Ja! zur Kultur in Luzern

Verfasser der Petition kontaktieren

Diese Diskussionsthemen wurden automatisch hergestellt fuer PetitionJa! zur Kultur in Luzern.


Gast

#1

2016-10-28 10:32

Damit Luzern und Umgebung nicht nur so schön wie das Berner Oberland, sondern auch so anregend und vielseitig wie die Region Basel bleiben.

Gast

#2

2016-10-28 12:21

Die Aktion des Luzerner Sinfonieorchesters ist sinnvoll, doch sie darf nicht allein bleiben: Kürzungen betreffen den bereits gut dotierten Bereich klassische Musik, doch eben auch andere Sparten, die erst noch sensibler auf Kürzungen reagieren. Zu plädieren wäre für eine Gesamtschau des kulturellen Selbstverständnisses Luzerns und der Innerschweiz.

Dieser Kommentar wurde von dessen Autor entfernt (Details zeigen)

2016-10-28 12:25



Gast

#4

2016-10-28 12:29

Ich unterstütze die Petition, weil es für eine Touristendestination vom Format von Luzern ein Armutszeugnis ist, wenn zuerst bei der Bildung und bei der Kultur gespart wird.

Rafael Schneuwly, Stansstad

Anonymous

#5

2016-10-28 12:35

Um der ungesunden Einstellung des Sparens und Einschränkens gegenüber einer lebendigen und schöpferischen Erschaffungskvielfalt (Wachstum ist das Gegenteil von Absterben) → etwas entgegenzusetzen!!


Gast

#6

2016-10-28 13:09

Kultur ist nicht die Sahne auf dem Kuchen sondern die Hefe im Teig!

Gast

#7

2016-10-28 13:28

Als freischaffender Künstler und unabhängiger Kulturvermittler - Literatur mobil - bin ich bereits mehrmals unmittelbar und direkt von diesen unsäglichen Sparwahnsinnsübungen betroffen gewesen.

Gast

#8

2016-10-28 13:53

Weil ich es auch so sehe!

Gast

#9

2016-10-28 14:41

Es gibt bestimmt viele, die meinen, Kultur sei nicht existenziell. Natürlich stirbt kein Mensch aus Mangel an Theater oder Malerei oder Literatur oder Musik – aber das darf in Gesellschaften, die sich für zivilisiert halten, nicht der Maßstab sein.Kunst ist so lebensnotwendig wie Kohlehydrate, ohne Kultur verhungert das Hirn, ein soziales Miteinander wird unmöglich.Kultur ist lebensnotwendig


Gast

#10

2016-10-28 15:30

Liebe Politikerinnen und Politiker

Sparen bei Kultur und Bildung ist der Flasche Weg, die verfehlte Finanzpolitik der letzten Jahre auszubügeln. Kultur bedeutet Lebensqualität und Bildung ist die Zukunft der Heranwachsenden, beides sollte Ihnen etwas Wert sein!

Gast

#11

2016-10-28 15:37

Die grössten Fehler begeht man, indem man bei der Qualität Abstriche macht. Das ist nicht nur in der Industrie oder im Gastgewerbe so, das ist auch so bei Kunst und Kultur, wo Sparübungen in diesem Ausmass immer zu Lasten der Qualität gehen. Die Beschädigungen zeigen dann längerfristig die Kurzsichtigkeit des überrissenen Steuerwettbewerbs.

Gast

#12

2016-10-28 15:42

Kultur auf Sparflamme heizt nicht ein.

Gast

#13

2016-10-28 15:42

Kulturelle Bildung ist ein wichtiges Mittel zur Verbreitung von moralischen Grundsätzen in der Gesellschaft.

Für ein buntes, vielschichtiges und friedliches Miteinander.

Gast

#14

2016-10-28 15:48

Luzerns Attraktivität und Strahlkraft kommen zu einem wesentlichen Teil durch das Theater und das Orchester.
Das gleiche gilt für den Bildungsbereich.

Gast

#15

2016-10-28 15:52

Luzern als Kulturstadt kann sich einen solchen Abbau nicht leisten. Die ganze Region profitiert von den Kulturinstitutionen und deren Wertschöpfung.

Gast

#16

2016-10-28 16:31

Wie im Fall des Luzerner Sinfonieorchesters gilt auch beim Luzerner Theater: Das Erreichen hoher Qualität und Bedeutung ist für eine Kulturinstitution ein jahrelanger und nicht risikoarmer Prozess. Mittelkürzungen führen unmittelbar zum Verlust dieses künstlerischen Kapitals.

Toni J. Krein

Präsident orchester.ch


Gast

#17

2016-10-28 16:46

Sparen bei der Kultur ist dumm und kurzsichtig. Dass dieser Trend auch in der Schweiz salonfähig wird, ist peinlich.

 

Kaspar Zehnder, Chefdirigent Sinfonie Orchester Biel Solothurn, Künstlerischer Leiter Murten Classics


Gast

#18

2016-10-28 17:08

Kultur MUSS subventioniert werden wie Strassenbau und ÖV.

Es ist unverantwortlich am Wert der Kultur zu sparen.

Sie gehört zum Wohlstand einer freien Gesellschaft.

Leo Vettoretti, Chor TOBS


Gast

#19

2016-10-28 18:12

An Kultur kürzen ist kurzsichtig.

Gast

#20

2016-10-28 18:23

Weil ich dafür bin.

Gast

#21

2016-10-28 19:14

Weil ich selber Künstlerin bin und weiß wie wichtig Kultur ist.

Gast

#22

2016-10-28 19:51

Kultur ultur ltur tur ur r ... tortur


Gast

#23

2016-10-28 21:01

In den vergangenen Jahren habe ich häufig diverse kulturelle Highlights in der schönsten Stadt der Schweiz erleben dürfen. Im Luzerner Theater, im KKL, in anderen Spielstätten. In LU trifft Hochkultur auf ursprüngliche/urtümliche Lebensqualität. Charmant & erhaltenswert!

Gast

#24

2016-10-28 21:30

Kultur ist das wichtigste menschliche Merkmal.

Gast

#25

2016-10-28 21:43

Kultur ist ein unverzichtbares Gut der Zivilisation. Eine Gesellschaft die Kultur abbaut, baut sich selbst und damit seine Werte ab.