Kinderbetreuung in St. Anton

Liebe Gemeinde,

 
es gibt ein Problem, welches in Diskussionen zwar immer wieder aufgegriffen, jedoch ohne Lösung immer wieder ad acta gelegt wird.
Die Kinderbetreuung in den Kindergärten ist nicht mehr ausreichend. St. Anton ist ein Ort, der hauptsächlich vom Tourismus lebt. Viele
Eltern sind daher auch im Tourismus beschäftigt und brauchen entsprechend individuellere Betreuungsmodelle für ihre Kinder. Davon mal
abgesehen, dass eine Betreuung an den Wochenenden, zumindest in den Saisonen, mehr als sinnvoll wäre, möchte ich darum bitten,
wenigstens die Betreuungszeiten an den Freitagen ebenfalls auf 16 Uhr auszudehnen. Fast alle Betriebe haben momentan massive Pro-
bleme bei der Personalfindung. Dazu trägt nicht zuletzt auch die mangelnde Kinderbetreuung bei. Die belebteste Zeit in der Gastronomie
ist nunmal die, in der die Büros ruhen. Leider erinnern die Kinderbetreuungsmodelle eher an "normale" Bürozeiten, als an eine Unterstützung
für Mitarbeiter der Freizeit- und Unterhaltungsbranche. Ich denke, wenn man eine Lösung finden könnte, die den Familien auch wirklich nützt,
die hier leben und auf eben hier hauptsächlich angebotene Möglichkeiten zur Unterhaltssicherung zugreifen müssen, könnte man ein Stück
weit, 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen.
Die Lebenshaltungskosten in St. Anton sind sehr hoch. Mein Mann und ich verzichten in der Saison auf ein gemeinsames Familienleben und
haben unsere Arbeitszeiten bereits so eingerichtet, dass wir beide Vollzeit arbeiten gehen können und keine zusätzlichen Betreuer neben den
öffentlich Angebotenen in Anspruch nehmen müssen. Würden wir das nicht tun, könnten wir uns unser Leben hier nicht leisten. Wir haben
darüber hinaus auch Verwandtschaft, die allesamt noch voll im Berufsleben stehen. Wir können also nicht so ohne Weiteres auf Omas, Opas,
Tanten, Onkel und dergleichen zurückgreifen. Bis jetzt war das, nicht zuletzt auch weil die Arbeitgeber etwas flexibler werden, durchaus mach-
bar. Allerdings kommt unser Kind jetzt aus der Krippe in den Kindergarten. An dieser Stelle geht unser Weg nicht mehr auf. 
Ich möchte Ihnen damit nicht unser Leid klagen, sondern aufzeigen, dass wir durchaus viel unternehmen und auch bereit sind, auf vieles zu
verzichten, aber ohne ein bisschen mehr Unterstützung geht es eben nicht mehr. Ich weiß, ich bin mit diesem Problem nicht allein. Ich bitte
Sie dringend um eine schnelle Überarbeitung der Kinderbetreuungszeiten der Kindergärten für eine sinnvollere Unterstützung aller Familien
und Arbeitgeber in St. Anton.

Unterschreibe diese Petition

Durch meine Unterschrift erkläre ich mich damit einverstanden, dass Daniela Spiss alle von mir im Rahmen dieses Formulars gemachten Angaben einsehen kann.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich online angezeigt.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich online angezeigt.


Ich erteile mein Einverständnis zur Verarbeitung der von mir in diesem Formular zur Verfügung gestellten Informationen zu folgenden Zwecken:




Bezahlte Werbung

Wir machen bei 3000 Menschen Werbung für diese Petition.

Erfahren Sie mehr …