Für eine Mail an das Präsidium über die momentane Lage

Wir sammeln Unterschriften für folgende Mail

 

Sehr geehrte Damen und Herren des Präsidiums,

hiermit möchte meine Kommilitonen und ich über die momentane Lage, durch die Corona Pandemie Stellung zu dem Verhalten der HAW Life Science und ihrer Planung nehmen.

Vorab soll ganz klar werden, dass wir uns alle zum ersten mal in so einer Lage befinden und wir wissen, dass es für alle Betroffenen eine schwierige Zeit ist. Jedoch ist ein derartig fehlendes Einfühlungsvermögen in die Studierenden nicht vertretbar und daher möchten wir uns an dieser Stelle auch ganz klar über das momentane Geschehen beschweren.

Zur Aufklärung, warum wir mit der momentanen Lage derartig unzufrieden sind. Zu Beginn der Pandemie haben viele Studierende darauf gewartet, wie es nun mit den Vorlesungen weiter gehen wird und haben dafür auch Verständnis gezeigt, dass die Planung ein „wenig“ Zeit in Anspruch nehmen wird. Nach der abgeschlossenen Planung ging es dann normal mit den Vorlesungen weiter, was ganz klar sehr gut verlief und man somit den Stoff doch noch gut mitmachen konnte. Dann ging es auf die Klausurenphase zu und somit begann der wichtigste Teil des Semesters, das Vorbereiten auf die Klausuren. Ab diesem Punkt begann dann die Unzufriedenheit unsererseits. Da zu diesem Zeitpunkt sich Professoren und Lehrbeauftragte dazu entschieden haben nach mitunter einmonatiger Pause in den letzten 2-3 Wochen vor den Klausuren derartig viel Stoff noch durchzugehen. Natürlich ist es ganz klar, dass der Stoff vermittelt werden muss und somit Vorlesungen/Praktika gehalten/durchgeführt werden muss. Jedoch ist für uns nicht ersichtlich, warum zuerst 1 Monat nichts mehr gemacht wird und sich dann dafür entschieden wird alles noch kurz vor die Klausurenphase zu verschieben. Und da stellt sich bei uns ganz klar die Frage: „Warum wurde sich nicht in die Studenten hineinversetzt und mal überlegt, ob das momentan Vorgehen auch vertretbar ist?“

Kommen wir als nächstes zu dem Klausurplan und die geplanten Semesterferien. Uns ist natürlich klar, dass die Planung der Klausuren in der momentanen Krise wesentlich schwieriger ist als normal. Jedoch stellt sich für viele die Frage: „Warum ist die Klausurenphase so gering gehalten und die Semesterferien derartig lang?“ Viele Studenten, die sich mit diesem Thema befasst haben, sind unter anderem zu dem Entschluss gekommen, dass eine Erweiterung der Klausurenphase in die Semesterferien wesentlich besser wäre. Daher stellt sich für uns die Frage: „Wieso wurde die Klausurenphase nicht in die Semesterferien hineingezogen?“ Aufgrund der momentanen Lage fällt das Durchführen der Praktika für viele Studenten in den Ferien aus was zur Folge hat, dass viele Studenten in den Semesterferien frei haben und sich daher auch der Klausurenphase besser widmen könnten.   Wir würden eine Antwort bezüglich der Fragen und einer Stellungnahme der momentanen Situation sehr begrüßen.

Unterschreibe diese Petition

Mit meiner Unterschrift ermächtige ich Florian Richter, meine Unterschrift an Personen weiterzugeben, die hinsichtlich des Sachverhalts die Entscheidungsgewalt haben.


ODER

Sie werden eine E-Mail mit einem Link zur Bestätigung Ihrer Unterschrift erhalten. Um sicherzustellen, dass Sie unsere E-Mails erhalten, fügen Sie bitte info@petitionen.com Ihrem Adressbuch oder Ihrer Liste mit sicheren Absendern hinzu.

Bitte beachten Sie, dass Sie Ihre Unterschrift nicht durch eine Antwort auf diese Nachricht bestätigen können.




Bezahlte Werbung

Wir machen bei 3000 Menschen Werbung für diese Petition.

Erfahren Sie mehr …

Facebook