Stillstand beenden! - Umgehende Wiederermöglichung von adäquater künstlerisch-praktischer Ausbildung an der HfMT Köln

*english version below*
 
NEU 28. April 2021 : Reaktion auf die aktuelle Situation an der HfMT Köln
 

Wir nehmen die aktuelle Situation aufgrund der Corona-Pandemie sehr ernst und sprechen uns für eine intensive Teststrategie und Hygienemaßnahmen aus. Wir fordern die Ermöglichung eines umfangreichen Studiums innerhalb des gesetzlichen Rahmens.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte über das Kontaktformular der Petition an uns.

Unsere Forderungen:

  • Wertung des SoSe 21 als „Kann-Semester“
  • Ermöglichung von Präsenzunterricht + Korrepetition, Gewährung des vollen Unterrichtsanspruchs
  • Stufenweise Gruppenunterricht/Kammermusik durch Teststrategie ermöglichen, Vorrang für Studierende mit Hauptfach Kammermusik
  • Chancengleichheit mit anderen Musikhochschulen in Deutschland herstellen
  • Onlineangebot für Risikogruppen und auf Wunsch aufrecht erhalten

Petitionstext:

Seit über einem Jahr findet Lehre an der Hochschule für Musik und Tanz Köln, wenn überhaupt, nur stark eingeschränkt statt. Als Studierende der HfMT sehen wir uns in der Pflicht, zum Ausdruck zu bringen, welche Auswirkungen die Corona-Bestimmungen auf uns und unsere Zukunftsaussichten haben und gegen die Fortführung der Einschränkungen zu protestieren.

Alle Studiengänge der HfMT vertreten höchste künstlerische Ansprüche. Die regelmäßige intensive Betreuung seitens der Lehrenden ist wesentlicher Bestandteil einer Ausbildung, die uns Studierende auf den Beruf vorbereiten soll. Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, dass der Präsenzunterricht auf diesem künstlerischen Niveau in keiner Weise durch Onlineunterricht ersetzt werden kann. Künstlerische Studienfächer sind nicht mit anderen Studiengängen (bspw. wissenschaftlichen Studiengängen an Universitäten) gleichzusetzen. Wir fordern daher, die Präsenzlehre zu jedem Zeitpunkt zu gewährleisten.

Regelmäßige Korrepetition ist zwingend notwendig, um sich angemessen auf Wettbewerbe, Probespiele, etc. vorbereiten zu können. Bei Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln müssen interne Vorspiele und Probespieltrainings in Kleingruppen realisiert werden, um eine realistische Chance für eine beruflich erfolgreiche Zukunft zu bieten.

Für Studierende mit dem Hauptfach Kammermusik ist es notwendig, dass der Unterrichtsanspruch seitens der Hochschule erfüllt wird. Wir wünschen uns, dass es diesen Ensembles gestattet wird, unter Testpflicht in der Hochschule zu proben und Unterricht zu erhalten.

Für das Sommersemester 2020 wurden unkompliziert Studienverlängerungen angeboten. Da das Wintersemester 2020/21 und das Sommersemester 2021 de facto keine Verbesserung gebracht hat, wollen wir, dass es ebenfalls als „Kann-“, „Flexi-“ oder „Nicht- Semester“ gewertet und behandelt wird.
Das Zugeständnis, dass die Vorlesungszeit bis zum 31.08.2021 ausgedehnt werden darf, kann keinen Ersatz für unser ausgesetztes Studium darstellen. Momentan findet lediglich Onlineunterricht statt, zuvor wurde nur mit halben Deputat unterrichtet, Kammermusik-Studierende können ihrem Hauptfach nicht nachgehen, es findet keine ausreichende Vorbereitung auf Probespiele statt. Das Sommersemester 2021 kann unter diesen Umständen nicht als vollwertiges Semester gewertet werden.

An vielen anderen Hochschulen deutschlandweit hat im letzten Semester durch ein funktionierendes Hygienekonzept annähernd konstant Präsenzunterricht stattgefunden. Wir sind durch mangelnde Praxis bei Probespielen/Vorsingen, Wettbewerben etc. – ganz allgemein unserer Berufsvorbereitung – klar im Nachteil. Deshalb fordern wir, dass Chancengleichheit zu unseren Mitstudierenden hergestellt wird.

