Werdende Väter sollen beim Gynäkologen Zutritt haben, sowie in Kreissäle und unbegrenzte Besuchzeiten mit den Geschwisterkindern

Kommentare

#3

Weil der Vater diesen einzigartigen Moment nicht verpassen darf

Elena Stumpf (Sinsheim, 2020-10-06)

#12

Weil es mich aktuell betrifft

Jennifer Löwen (Rheda-Wiedenbrück , 2020-10-07)

#13

Es ist einfach nur richtig ubd wichtig, dass väter bei sowas anwesend sind. Sowie auch geschwisterkinder.

Nadine Taylor (Altenstadt a.d.Waldnaab, 2020-10-07)

#15

Weil der Vater und die Geschwister dazu gehören ❤️

Sarah Kuennecke (Salzgitter , 2020-10-07)

#17

Ich selbst im Moment schwanger bin und mein Mann und meine Tochter nach der Einbindung zu den regulären Besuchszeiten sehen möchte!

Anne Eifler (Karlsruhe , 2020-10-07)

#19

Ich unterschreibe, weil ich aktuell selbst schwanger bin und ich es den Vätern gegenüber unfair finde, wenn sie bei Untersuchungen nicht dabei sein dürfen!

Lisa Bölte (Ockenheim, 2020-10-07)

#22

Hiermit unterschrieben ich Jasmin Vollmer das ich ganz dieser meinung bin das werdende Väter bei einer Schwangerschaft egal ob Untersuchung oder Geburt dabei sein darf

Jasmin Vollmer (Bachhagel, 2020-10-07)

#24

Selber betroffen

Svenja Hildebrandt (37699 Fürstenberg, 2020-10-07)

#29

M. Koller

Manuela Koller (Bühlertal, 2020-10-07)

#30

Ich in der selben Situation war und ich dann schließlich mich für eine ambulante Geburt entschieden habe.

Tanja Mayer (Porta Westfalica , 2020-10-07)

#34

Ich selber Schwanger bin (zwillinge) und ein 3 jähriges Kind zuhause habe. Mein lebensgefährte hat schon 2 kinder, und die Mütter haben beide die anwesenheit bei den Untersuchungen und zur Geburt verweigert. Ich wollte ihm das ermöglichen. Aber durch Corona ist es nicht möglich. Und meine Tochter sollte auch zu mir rein dürfen. Da ich wahrscheinlich für 2 monate im Krankenhaus bleiben muss. Und das geht für mich garnicht das mein Kind mich nicht besuchen darf.

Michelle Beckmann (Pegau, 2020-10-07)

#38

Ich unterschreibe weil ich selbst Mama und schwanger bin und es schrecklich finde dem Vater oder den Geschwistern die Möglichkeit zu nehmen Zeit mit Baby und Mama zu verbringen. Gerade die ersten Tage sind sehr wichtig und schweißen einen als Familie noch mehr zusammen.

Lendita Schmeier (Neuss , 2020-10-07)

#39

Ich unterschreibe, weil ich es genauso sehe, dass es wichtig für die Bindung ist, dass Väter und Geschwisterkinder die Mama in der Schwangerschaft als auch bei der Geburt begleiten dürfen.

Lianr Jaha (Magdeburg , 2020-10-07)

#40

Der Papa ist genauso ein Elternteil wie die Mama und hat deswegen meiner Meinung nach die gleiche Rechte. Er freut sich auch auf das Kind und möchte sehen das bei den Vorsorgeuntersuchungen alles in Ordnung ist und vor allem möchte er das Kind später im Krankenhaus auch kennen lernen und da reicht eine Stunde am Tag nicht. Das Kind sollte ab dem ersten Tag mit Mama und Papa kuscheln dürfen.
Die Geschwisterkinder sind genauso wichtig wie die Eltern, diese freuen sich auch auf das neue Kind und verstehen nicht warum sie auch die Mama in der Zeit in der sie mir dem Neugeborenen im Krankenhaus nicht sehen können, somit wird meiner Meinung nach das Kind sxjonmal da kleine Geschwisterchen mit etwas schlechtem verbinden, da ja die Mama ein paar Tage weg war.

Melanie Kasper (75223 Niefern-Öschelbronn, 2020-10-07)

#44

Ich unterschreibe, weil es für mich das schlimmste wäre, wnn ich entbinden und mein Mann nicht dabei sein kann bzw mich nur ganz kurz besuchen darf. Bei unsere Tochter war ich so froh, dass er mich die ganzen 13h begleitet hat.

Diana Luplow (Rostock , 2020-10-07)

#45

Selbst schwanger bin und es schrecklich ist das mein Mann sein Kind noch nie gesehen hat.

