Die Meistbesuchte Gesuche

  • Sprache: Deutsch
Die ganze Zeit | 24 Stunden | 7 Tage | 30 Tage | Letzter Monat | 12 Monate | Dieses Jahr (2020) | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010

OFFENER BRIEF DER AUTORiNNEN EUROPAS

 OFFENER BRIEF DER AUTORiNNEN EUROPAS AN DIE EUROPÄISCHEN BEHÖRDEN (22. Oktober 2015)      Schützen Sie das Urheberrecht, das Recht der Autorinnen und Autoren!       Um es mit aller Klarheit zu sagen: Wir Autorinnen und Autoren verstehen nicht, warum die Europäische Union auf eine „Reform“ des Urheberrechts in Europa drängt. Die Europäische Kommission verfehlt ihr Ziel, wenn sie dem Urheberrecht den Kampf ansagt, um das Entstehen eines „digitalen Binnenmarktes“ zu befördern – ist doch das Ur

Erstellt: 2015-10-26

Zeitraum Alle Länder Frankreich
Die ganze Zeit 6348 2573

Pro Grossveranstaltungen im Kanton Bern

  Wir wollen unsere Sportvereine im Stadion unterstützen! Da der Regierungsrat am 18.10.2020 entschieden hat, dass Großveranstaltungen ab dem 19.10.2020 mit mehr als 1000 Zuschauer verboten sind, lancieren wir gegen diesen Entscheid eine Petition und stehen dafür als Fans aller Berner Sportvereine ein. Die Sportvereine im Kanton Bern haben allesamt ein funktionierendes Schutzkonzept, welches strikte eingehalten wird. Ebenso ist das Contact Tracing gut funktionierend, da die Zuschauer in kleinere

Erstellt: 2020-10-18

Zeitraum Alle Länder Schweiz
Die ganze Zeit 6311 6274

Stoppt das Abschlachten der Hunde in der Tötung Battonya (Ungarn)

                                In der Stadt Battonya, im Südosten von Ungarn, befindet sich eine privat geführte Tötungsstation.Dort werden jedes Jahr über 1000 Hunde brutal ermordet. Die Hunde vegetieren in 1qm großen Käfigen vor sich hin, bis die "Aufbewahrungsfrist" von 2 Wochen abgelaufen ist. Unmittelbar nach Ablaufen dieser Frist werden die Hunde dort erschlagen oder mit Stromstößen ermordet.Dieses bestialische Morden wird von der Gemeinde Battonya nicht nur toleriert, sondern mit mehrer

Erstellt: 2014-07-05

Zeitraum Alle Länder Deutschland
Die ganze Zeit 6106 4471

Ich bin ein(e) Anhänger(in) des Grundeinkommens!

Mit dieser Petition fordern wir die Aufmerksamkeit der belgischen Regierung für das Grundeinkommen. Wir beten eine umfassende Studie für unser Land: ist es möglich, das Grundeinkommen zu schaffen und wie? Mit dieser Petition unterstützen Sie diesen Aufruf.   Was ist das Grundeinkomen ? Das Grundeinkommen ist ein Einkommen, dass jedem Menschen Lebenslang zugestanden wird; periodisch individuell ausgezahlt wird; bedingungslos ist, ohne mit anderem Einkommen verrechnet zu werden, ohne Gegenleistun

Erstellt: 2017-03-15

Zeitraum Alle Länder Belgien
Die ganze Zeit 5350 4982

STRAFRECHTLICHE VERFOLGUNG & ENTZUG DER JAGDLIZENZ AUF LEBENSZEIT

Brutales Gamsjagdvideo (http://www.heute.at/news/oesterreich/art23655,919510, http://www.krone.at/Oesterreich/Tirol_Video_von_Gamsjagd_sorgt_fuer_Aufregung-Tief_erschuettert-Story-373561) erschüttert die Tierschützer weltweit. Am 15. August filmt ein holländischer Tourist schockierende Szenen einer besonderst brutalen Gamsjagt. Dieses Amateurvideo zeigt,wie eine angeschossene Gams zu Boden geht,diese aber noch am Leben ist. Der Jäger zerrt das noch lebende ,blutende und vor Schmerzen schreiende

Erstellt: 2013-08-26

Zeitraum Alle Länder Deutschland
Die ganze Zeit 5333 2517

Stoppt die passive Streunertötung in Belgrad!

