Die beliebtesten Petitionen 2015

  • Sprache: Deutsch
Die ganze Zeit | 24 Stunden | 7 Tage | 30 Tage | Letzter Monat | 12 Monate | Dieses Jahr (2023) | 2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010

belgisches Nationalorchester

Petition zur Unterstützung des Fortbestands des belgisches Nationalorchester   Infolge eines politischen Beschlusses, ist unser Nationalorchester in naher Zukunft vom Aussterben bedroht. In der Tat zielt ein Kabinettsentwurf von Minister Reynders auf die Übernahme des belgisches Nationalorchester durch die Königlichen Oper ‘La Monnaie’, mit dem Ziel deren Programmgestaltung zu stärken.   Wir fühlen uns jedoch dass, mit einer fast achtzig-jährigen Tradition, das belgische Nationalorchester seine

Erstellt: 2015-10-20 Statistik

Keine Musikwüste in Basel!

PETITION  an den Regierungsratdes Kantons Basel-Stadt   >>zum unterschreiben bitte ganz nach unten scrollen<< Am 1. September 2014 wurden seit Jahren in Basel wohnende Musikerinnen und Musiker darüber informiert, dass sie die Schweiz verlassen müssen. Hintergrund ist eine Praxisänderung beim Bundesamt für Migration.   Diese Praxisänderung ist für professionelle Musikerinnen und Musiker völlig praxisfern: So müssten alle Musikerinnen und Musiker, welche aus Nicht-­EU-­Ländern stammen

Erstellt: 2014-12-03 Statistik

OFFENER BRIEF DER AUTORiNNEN EUROPAS

 OFFENER BRIEF DER AUTORiNNEN EUROPAS AN DIE EUROPÄISCHEN BEHÖRDEN (22. Oktober 2015)      Schützen Sie das Urheberrecht, das Recht der Autorinnen und Autoren!       Um es mit aller Klarheit zu sagen: Wir Autorinnen und Autoren verstehen nicht, warum die Europäische Union auf eine „Reform“ des Urheberrechts in Europa drängt. Die Europäische Kommission verfehlt ihr Ziel, wenn sie dem Urheberrecht den Kampf ansagt, um das Entstehen eines „digitalen Binnenmarktes“ zu befördern – ist doch das Ur

Erstellt: 2015-10-26 Statistik

Europaweite Videoüberwachung an Schlachthöfen und Dokumentation

PETITION AN  - Petition to EUROPEAN COMMISSIONEUROPEAN PARLIAMENTEUROPEAN INTERGROUP FOR ANIMALSBrussels, Belgium Können Sie sich eine OP bei vollem Bewusstsein, ohne Betäubung vorstellen? Ein Albtraum? Aber grausame Realität für Millionen von Schlachttieren in Deutschland und in ganz Europa! Lt. EU-Kommission (Mai 2011) erleben in bestimmten EU-Staaten bis zu 75 % der Tiere bei vollem Bewusstsein ein extrem qualvolles Ende: Entweder werden sie aus bestimmten Gründen vor der Schlachtung überha

Erstellt: 2012-11-22 Statistik

Eilpetition! Stoppt Ausbau der Tierversuchslabors der Uni Bern

  Die unterzeichnenden Personen fordern, dass keine Tierversuchslabors im Neubau des Institut für Rechtsmedizin (IRM) und das Departement Klinische Forschung (DKF) der Universität Bern erstellt werden. Stattdessen sollen die Gelder in zukunftsfähige, tierversuchsfreie Methoden investiert werden welche gegenüber den Tierversuchen ethisch, wissenschaftlich und finanziell vorteilhaft sind.   Hintergrund: Am Montag, 19.1.15 behandelt der Grosse Rat des Kantons Bern das Geschäft bezüglich dem Kredit

Erstellt: 2015-01-16 Statistik

Petition gegen die Misshandlung und Grausamkeit gegenüber den Tieren im Tierheim in Szczecin

Szczecin, 22. Juni 2015 Sehr geehrter Herr Piotr Krzystek Präsident der Stadt Szczecin Zur Kenntnisnahme: Ortbeirat Szczecin Paweł Adamczyk Leiter der Abteilung der Kommunalwirtschaft und Umwelt Tomasz Wawrzyńczak Leiter der Anstalt kommunaler Dienstleistungen Sehr geehrter Herr Präsident der Stadt Szczecin, Sind Sie mit der Grausamkeit einverstanden, mit der statt mit Empathie und medizinisch-tierärztlicher Hilfe Wesen behandelt werden, die von uns, Menschen, direkt abhängen und die in dem Ti

