Ja! zur Kultur in Luzern

Verfasser der Petition kontaktieren

Diese Diskussionsthemen wurden automatisch hergestellt fuer PetitionJa! zur Kultur in Luzern.


Gast

#151

2016-11-07 12:27

Zur Seele einer Stadt gehört die kulturelle Vielfalt. Jetzt, wo eine Theaterleitung den Versuch macht, Grenzen zu durchbrechen und Kultur, Kunst und menschlichen Austausch voranzubringen, muss man diese unterstützen. Ohne Kultur ist Luzern nicht mehr als eine schöne Postkarte. Flach und inhaltslos.
Liebe Politiker, seien Sie mutig! Leisten sie sich ein Theater, Kunst und Kultur! Sie wird ihnen so viel mehr zurückgeben, als es sie kostet.

Gast

#152

2016-11-07 15:12

Weil ich die Finanzpolitik des Kantons für völlig verkehrt halte und das Streichkonzert am falschen Ort stattfindet. Die Reduktion der Unternehmenssteuer war der falsche Ansatz. Strassensanierungen wie z.B. am Seetalplatz sind völlig daneben. Wenn nötig, bin ich auch bereit, höhere Steuern zu bezahlen.

Gast

#153

2016-11-07 16:35

Des geht net!!!!

Gast

#154

2016-11-07 17:03

Kürzungen dieser Grössenordnungen hinterlassen grosse Lücken für das Kulturleben der Stadt Luzern. Die Auswirkungen werden unterschätzt - für die tagtägliche Kulturarbeit, künstlerische Arbeit, für viele Beteiligte, für das Publikum, für Kooperationen und Netzwerke über Luzern hinaus.

Gast

#155

2016-11-07 17:51

Kultur ist existentiell und regt die Menschen an, sich mit sich und Themen des Lebens auseinanderzusetzen auch mit den grossen Themen. Die Gesellschaft braucht dafür Freiräume zu denken und sich weiterzuentwickeln das geschieht in unterschiedlichen Sparten der Kultur. Diese Denk- Freiräume müssen erhalten bleiben auch ohne die ständige Frage, ob es ökonomisch ist. Bitte erhalten Sie die wertvollen Kulturräume.

Gast

#156

2016-11-07 20:16

Mit der Kürzung von Kulturgeldern geht auch Kultur verloren. Kulturgelder sind wichtig für die Künstler. Kunst schafft einen Zugang zu den Menschen, sie berührt, regt zum Nachdenken an, konfrontiert uns mit die Gesellschaft betreffende Themen. Ich studiere an der Hochschule der Künste Bern Theater und absolvierte ein Praktikum am Luzerner Theater. Ich staunte, wie leidenschaftlich und mit wie viel Sorgfalt in diesem Haus gearbeitet wird. Es wäre ein Jammer und grosser Verlust, müsste die Institution in Zukunft bei den Produktionen einsparen und könnte diese Arbeit nicht mehr mit eben dieser bewundernswerten Sorgfalt und Leidenschaft verrichtet werden. Ich hoffe sehr, dass das Luzerner Theater uns weiterhin in seiner Qualität erhalten bleibt.

Gast

#157

2016-11-07 20:44

Theater muss sein.
Es gibt keinen vergleichbaren Ort.
Wir brauchen diese Häuser, um zu leben, um weiterzuleben.

Gast

#158

2016-11-07 22:16

Weil das Luzerner Theater seit vielen Jahren trotz kleiner Bühne große Oper mit großartigen Künstlern bietet, die Impulse selbst für große Häuser setzt.

Gast

#159

2016-11-07 22:19

Kultur und Bildung ist wichtig und muss unterstützt werden. Es ist schon traurig genug, dass Kindern nicht mehr ausreichend die Möglichkeit gegeben wird, Musik, Theater, Kunst oder gar das Handarbeiten und Werken in der Schule kennen zu lernen; das darf nicht so weiter gehen! Begeisterten Musikern und Künstlern darf nicht die Grundlage ihres Schaffens genommen werden.