Natalie Patzer (Baruth/ Mark, 2020-10-07)

#47

Ich selbst im März ein Kind bekomme. Gerade für Mütter die ihr erstes Kind erwarten ist es schrecklich mit dem Gedanken spielen zu müssen, alleine zu entbinden.

Laura Pfundstein (Krefeld , 2020-10-07)

#51

Ich unterschreibe, weil ich denke das es schon schwer genug ist die ganzen Gefühle im Krankenhaus größtenteils mit sich alleine auszumachen. Dann noch die Einschränkungen bei Besuchen (Vater nur Stunde /Geschwister garnicht) ist eine echte Zumutung!

Saskia Döpner (Burscheid , 2020-10-07)

#52

Weil ich meinen Mann bei der Geburt dabei haben will und meine Kinder ihre Schwester sofort kennen lernen sollen

Diana Limburg (Grünberg , 2020-10-07)

#53

Weil sie ein Recht haben diesen einmaligen Augenblick nicht zu verpassen

Sarah Koller (Kandel, 2020-10-07)

#61

Ich schwanger bin und mein Mann bei der geburt dabei sein soll und meine tochter uns dann auch im kh besuchen soll

Franziska Häusler (Stuttgart , 2020-10-07)

#66

Ich möchte das meine Enkeltochter von ihrem Papa ebenso begleitet und begrüßt werden kann wie es unser seelisches Wohl vorsieht. Für alle Mamas, Papas und neue erdenburger

Dana Oschwald (Weilmun, 2020-10-07)

#67

Ich unterschreibe weil ich möchte das Väter das gleiche Recht wie Mütter haben. Ich finde es unteraller Sau den Vätern alles zu nehmen so können sie gar keine richtige Bindung zum Kind aufbauen.

Janine Krause (Berlin, 2020-10-07)

#77

Auch Väter haben ein Recht auf Ihr Kind

Melanie Breitenfeld (Pforzheim, 2020-10-07)

#81

Ich schwanger bin.

Charleen Bolhöfer (Bremen , 2020-10-07)

#82

Es ist unmenschlich eine Frau das alles ohne ihren durch stehen zu lassen

Jasmin Altuntas (Hessisch Oldendorf , 2020-10-07)

#84

Ich unterschreibe, weil ich das unmöglich finde das die Väter immer die Leidtragenden sind und er genau so zu dem Baby gehört wie die Frau und er hat genau das Anrecht die Termine und Geburt mitzu erleben

Alina Henze (Bremen , 2020-10-07)

#86

Ich selbst schwanger bin und eine Geburt nicht das einfachste ist und man sich wohler fühlt wenn der Mann dabei sein kann.

Lisa Keydel (Hannover , 2020-10-07)

#87

Ich im März mein zweites Kind bekomme und alle werdenden Eltern ein recht darauf haben, das Väter und auch Geschwister dabei sein dürfen bzw ihre Mama besuchen dürfen.

Mareike Zimmermann (Bad salzuflen , 2020-10-07)

#90

Ich selbst ein Kind habe und den Vätern und Müttern aktuell etwas ganz wichtiges genommen wird. Dann muss man halt eine Maske anziehen.

Sandra Bielarsz (Dinslaken, 2020-10-07)

#95

Ich unterschreibe, weil ich selbst schwanger bin mit dem ersten Baby und mein Mann komplett ausgegrenzt wird und es auch jetzt (23.SSW) für ihn total unrealistisch ist!!!

Sarah Goldmann (Gommern , 2020-10-07)

#96

Ich bin selbst schwanger und finde es wichtig das der Partner dabei ist wenn man so etwas schweres alleine durch machen muss ist es echt unschön. Und wenn mein Partner zb corona haben sollte dann hätte ich das ja auch aber trotzdem muss ich behandelt werden

Melissa Stolp (Windesheim , 2020-10-07)

#99

Ich bin selbst schwanger und möchte mir garnicht vorstellen wie schlimm es wird wenn mein Mann bei der Geburt nicht dabei sein darf. Auch danach ist eine Stunde Besuchszeit einfach nur unbegreiflich...

Dominique H. (Babenhausen, 2020-10-07)

#103

ich selbst als werdende Mama gerne meinen Mann und meinen 1.5 jährigen Sohn im Krankenhaus hätte während bzw nach der Entbindung.

Lisa Resch (Hannover, 2020-10-07)

#104

... ich selbst schwanger bin und möchte, dass mein Mann die Möglichkeit bekommt, mich zu begleiten.

Aline Nietiedt (Berlin , 2020-10-07)

#117

Ich selbst Mutter von 3 Kindern bin und den Wunsch absolut nachvollziehen kann.

Dana Kosicki (Am Mellensee , 2020-10-07)

#119

Ich unterschreibe weil ich finde BEIDE ELTERNTEILE sollen dass Recht darauf haben sein Kind beim Gynäkologen bzw. auch nach der Geburt sehen zu dürfen!

