Ärzte gegen Impflicht, insbesondere keine Impflicht für Minderjährige!

Der 124. Deutsche Ärztetag hat beschlossen, Zitat: "..., dass das Recht auf Bildung im Winter 2021/2022 nur mit einer rechtzeitigen COVID-19-Impfung gesichert werden kann". Im Umkehrschluss bedeutet diese Aussage, dass ein nichtgeimpfter Minderjähriger kein Recht mehr auf Bildung hat. Das Recht auf Bildung ist im GG Art. 7 festgeschrieben und das Selbstbestimmungsrecht im GG Art. 2.

Ich habe persönlich große Bedenken gegen diese Impfstoffe, insbesondere bei Kindern und Jugendlichen. So manche ärztliche Kollegen können das sicherlich nachvollziehen. In vielen Gesprächen mit ehemaligen Berufskollegen wurde mir das auch bestätigt (siehe auch #nichtmeinaerztetag) 

Als pensionierte Chefärztin für Chirurgie fordere ich alle ärztlichen Kollegen auf, die auch Bedenken gegen diesen Beschlus des 124. Ärztetages haben, diese Petition zu unterstützen.


Dr. med. Christina Jahn    Verfasser der Petition kontaktieren

Unterschreibe diese Petition

Mit meiner Unterschrift ermächtige ich Dr. med. Christina Jahn, meine in diesem Formular gemachten Angaben an Personen weiterzugeben, die hinsichtlich des Sachverhalts die Entscheidungsgewalt haben.


ODER

Sie werden eine E-Mail mit einem Link zur Bestätigung Ihrer Unterschrift erhalten. Um sicherzustellen, dass Sie unsere E-Mails erhalten, fügen Sie bitte info@petitionen.com Ihrem Adressbuch oder Ihrer Liste mit sicheren Absendern hinzu.

Bitte beachten Sie, dass Sie Ihre Unterschrift nicht durch eine Antwort auf diese Nachricht bestätigen können.




Bezahlte Werbung

Wir machen bei 3000 Menschen Werbung für diese Petition.

Erfahren Sie mehr …