Gast

#160

2016-11-07 22:26

Mein Sohn Jakob Stark ist Schauspieler am Theater in Luzern. Ich habe dort eine positieve Aufbruchstimmung gespürt und denke dass diese sich fortsetzen muss!!!!!!!!!!!!!!!
Grüsse Jürgen Stark

Gast

#161

2016-11-08 00:01

Kultur ist Bildung und Nahrung für die Mesnchen.
Es kann ja nicht ssein, dass Luzern noch im Sommer bereit war für eine Sall Modulable Millionen zu investieren und jetzt die Kultur auszubluten lässt!!!!!

Dieser Kommentar wurde von dessen Autor entfernt (Details zeigen)

2016-11-08 00:04



Gast

#163

2016-11-08 03:50

Kultur kostet, aber Kulturlosigkeit kommt eine Gesellschaft viel teurer zu stehen. Eine Subventionskürzung hätte nicht "nur" verheerende Auswirkungen für die Kulturszene, ein Abbau des kulturellen Angebotes bedeutet eine tiefere Lebensqualität für die Menschen in der Zentralschweiz. Luzern verlöre sehr an Attraktivität.

Gast

#164

2016-11-08 07:27

Weil ich selber Musical-Darstellerin und Choreografin bin und meine berufliche Existenz gefährdet ist dadurch!

Gast

#165

2016-11-08 10:21

Leistungen an Kulturschaffen dürfen unter keinen Umständen abgebaut werden. Kultur ist ein wichtiger Bestandteil unserer Zivilisation. Es wollen nicht alle Fussball spielen!

Gast

#166

2016-11-08 11:00

Kultur ist wichtig. Dazu gehört ein breites Angebot, was man der Bevölkerung anbieten soll.

Gast

#167

2016-11-08 16:23

Ein Mensch ohne Kultur ist ein Mensch ohne Rückgrat !

Gast

#168

2016-11-08 17:23

diese Petition habe ich unterschrieben, weil die Kultur einen ganz speziellen, nicht ersetzbaren Beitrag zur Qualität des Zusammenlebens beisteuert!

Gast

#169

2016-11-09 11:52

Luzern lebt unter anderem von der Kultur, sie ist deshalb unverzichtbar. Es ist unverständlich, dass gewisse Kreise bei der Kultur sparen wollen. Wir sind ja gottseidank nicht Amerika!

Gast

#170

2016-11-09 12:23

Eine vielfältige Kultur in hoher professioneller Qualität ist für unseren Kanton und weit darüber hinaus ausserordentlich wichtig. Wir sind ein Kulturkanton und sollen es bleiben. Die Kultur ist so zu sagen unsere herausragende Industrie. Sie dient dem Tourismus und damit vielen weiteren Wirtschaftszweigen. Sie fördert die Menschlichkeit und die Herzensbildung.

Gast

#171

2016-11-09 12:49

Als Präsident SAT-Theaterverein Biel/Bienne bekämpfe ich auch in unserer Stadt/Region solche unsinnigen Sparübungen.

Gast

#172

2016-11-09 14:02

Ich hoffe auf einen demokratischen, transparenten und engagierten Prozess für eine starke und vielfältige Kultur- und Theaterszene mit neuem Haus an der Reuss!

Gast

#173

2016-11-09 16:10

Die Kürzungen im Kulturbereich werden den Glanz der Kulturstadt Luzern verblassen lassen. Das darf nicht sein, jetzt, wo z.B. das Theater zu einem beispiellosen Aufbruch ansetzt.


Gast

#174

2016-11-09 17:30

Weil Kultur NOT-WENDEND ist!!!

Gast

#175

2016-11-09 17:43

geistige nahrung hält uns lebendig, wach und entwicklungsfähig, nährt unsere Sinne