Im Haushalt lebt man ja auch gemeinsam, also wenn einer Covid-19 hat, hat es sowiso das 2. Elternteil auch!

Sabrina Eisenköck (Grieskirchen, 2020-10-07)

#122

Ich unterschreibe weil, ich auch möchte das mein Mann bei der Geburt dabei ist und auch unbegrenzt nach der Geburt bleiben darf und vor allem das mein Sohn nach der Geburt sein geschwischterchen sehen und kennenlernen kann.

Selina Frank (Denkingen , 2020-10-07)

#123

Mein Kind im Februar auf die Welt kommen wird und ich als Vater bei meiner Frau sein möchte.

Franz Bühr (Schwäbisch Gmünd, 2020-10-07)

#124

Ich meinen Mann im Kreissaal an meiner Seite brauche

Viktoria Bohnebeck (Kreuztal, 2020-10-07)

#131

Ich selbst betroffen bin.

Kathrin Neuhaus (Recklinghausen , 2020-10-07)

#132

Weil ich selbst Schwanger bin und ich ohne meinen Mann im Kreißsaal nicht sein möchte. Frau braucht die Unterstützung um das Kind auf die Welt zu bringen.

Janina Werle (Welgesheim, 2020-10-07)

#134

Ich befürworte es, dass werdende Väter bei der Geburt dabei sein sollten. Wichtig ist es auch, das er uneingeschränkt Besuchsrecht hat mit Geschwisterkindern.

Kornelia Windirsch (89287 Bellenberg, 2020-10-07)

#141

Ich schwanger bin und auch mein Mann gerne bei den Arztuntersuchungen dabei wäre.

Lone Kowalewski (Schwedeneck , 2020-10-07)

#142

Ich unterschreibe weil ich es wichtig finde, dass die Väter bei der Geburt dabei sind.

Manuela Polli (Asten, 2020-10-07)

#144

weil, ich es wichtig finde, dass die Väter die Entwicklung ihres eignen Kindes miterleben, eine Bindung aufbauen und genauso aufgeklärt werden. Sie gehören zur Schwangerschaft genauso dazu wie die Frauen! Im Kreißsaal ebenso, die Frau möchte den Vater des Kindes bei der Geburt dabei haben, so wie auch jeder Vater dieses besondere Ereignis miterleben will und für seine Frau einfach da sein möchte! Es ist ein wichtiger Meilenstein im Leben und in einer Partnerschaft, der beiden Partnern ermöglicht werden sollte!

Stephanie Baas (Freital, 2020-10-07)

#150

Ich unterschreibe auch,weil es für mich sehr wichtig ist,dass der Kindesvater bei der Geburt sowie danach ohne irgendwelche Einschränkungen der Besuchszeiten o.ä im Krankenhaus bleiben/sein darf.

Anke Seeberg (Aurich, 2020-10-07)

#153

Weil es wichtig und für die werdenden Eltern und der Bindung zum Kind

Jenifer Stolp (Windesheim , 2020-10-07)

#157

Ich selbst schwanger bin und mein Mann mich bei den Terminen während der Schwangerschaft und vor allem während der Geburt begleiten und teilhaben soll.

Lisa Burg (Schmelz , 2020-10-07)

#159

Ich selber schwanger bin und mein partner sein Kind noch nie gesehen hat

Vanessa Hanssen (Heide, 2020-10-07)

#172

Ich im März 2021 entbinden werde und ich möchte das sowohl mein Mann als auch meine Kinder so oft und solange zu mir und dem Geschwisterchen kommen können wie sie es wollen.

Sarah Firzlaff (Oberhausen , 2020-10-08)

#177

Ich zurzeit selber schwanger bin und ich mich nicht damit anfreunden kann, dass der Vater nur 1h besuchszeit hat und auch erst kuuurz vor der Geburt in den Kreißsaal darf.

Jacqueline Cabeza (Hannover, 2020-10-08)

#180

Es ein einmaliges freudiges nicht vergessen Wunder ist ein neues Leben.

Gerhard Patzer (Baruth/Mark OT Paplitz, 2020-10-08)

#197

Ich unterschreibe diese Petition, weil ich das ganz genauso sehe. Ich bin zur Zeit auch Schwanger (22+2) und mein Partner durfte bisher nur einmal mit zu einem Termin kommen. Was ich für Ihn sehr Schade finde da es auch sein erstes Kind ist und er dadurch nicht wirklich mit einbezogen wird / werden kann was dies angeht.

Daniela Arens (Bad Breisig, 2020-10-08)



Bezahlte Werbung

Wir machen bei 3000 Menschen Werbung für diese Petition.

Erfahren Sie mehr …

Facebook