Umbau des Helene Lange Gymnasiums unter Berücksichtigung der Bedürfnisse der Anwohner und der Natur  

Am 4.7.2019 wurden im Helene Lange Gymnasium deren aktueller Schüler-, Lehrer- und Elternschaft mehrere Modelle für einen schon lange angedachten Umbau des Schulgebäudes vorgestellt. Anwohner wurden über diesen Termin weder informiert noch in anderer Weise einbezogen.

http://www.stadtrat.fuerth.de/vo0050.php?__kvonr=56055

Das aktuell favorisierte Modell sieht neben einem Komplettsanierung außerdem die Errichtung einer 6-fach Sporthalle (2-geschossig mit zwei übereinanderliegenden 3-fach Hallen) für Vereinssport vor. Dies bedeutet eine unzumutbare Verkehrs- und Lärmbelastung für die Anwohner in diesem dicht besiedelten und von engen Straßen durchzogenenen Wohngebiet, sowie auch für alle die sich in und um den Stadtpark gern aufhalten. Weiterhin bedeutet dieses Großprojekt das Abholzen einer Reihe sehr alter, immenser Bäume. Eine Beschlussfassung über die Grundkonzepte soll im Stadtrat schon am 24.07.2019 getroffen werden. Wir fordern, dass eine Entscheidungsfindung das Mitspracherecht der Anwohner berücksichtigt und die Vertreter des Stadtrats einen Termin für eine öffentliche Anhörung dieser gewährleisten.  


Antje & Javier Arigita    Verfasser der Petition kontaktieren

Unterschreibe diese Petition

Mit meiner Unterschrift ermächtige ich Antje & Javier Arigita, meine Unterschrift an Personen weiterzugeben, die hinsichtlich des Sachverhalts die Entscheidungsgewalt haben.


ODER

Sie werden eine E-Mail mit einem Link zur Bestätigung Ihrer Unterschrift erhalten. Um sicherzustellen, dass Sie unsere E-Mails erhalten, fügen Sie bitte info@petitionen.com Ihrem Adressbuch oder Ihrer Liste mit sicheren Absendern hinzu.

Bezahlte Werbung

Wir machen bei 3000 Menschen Werbung für diese Petition.

Erfahren Sie mehr …

Facebook