Grenzgänger Bayern-Österreich

Sehr geehrtes Kabinett des Freistaat Bayern!

Nach dem letzten Lockdown waren bereits eine Vielzahl an Menschen im Grenzgebiet Bayern-Österreich von Einschränkungen betroffen. Ist Ihnen eigentlich klar, dass grenzübergreifend Familien leben? Als Beispiel kann man nicht mal, um seine Oma zu versorgen -auch ohne Kontakt - ohne negativen Test die Grenze überschreiten (derzeit von Österreich nach Deutschland) . Sie nehmen massiven Eingriff in die Rechte eines jeden EU-BÜRGERS!! Es ist nicht rechtens, Familien zu trennen und Berufspendler zu schickanieren. Auch Landkreise untereinander pendeln, ungeachtet der Inzidenzzahlen! 

Wo sollen Berufspendler ein Testzentrum aufsuchen? 

Bereits jetzt sind die Testzentren terminlich übervoll. Wieviel kosten die Tests und wer bezahlt das alles??

Vielleicht denken Sie auch an die Wirtschaft im Grenzbereich!

ALLE UNTERZEICHNETEN WOLLEN SIE EINDRINGLICH BITTEN, DIE MASSNAHMEN ZU ÜBERDENKEN.

Unterschreibe diese Petition

Mit meiner Unterschrift ermächtige ich Stefan Hatheier, meine Unterschrift an Personen weiterzugeben, die hinsichtlich des Sachverhalts die Entscheidungsgewalt haben.


ODER

Sie werden eine E-Mail mit einem Link zur Bestätigung Ihrer Unterschrift erhalten. Um sicherzustellen, dass Sie unsere E-Mails erhalten, fügen Sie bitte info@petitionen.com Ihrem Adressbuch oder Ihrer Liste mit sicheren Absendern hinzu.

Bitte beachten Sie, dass Sie Ihre Unterschrift nicht durch eine Antwort auf diese Nachricht bestätigen können.




Bezahlte Werbung

Wir machen bei 3000 Menschen Werbung für diese Petition.

Erfahren Sie mehr …

Facebook