Die beliebtesten Petitionen 2017 - Schweiz

  • Land: Schweiz
  • Sprache: Deutsch
Die ganze Zeit | 24 Stunden | 7 Tage | 30 Tage | Letzter Monat | 12 Monate | Dieses Jahr (2020) | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010

Erhalt Fachstelle Gleichstellung für Menschen mit Behinderung Basel

2014 hat die Schweiz die UNO-Behindertenrechtskonvention ratifiziert. Die Konvention deklariert die Rechte von Menschen mit Behinderung, damit diese als gleichgestellte Bürgerinnen und Bürger in unserer Gesellschaft leben können. Behinderte Menschen haben nicht mehr Rechte als andere, Gleichstellung heisst Anspruch auf Ausgleich des Nachteils, den sie auf Grund ihrer Behinderung haben.   Nachteilsausgleich im Alltag bedeutet vieles, da es verschiedene Behinderungen mit den unterschiedlichsten Be

Erstellt: 2015-02-02

Zeitraum Alle Länder Schweiz
Die ganze Zeit 3603 3408
2017 1 1

Rechtsgrundlage für Gewalt Betroffene Mütter und Ihre Kinder

Da wo Gewalt geschieht, darf man nicht weg sehen, denn Gewalt zerstört Vertrauen, Glaube und Sicherheit.     Immer mehr Fälle werden bekannt, in denen die „betroffenen Mütter“, aggressiven Aktivismus der„Väter“ ihrer Kinder hilflos ausgesetzt sind. Dabei werden die „betroffenen Mütter“ oft nicht , nur verbal attackiert, oder unter „Druck“ gesetzt, sondern es kommt teilweise sogar bis zum Äußersten – dem körperlichen Angriff inklusive Morddrohungen. Nicht selten werden diese Verbrechen nicht ents

Erstellt: 2015-01-28

Zeitraum Alle Länder Schweiz
Die ganze Zeit 866 12
2017 94 1

Stopp der Zwangszuweisungen in Arbeitsmarktliche Massnahmen

    Wir bitten das Staatssekretariat für Wirtschaft und Arbeit (Seco), die Zuweisungen in Arbeitsmarktliche Massnahmen in Form von einsprachefähigen Zwischenverfügungen abzufassen. Damit soll dem schutzwürdigen Interesse der Erwerbslosen gegenüber Fehlentscheidungen der RAV-Behörden Rechnung getragen werden. Zudem lassen sich über die zu gewährende Einsprachemöglichkeit auch Fehlzuweisungen reduzieren und somit Kosten sparen. Immer wieder kommt es vor, dass Erwerbslose von RAV-Beratenden in

Erstellt: 2014-11-24

Zeitraum Alle Länder Schweiz
Die ganze Zeit 183 179
2017 1 1

Stoppt die Diskriminierung von Listenhunden! deutschlandweit

Vorab: diese "Petition" hat KEINEN Empfänger! Ich werde zu gegebener Zeit alle Unterschriften ausdrucken und in Aufklärungs-Päkchen legen, die das gleiche Anschreiben wie der folgende Text hier haben.. diese Päkchen werden an Minister und Politiker DEUTSCHLANDWEIT geschickt! Mit dieser "Unterschriftenliste" hier möchte ich beweisen, dass ich mit meiner Meinung nicht alleine bin.. daher: haut rein in die Tasten, eure Unterschrift ist kostenlos! Es wäre unsinnig, wenn ich dieser Petition einen Emp

Erstellt: 2014-09-18

Zeitraum Alle Länder Schweiz
Die ganze Zeit 11568 199
2017 125 1

Der Burgweg soll lebendig bleiben

Rettet die bezahlbaren Wohn- und Werkräume am Burgweg 4-14 Sehr geehrte Mitbürger und Mitbürgerinnen Am 24. Januar 2013 kündigte die Immobilienverwaltung Adimmo im Auftrag der Eigentümerin BLPK (Pensionskasse des Kantons Basel-Landschaft) alle Mietverhältnisse der Ateliers und Wohnungen am Burgweg 4 bis 14 in Basel auf den 30. September 2013. Geplant ist eine profitorientierte Gesamtsanierung mit unnötigen Eingriffen in die Bausubstanz. Eine wirkliche Verbesserung der Immobilie wird aus den Plän

Erstellt: 2014-06-12

Zeitraum Alle Länder Schweiz
Die ganze Zeit 188 176
2017 1 1

Abschaffen der Säuglingstaufe

An den Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages Platz der Republik1 11011 Berlin Petition zur Abschaffung der Taufe: Nach Art- 137 WRV Niemand darf zu einer kirchlichen Handlung oder Feierlichkeit oder zum Teilnehmen an religiösen Übungen oder zur Benutzung einer religiösen Eidesform gezwungen werden. Der Taufzwang und das Festhalten der zwangsweise erworbenen Mitglieder durch Drohungen mit ewigen Höllenqualen widerspricht dem freiheitlichen Geist, des Christus, der sagte: (zuerst

Erstellt: 2014-04-06

Zeitraum Alle Länder Schweiz
Die ganze Zeit 76 5
2017 1 1

Verbot der Fallenjagd in Kärnten

Das Kärntner Landesjagdgesetz erlaubt der Jägerschaft, Tiere mit Fallen zu töten. Diese Jagdmethode führt zu verschiedenen Problemen:    ~ Keine selektive Jagd – Opfer werden auch Haustiere und Tierarten, die unter      Naturschutz stehen  ~ Tierschutzrelevanz – Verletzungsgefahr bzw. Gefahr des qualvollen Verendens der Tiere ~ Kärnten ist dicht besiedelt – Gefährdung der Bevölkerung, die Natur nutzt ~ mittelalterliche Methode der Jagd mit nicht abschätzbaren Folgen für den Tier- und Naturschutz

Erstellt: 2013-03-29

Zeitraum Alle Länder Schweiz
Die ganze Zeit 1032 23
2017 3 1



Facebook