Erstellt: 2015-06-21 Statistik

Erhalt Fachstelle Gleichstellung für Menschen mit Behinderung Basel

2014 hat die Schweiz die UNO-Behindertenrechtskonvention ratifiziert. Die Konvention deklariert die Rechte von Menschen mit Behinderung, damit diese als gleichgestellte Bürgerinnen und Bürger in unserer Gesellschaft leben können. Behinderte Menschen haben nicht mehr Rechte als andere, Gleichstellung heisst Anspruch auf Ausgleich des Nachteils, den sie auf Grund ihrer Behinderung haben.   Nachteilsausgleich im Alltag bedeutet vieles, da es verschiedene Behinderungen mit den unterschiedlichsten Be

Erstellt: 2015-02-02 Statistik

Kein Kahlschlag am Seerhein

"Was war los im Tägermoos?" "Wie ein Krimi" liest sich die Dokumentation über die kreative und spannende Arbeit einer Bürgerinitiative zur Rettung der Tägermoosallee! Wer mit vielen Bildern und Dokumenten bereicherte Broschüre von 48 Seiten, noch für 5€ erwerben will, kann sich an folgende Buchhandlungen in Konstanz wenden: Das Konstanzer Bücherschiff in der Paradiesstraße, Homburger & Hipp auf dem Monsterplatz und Zur Schwarzen Geiß auf dem Obermarkt 12. Die letzten Exemplare liegen dort fü

Erstellt: 2015-01-30 Statistik

Petition für das Entheben von Valentin-Constantin Bretfelean, Direktor der Lokalpolizei Neumarkt

Empfänger: Dr. Dorin Florea, Bürgermeister von Neumarkt am Mieresch, Siebenbürgen, Rumänien Stadtrat von Neumarkt am Mieresch, Siebenbürgen, Rumänien   Unterfertigte Bürger aus Neumarkt am Mieresch und andere Bürger, die mit den neumarkten Bürger solidarisieren, erfordern wir auf diesen Weg, dass der Direktors der Lokalpolizei Neumarkt am Mieresch, Herr Valentin-Constantin Bretfelean, aus folgenden Gründen von seiner Funktion enthoben wird: 1.    Ungeklärte Beziehung zur Securitate, rumänische

Erstellt: 2015-04-23 Statistik

Für den Erhalt der pädiatrischen Kardiologie am LKH Graz

Sehr geehrte Unterstützerin, sehr geehrter Unterstützer für unser Anliegen! Wir vom Verein „Hilfe für das Herzkranke Kind“ treten mit der Bitte an Sie heran, unsere Aktion für den Erhalt der pädiatrischen Kardiologie am LKH Graz als eigenständige Abteilung zu unterstützen. Mit Entsetzen und großer Besorgnis haben wir den Zeitungsartikeln der "Kleinen Zeitung" am 7. Juli 2015, am 12. Juli 2015 am 14. Juli 2015 sowie am 15. Juli 2015 entnommen, dass die „Klinische Abteilung für pädiatrische Kard

Erstellt: 2015-08-09 Statistik

Bürgerbündnis Bad Belzig gegen die Schließung der Geburtenstation

Erklärung des Bürgerbündnisses Bad Belzig: Die Landeskonferenz für Krankenhausplanung hat die Schließung der Geburtsabteilung in Bad Belzig beschlossen. Das Bürgerbündnis ist enttäuscht über diese Entscheidung. Einerseits beruft man sich auf Zahlen der Geschäftsführung, die jedoch längst widerlegt sind, zum Anderen wurden Alternativen nicht berücksichtigt. Empört sind wir über die Ignoranz der Politiker in Kreis und Land, die unfähig sind strukturpolitische, medizinische sowie finanzielle Aspekt

Erstellt: 2015-02-05 Statistik

Wir wollen europäische Justiz

To the attention of theEuropean CommissionPresident of the Republic of MoldovaParliament of the Republic of Moldova Wir, die Bürger der Republik Moldau unterstützen die Bürgerinitiative „Jugend Moldaus“ („Tinerii Moldovei“) und bekunden unsere Bestürzung über die Tatsache, dass fast zwei Monate nach den Wahlen, die politischen Kräfte aus der Republik Moldau, wollen nicht im Interesse der Wählerschaft arbeiten. Derzeit bezeugen wir einen erbitterten Kampf um Einfluss und Durchsetzung der Rechtsin

Erstellt: 2015-01-29 Statistik

PETITION GEGEN DAS SCHAECHTEN

Schächten ist die wohl grauenhafteste Weise, ein Tier zu Tode zu bringen. Dem mit Ketten gefesselten Tier wird der Hals abgeschnitten, der Kopf zurückgezogen und der Schnitt mit dem Messer bis zu einem Dutzend Mal wiederholt, weil das ausströmende Blut rasch gerinnt. Bei dem Schnitt bleiben die in den Halswirbeln verlaufenden unversehrt, so daß Bewußtlosigkeit nicht eintritt. Der Todeskampf dauert bis zu 15 Minuten. Das Tier stirbt langsam an Blutverlust und Erstickung. An das Bundesministerium

Erstellt: 2011-01-04 Statistik

Der Film "Earthlings" muss von ARD & ZDF ausgestrahlt werden.