Zurück zum CNR- Programm! Mit unserer Unterschrift protestieren wir gegen den gewissenlosen Umgang der Behörden in Belgrad mit den Straßentieren der Stadt! Seit dem Jahr 2009 ist das Töten von streunenden Tieren in Belgrad (Serbien) gemäß Verfassungsgericht sowie dem bestehenden Tierschutzgesetz verboten! Einige Jahre verfolgte die Stadt Belgrad deshalb auch kontinuierlich und vorbildlich die weltweit angesehene „Catch-neuter-release-Strategie“ (CNR), ließ Streuner kastrieren, mit Mikrochips ke

Erstellt: 2012-10-23

Zeitraum Alle Länder Deutschland
Die ganze Zeit 5332 4273

Gegen den sexuellen Missbrauch von Tieren

Seit 1969 kann jeder seine persönlichen sexuellen Neigungen und Bedürfnisse durch ein Tier befriedigen, ohne mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen zu müssen. Sind bedeutsame körperliche Verletzungen weder feststellbar noch beweisbar, so liegt kein Verstoß gegen das Tierschutzgesetz vor. Die sexuelle Handlung selbst kann nach dem Grundsatz “Keine Strafe ohne Gesetz” nicht geahndet werden.Das deutsche Sexualstrafrecht schützt die sexuelle Selbstbestimmung des Menschen als nicht entziehbares Me

Erstellt: 2011-07-17

Zeitraum Alle Länder Deutschland
Die ganze Zeit 5248 4450

Schließung der Geburtenstationen Schlanders, Sterzing, Innichen

Wir brauchen die Unterstützung jedes Mitbürgers, damit die Geburtenstationen von Schlanders, Innichen und Sterzing erhalten bleiben! Es ist ein Bereich, der uns alle etwas angeht, da  früher oder später jeder von uns, sei es als Vater, Mutter, Familie, Verwandte oder auch als Freunde [...] damit konfrontiert werden wird.   Die Schließung der Geburtenabteilung wird mit Sicherheit den Verlust einiger Arbeitsstellen mit sich bringen, ich persönlich habe noch nie gehört, dass sich Arbeitslosigkeit p

Erstellt: 2014-09-01

Zeitraum Alle Länder Italien
Die ganze Zeit 5142 4998

Das ungarische Netzwerk der Universitätsdozenten protestiert gegen die geplante Abschaffung des MA-Studienganges für Gender-Studien in Ungarn

Während der Sommersemesterferien hat die Ungarische Rektorenkonferenz einen Entwurf zur Anordnungsveränderung bezüglich der Abschaffung des MA-Studienganges für Gender-Studien vom ungarischen Ministeriums für Humanressourcen (Bildungsministerum) und vom ungarischen Justizministerium erhalten. Ausbildung in Gender-Studien wird in Ungarn derzeit an der Gesellschaftswissenschaftlichen Fakultät der ELTE sowie an der Central-Europäischen Universität (CEU) angeboten. Laut Vorlage könnten die in diesem

Erstellt: 2018-08-14

Zeitraum Alle Länder Deutschland
Die ganze Zeit 5121 886

Unterschriftensammlung zur Deklaration von Zusatzstoffen in alkoholischen Getränken

Innerhalb der EU müssen Hersteller alkoholischer Getränke nicht über Zusatzstoffe in ihren Produkten reden, während bei allen anderen Lebensmitteln eine konkrete Pflicht dazu besteht. In Wein dürfen bis zu 60 unterschiedliche Zusätze zugemischt werden ohne dass diese auf der Flasche deklariert werden müssen. Der Grund dafür liegt darin, dass die EU in Jahre 1979 keinen Beschluss fassen konnte wie eine Deklaration auszusehen hat. Seitdem ruht alles. Bis jetzt! Hoffen wir. Wir Verbraucher haben d

Erstellt: 2019-02-19

Zeitraum Alle Länder Schweden
Die ganze Zeit 5117 4125



Facebook