Verzicht des Bundesrates auf 50% des Lohnes wegen verhängten Pandemie-Massnahmen

Seit Ende Februar 2020 auferlegt der Bundesrat der Schweizer Bevölkerung sinnlose und unlogische Massnahmen, welche Entlassungen, Kurzarbeit, Konkurse, usw. zur Folge haben und dadurch viele Bürger in finanzielle Nöte geraten. Der Bundesrat hingegen, der für diese Massnahmen verantwortlich ist, bekommt weiterhin seinen vollen Lohn, der erst noch durch die Steuern der Schweizer Bevölkerung bezahlt wird. Aussagen von Guy Parmelin "ich habe keine schlaflosen Nächte" ist eine Ohrfeige für jeden Schweizer Bürger, der nicht weiss, wie er nächsten Monat seine Rechnungen bezahlen soll und was er morgen essen soll. 

Diese Petition verlangt deshalb, dass der gesamte Bundesrat aus Solidarität gegenüber der gesamten Schweizer Bevölkderung, auf mindestens 50% seines Lohnes für die Jahre 2020, 2021 und 2022 verzichtet.

Unterschreibe diese Petition

Mit meiner Unterschrift ermächtige ich Tammy Henkel, meine Unterschrift an Personen weiterzugeben, die hinsichtlich des Sachverhalts die Entscheidungsgewalt haben.


ODER

Sie werden eine E-Mail mit einem Link zur Bestätigung Ihrer Unterschrift erhalten. Um sicherzustellen, dass Sie unsere E-Mails erhalten, fügen Sie bitte info@petitionen.com Ihrem Adressbuch oder Ihrer Liste mit sicheren Absendern hinzu.

Bitte beachten Sie, dass Sie Ihre Unterschrift nicht durch eine Antwort auf diese Nachricht bestätigen können.




Bezahlte Werbung

Wir machen bei 3000 Menschen Werbung für diese Petition.

Erfahren Sie mehr …