Natürlich nehmen wir die aktuelle pandemiebedingte Situation sehr ernst. Allen Studierenden, Lehrenden und MitarbeiterInnen, die der Risikogruppe angehören oder sich generell nicht der Präsenz in der Hochschule aussetzen möchten, soll das Angebot für Onlineunterricht erhalten bleiben.

Wir Studierenden erklären uns gern dazu bereit, bei der Planung der Hochschulöffnung unter Corona- Bestimmungen mitzuwirken und wünschen uns eine transparente Kommunikation bei der Begründung der Maßnahmen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir uns vorbehalten, uns in dieser Angelegenheit an eine breitere Öffentlichkeit zu wenden.

english version:

NEW April 28, 2021:

We take the current situation due to the corona pandemic very seriously and are in favor of an intensive test strategy and hygiene measures. We demand that extensive studies be made possible within the legal framework.

If you have any questions, please contact us using the petition contact form.

Requirements:

  • Evaluation of the summer semester 21 as an "optional semester"
  • Enable live lessons + piano, full teaching entitlement
  • gradually enable group lessons/chamber music through tests, beginning with students majoring in chamber music
  • Create equal opportunities with other universities in Germany
  • Maintain online offer for risk groups

petition text:

For over one year at the Hochschule für Musik und Tanz Köln, teaching has been heavily restricted and for periods of time completely forbidden. As students at the HfMT Köln, we feel duty bound to express the effects which the Corona restrictions have had on us and our futures and to protest against the continuation of the restrictions.
 
Every course at the HfMT represents the height of musical standards. The regular and intensive supervision by the teaching staff is a fundamental part of an education which should prepare us as students for our chosen career path. We would like to explicitly emphasise that live lessons of this artistic level can in no way be replaced by online lessons. Artistic subjects are not comparable with other courses (for instance scientific subjects at universities). It is impossible to consider digital lessons in music education as anything close to adequate. Therefore, we suggest that live lessons be guaranteed.
 
For students majoring in chamber music, it is necessary that the teaching requirement is met by the university. We would like these ensembles to be allowed to rehearse and receive lessons at the university with compulsory tests.

The admission that the lecture period can be extended until 31/08/2021 cannot be a substitute for our suspended studies. Only half of the normal amount of Individual lessons is possible, chamber music students do not receive any lessons and there is insufficient preparation for auditions. Under these circumstances, the summer semester 2021 cannot be counted as a full semester.

Uncomplicated study extensions were offered during the Summer Semester in 2020. As the Wintersemester 2020/21 and Summer Semester 2021 brought no improvement, we ask that this semester is also classified and handled as a ‘Non-semester’ or ‘Flexi-semester’.
 
In many hochschules over Germany, a relatively normal practical lesson structure was implemented over the last semesters. Students from other Hochschules have long since returned to an almost normal lesson structure. They could continue their development due to live lessons and a suitable situation with regards to practicing within the Hochschule. Our Hochschule made this impossible and our students have had only sporadic access at best to this central element of our study. Therefore, we demand that the odds should be balanced in favour of our music students!
 
Of course, we do take the current pandemic situation very seriously. All students, teachers and employees who belong to an at-risk group or generally want to pause their live lessons in the Hochschule should continue to receive lessons online.
 
We students are happy to agree to cooperate in the planning of the Hochschule opening under Corona-conform regulations and ask for a transparent communication with regards to the justification of the measures.
 
Please understand that we reserve our rights in this case to appeal to a wider audience.

Studierende der Hochschule für Musik und Tanz Köln    Verfasser der Petition kontaktieren

Unterschreibe diese Petition

Mit meiner Unterschrift ermächtige ich Studierende der Hochschule für Musik und Tanz Köln, meine Unterschrift an Personen weiterzugeben, die hinsichtlich des Sachverhalts die Entscheidungsgewalt haben.


ODER

Sie werden eine E-Mail mit einem Link zur Bestätigung Ihrer Unterschrift erhalten. Um sicherzustellen, dass Sie unsere E-Mails erhalten, fügen Sie bitte info@petitionen.com Ihrem Adressbuch oder Ihrer Liste mit sicheren Absendern hinzu.

Bitte beachten Sie, dass Sie Ihre Unterschrift nicht durch eine Antwort auf diese Nachricht bestätigen können.




Bezahlte Werbung

Wir machen bei 3000 Menschen Werbung für diese Petition.

Erfahren Sie mehr …