Für eine Bibliothek ohne Maskenpflicht

Liebe Kommilitonen und Besucher der Bibliothek der juristischen Fakultät,

Obwohl die allgemeine Maskenpflicht aufgehoben wurde, hält die FU Berlin weiterhin an dem obligatorischen Masketragen innerhalb sämtlicher Bibliotheken fest.

Nach einem Gespräch mit der Bibliotheksleitung kam heraus, dass ein Kurswechsel in diesem Punkt auf absehbare Zeit nicht zu erwarten ist!

Diese Petition dient dazu, darauf aufmerksam zu machen, dass das dauerhafte Tragen einer FFP2-Maske vor allem am Arbeitsplatz eine erhebliche Belastung darstellt, insbesondere bei einem langen Aufenthalt (Hausarbeiten/ Examensvorbereitung).

Die derzeitige Lage gibt eine Gefahr nicht her, die das Festhalten an der Maskenpflicht rechtfertigt; Einerseits ist nahezu jeder Besucher zwei-, eventuell sogar dreifach geimpft und/ oder genesen. Zudem handelt es sich bei den Besuchern in erster Linie um junge, gesunde Erwachsene und schließlich sind auch die zu erwartenden Krankheitsverläufe im Falle einer Infektion im Wesentlichen milder Natur. Darüber hinaus gibt es keinen Grund zur Annahme, dass in der Bibliothek ein großes Infektionsgeschehen herrscht.

Das Betreten und Arbeiten ohne Maske in der Bibliothek stellt daher keine Gesundheitsgefahr dar, die über das allgemeine Lebensrisiko hinausgeht.

Wer sich also beeinträchtigt fühlt und sich Gehör verschaffen möchte, ist herzlich dazu eingeladen, die Petition zu unterschreiben.

Die Unterzeichnung der Petition bleibt anonym und wird anschließend an die Bibliotheksleitung übermittelt. Es besteht die Möglichkeit, die eigene Unterschrift nicht öffentlich anzeigen zu lassen.

Diese Petition soll schließlich nicht als Aufforderung zu unvorsichtigem Verhalten missverstanden werden. Wer gerne an der Maske als Selbstschutz festhalten möchte, dem ist das selbstverständlich freigestellt.

Unterschreibe diese Petition

Mit meiner Unterschrift ermächtige ich Studentenbegehren, meine in diesem Formular gemachten Angaben an Personen weiterzugeben, die hinsichtlich des Sachverhalts die Entscheidungsgewalt haben.


ODER




Bezahlte Werbung

Wir machen bei 3000 Menschen Werbung für diese Petition.

Erfahren Sie mehr …