Earthlings (Erdlinge) ist vielleicht der wichtigste Tierrechtsfilm überhaupt. Es handelt sich bei diesem um eine Dokumentation, in der unter Verwendung von oftmals mit versteckten Kameras und heimlich erstellten Bildaufnahmen das tägliche Elend der Tiere in den Bereichen Tierhaltung und Tierzucht, in Tierheimen, in der Leder- und Pelzindustrie sowie der Sport- und Unterhaltungsindustrie und im Bereich der medizinischen und wissenschaftlichen Nutzung von Tieren in Tierversuchen gezeigt wird.   E

Erstellt: 2013-03-16 Statistik

Stoppt das Abschlachten der Hunde in der Tötung Battonya (Ungarn)

                                In der Stadt Battonya, im Südosten von Ungarn, befindet sich eine privat geführte Tötungsstation.Dort werden jedes Jahr über 1000 Hunde brutal ermordet. Die Hunde vegetieren in 1qm großen Käfigen vor sich hin, bis die "Aufbewahrungsfrist" von 2 Wochen abgelaufen ist. Unmittelbar nach Ablaufen dieser Frist werden die Hunde dort erschlagen oder mit Stromstößen ermordet.Dieses bestialische Morden wird von der Gemeinde Battonya nicht nur toleriert, sondern mit mehrer

Erstellt: 2014-07-05 Statistik

SOS: Jetzt doch Abriss des Taubenschlages! KEIN ABRISS DES TAUBENSCHLAGS RATHAUSGARAGE IN STUTTGART

Update SOS!!!Die Tauben im Rathhausschlag in Stuttgart brauchen nochmal unsere geballte Unterstützung!!! Erst wurde der Bürger nach Start der Petition in Sicherheit gewiegt. Es wurde öffentlich bekannt gegeben, dass VOR Abriss des Gebäudes der Taubenschlag auf das naheliegende Rathaus versetzt würde. Auf dieser Vereinbarung fand dann auch die Entscheidung des Gemeinderates über den Abriss statt. Nun die schreckliche Mitteilung: Der Schlag wird erst in Monaten auf einem weiter entfernten Gebäud

Erstellt: 2015-12-13 Statistik

Hände weg von unserem Wald!

Die Stadt Konstanz hat 2014 beschlossen, 110 ha (=1.1 Millionen m²) Grünflächen in den nächsten 15 Jahren für den Wohnungsbau zu beanspruchen. Ich spreche mich dagegen aus, dass darüber hinaus noch weitere Wald- und Naturflächen (wie z.B. Schwaketenwald, Lorettowald, Streuobstwiesen) für den Siedlungsbau in Anspruch genommen werden. Mehr Info unter: Stellungnahmen BUND Konstanzhttp://www.bund-konstanz.de/aktuelles/   Initiatoren: BI für den Erhalt des Schwaketenwaldes (Daniela Göpfrich, Robert K

Erstellt: 2015-12-03 Statistik

Stopp dem Bildungsabbau im Aargau

Bezeugen Sie mit Ihrer E-mail Adresse Ihren Unmut als Mutter/Vater eines Aargauer Schülers zum bevorstehenden erneuten Bildungsabbaus in unserem Kanton. Die Qualität der Bildung soll in unserem Kanton weiter gesenkt werden, obwohl der Aargau bereits heute die tiefsten Pro-Kopf-Ausgaben aller Kantone aufweist! Der Regierungsrat und der Grosse Rat wollen diesen erneuten Bildungsabbau erzwingen, ohne die Massnahmen der Bevölkerung zur Abstimmung vorzulegen und obwohl die Aargauer Bevölkerung mit de

Erstellt: 2015-11-06 Statistik

Kein weiterer Abbau - Erweitern Sie das Netz europäischer Fernzüge!

Züge stellen das beste und umweltfreundlichste Verkehrsmittel für europaweite Reisen dar. Trotzdem überrollt eine Welle von Fernzug-Streichungen unseren Kontinent. Vor uns liegt ein wichtiger Klimagipfel am Jahresende 2015, und jetzt ist es "höchste Eisenbahn", wieder in die Spur zu finden: »back on track«! Unsere Botschaft an die Bahngesellschaften und die Politik:Wir fordern: Kein weiterer Abbau – Für den Erhalt aller europäischen Fernzugverbindungen Ausbau direkter Fahrmöglichkeiten zwischen

Erstellt: 2015-05-09 Statistik

Petition für starke Zuger Schulen und gegen unüberlegtes, übertriebenes Sparen im Bildungsbereich

Wir fordern den Regierungs- und Kantonsrat des Kantons Zug auf, weiter in die Bildung zu investieren und die kantonalen Schulen zu stärken. Für unsere Zukunft.

Erstellt: 2015-07-02 Statistik