Kein Astrazeneca für bestimmte Vorerkrankungen

Impfung100__v-ARDFotogalerie1.jpgIn kurzesteter Zeit sind in Deutschland, Norwegen, Finnland und Dänemark, nach der Impfung mit Astrazeneca überwiegend Frauen und ein Mann an einer Sinusthrombose erkrankt oder gestorben.

Damit nicht noch mehr Menschen erkranken oder sterben, fordern wir mit dieser Petition die Regierung auf, 

Vorerkrankte Personen mit Neurologischen Vorerkrankungen und Personen mit Gerinnungsstörung sowie junge Frauen die die Antibabypille einnehmen, nicht mit diesem Impfstoff zu impfen.

Es kann nicht sein, das die Regierung behauptet Astrazeneca sei sicher. Niemand kann die Sicherheit von Astrazeneca garantieren ! Bei einer Pressekonferenz, hat Frau Merkel zugesichert, Astrazeneca sei ein guter Impfstoff (" dieses möchte ich auch nicht abstreiten " ). und weitere Untersuchungen haben ergeben, diesen Impfstoff ohne Bedenken weiter zu verabreichen.

Fakt ist :

Astrazeneca ist für bestimmte Personen nicht der richtige Impfstoff.

Warum erkranken dann so viele Menschen, nach einer Impfung mit Astrazeneca ? 

Warum gab es Todesfälle nach der Impfung mit Astrazeneca?

Unterstützen Sie mit ihrer Unterschrift, die oben genannten Personen zu schützen.

Schließlich gibt es noch andere Impfstoffe.

 

 

 

Unterschreibe diese Petition

Mit meiner Unterschrift ermächtige ich Jörg Bohlen, meine Unterschrift an Personen weiterzugeben, die hinsichtlich des Sachverhalts die Entscheidungsgewalt haben.


ODER

Sie werden eine E-Mail mit einem Link zur Bestätigung Ihrer Unterschrift erhalten. Um sicherzustellen, dass Sie unsere E-Mails erhalten, fügen Sie bitte info@petitionen.com Ihrem Adressbuch oder Ihrer Liste mit sicheren Absendern hinzu.

Bitte beachten Sie, dass Sie Ihre Unterschrift nicht durch eine Antwort auf diese Nachricht bestätigen können.




Bezahlte Werbung

Wir machen bei 3000 Menschen Werbung für diese Petition.

Erfahren Sie mehr …