Diskriminierung und ungleiche Behandlung von Eltern mit behinderten Kindern!

 

Liebe Leserin, lieber Leser,

seit dem 01.01.2020 dürfen alle Kinder in MV kostenlos den Hort besuchen. Hiervon ausgenommen sind Kinder die aufgrund einer Behinderung einen Integrationshelfer benötigen. Unsere Kinder wurden mal wieder im Beschluss der Landesregierung vergessen! Um ggf. eine Kostenzusage für den Integrationshelfer bekommen zu können, werden die Eltern Jahr für Jahr vom zuständigen Sozialamt aufgefordert sich einer Einkommens- und Vermögensprüfung unterziehen zu lassen. Das Amt prüft mit diesen Angaben ob sich die Eltern von behinderten Kindern an den Kosten des Integrationshelfers beteiligen können.
Das ist nicht nur unverschämt sondern auch diskriminierend !
Mit dem von der Landesregierung vorgegebenen Betreuungsschlüssel kann keine Einrichtung dieser Verantwortung gerecht werden, womit unsere Kinder einen Integrationshelfer an Ihrer Seite brauchen . Unter anderem benötigen die Kinder Hilfe bei der Nahrungsaufnahme, beim Toilettengang, bei der Kommunikation und vielem mehr. Erschwerend kommt hinzu, dass viele Kinder teilweise weglaufgefährdet sind. Wir wollen darauf aufmerksam machen, dass diese Ungerechtigkeit nicht sein darf!
Wir fordern gleiches Recht für ALLE KINDER!
Es darf nicht sein, dass Eltern von behinderten Kinder so ungerecht behandelt werden! Bitte helfen Sie uns so viel Aufmerksamkeit und Unterschriften wie möglich zu sammeln. Diese Diskriminierung gegenüber Kindern mit Handicap und Ihren Eltern muss endlich ein Ende haben.

Vielen Dank im Namen vieler Eltern und ihren Kindern für ihre Unterstützung!

Unterschreibe diese Petition

Mit meiner Unterschrift ermächtige ich Kathleen Schmidt, meine in diesem Formular gemachten Angaben an Personen weiterzugeben, die hinsichtlich des Sachverhalts die Entscheidungsgewalt haben.


ODER




Bezahlte Werbung

Wir machen bei 3000 Menschen Werbung für diese Petition.

Erfahren Sie mehr …