, die die Halle abreißen und einen Parkplatz bauen möchte. Unser Verein versucht nun, die Halle zu erstehen, um sie zu erhalten und weiterhin Aikido dort üben zu können.Bitte helft uns, die Stadt und die Öffentlichkeit davon zu überzeugen, dass die Halle erhalten werden muss, indem Ihr unsere Petiti

Erstellt: 2013-03-08 Statistik

STOP Kochsendungen mit Fleisch

ARD, ZDF und alle anderen öffentlich-rechtlichen ,  wie auch  private Fernsehsenderüberfluten die Zuschauer regelrecht mit Kochsendungen aller Art. Ob sie der Quotenrennersind,  bleibt dahingestellt oder stehen etwa finanzkräftige Interessensgruppen dahinter?Es ist auch ein Ärgernis, daß fast nur Fleischgerichte zubereitet werden.Erkenntnisse von Forschern zeigen auf,  daß viele Krankheiten ernährungsbedingtsind und Fleisch und andere  tierische Produkkte  Mitverursacher von Zivilisationskran

Erstellt: 2012-10-09 Statistik

Pro Tierschutz in Moldawien

An:Dumitru Socolan, Consul General al Republicii Moldova la Frankfurt pe Main zur weitergabe an den Presidenten von Republicii Moldova,Nicolae Timofti. Adresa: Wilhelm-Leuschner-Strasse 760329 Frankfurt am MainTel.: 069-52 78 08Fax: 069-53 10 07E-Mail: office@konsulat-moldova.de Für ein Tierschutzgesetz in Moldawien! Die Welt ist beunruhigt und schockiert über das Vorgehen gegen (Straßen-) Tiere in Ihrem Land. Wir fordern einen sofortigen Stop der Tötungen an Hunden und Katzen, Wir, die Unterzei

Erstellt: 2012-07-10 Statistik

Harte Strafe für grausame Tierquäler

Jugendlicher quält Kaninchen und lässt sich filmen - Mutter stellt Video bei Facebook ein Viersen. Weil er sein Kaninchen misshandelte und sich dabei von einem Freund (12) filmen ließ, hat ein 15-jähriger Viersener Ärger mit der Polizei und Tierfreunden bekommen. Auch gegen die Mutter des Zwölfjährigen wird ermittelt. Sie hatte das Video auf dem Handy ihres Sohnes gefunden und bei Facebook gepostet. Da der 15-Jährige auf dem Video zu erkennen war, versammelte sich ein wütender Mob vor seine

Erstellt: 2013-10-31 Statistik

VERBIETEN wir den Jägern, Hunde & Katzen zu erschießen

  Hier eine Liebe Hauskatze vom Jäger erschossen. WIR HABEN VON Jäger-GRAUSAMKEITEN AN UNSEREN  FREUNDEN, den UNSCHULDIGEN Tieren, endgültig SATT !!!!!! Haustiere bzw. Hunde & Katzen dürfen nicht von Jägern  erschossen werden. In der Ungewissheit, ob es ein wildes oder einen Haustier sein könnte, darf nicht geschossen werden. Das Töten eines privaten Haustieres ist ein Eingriff in die private Sphäre der Bürger. Wenn ein Jäger ein privates  Haustier erschiesst, muss er dafür die Verantwortun

Erstellt: 2013-11-05 Statistik