Petition gegen das Psychologengesetz 2013

Verfasser der Petition kontaktieren

Diese Diskussionsthemen wurden automatisch hergestellt fuer PetitionPetition gegen das Psychologengesetz 2013.

Franky

#1 Citation Needed

2013-10-11 21:48

Links auf alten und neuen Gesetzestext, sonst kann man sich kein objektives Bild machen!

Gast

#2

2013-10-12 20:26

Genau das, wofür wir aufgrund des bisher geltenden Gesetzes ausgebildet wurden, dürfen wir nicht mehr machen? Kann und darf ja wohl nicht sein!

Gast

#3

2013-10-12 22:54


Die Aufforderng zur Petition gegen den Wortlaut des Gesetztes zitiert Textstellen die zeigen, daß der Entwurf so nicht brauchbar, auch wirklichkeitsfremd abgefasst ist. Die Notwendigkeit eines zusätzlichen Gesetzes ist nicht gegeben. Die Beraterberufe sind mehr als genug geregelt.

Gast

#4

2013-10-12 22:54

Ich finde es gut, so wird endlich dem ganzen mal ein Riegel vorgeschoben...Hinz und Kunz kann sich Coach nennen, den LSB kannst dir auch an jeder Strassenecke kaufen...wo bleibt denn da die Professionalität? Es wird ausgebildet und ausgebildet ohne zu schauen ob die Menschen überhaupt geeignet sind...ein absolut hausgemachtes Problem!

Gast

#5

2013-10-12 23:41

Einfach unlogisch!

Gast

#6

2013-10-13 16:12

Ein neuer Irrsinn unserer Politiker!
Wo die Verwirrung groß ist, macht man immer neue Gesetze! (Die leider der Verwirrung entsprechen!)

Gast

#7

2013-10-13 16:15

Dabei hätten viele unserer Politker mit Profilierungssucht die Hilfe von Lebens-und Sozialberatern nötig!




+


Gast

#8

2013-10-13 16:32

Ich bin mitten in der Ausbildung zur Lebens- und Sozialberaterin, nehme dafür eine große finanzielle und zeitliche Belastung auf mich, im Vertrauen auf die mögliche Berufsausübung! Dieser Gesetzesentwurf würde all dies zunichte machen!

Gast

#9 Re:

2013-10-13 19:50

#4: -  

 


Gast

#10

2013-10-13 19:54

Den LSB kann man sich nicht an jeder Ecke kaufen! Ist eine sehr zeitaufwendige (3-5 Jahre) Ausbildung und ist auch finanziell eine große Belastung! Diese Regelung bzw. Beschränkung ist der absolute Irrsinn! In Deutschland gibt's so etwas nicht...

Gast

#11

2013-10-13 20:58

Tja, liebe Psychologen - Konkurrenz belebt das Geschäft, das habt ihr wohl noch nicht geschnallt.

Gast

#12 Re: Citation Needed

2013-10-13 21:55


Gast

#13 Re: Citation Needed

2013-10-13 21:56


Gast

#14

2013-10-13 21:57

unter www.unterschriftenpsychologengesetz.at
finden sie das Gesetz

Gast

#15 Re: Doch leider ist es genau so

2013-10-13 22:00


Gast

#16

2013-10-14 07:21

Erlässe und Gesetze dieser Art schützen nicht Klienten und Patienten, sondern lediglich Personen, die in ihrem Job nicht qualifiziert sind. Diese Personen können sich dann dahinter verstecken und sind nicht mehr gezwungen sich weiterzubilden. Menschen, die gut in ihrem Job sind bilden sich freiwillig weiter und brauchen Gesetze dieser Art nicht.

Gast

#17

2013-10-14 07:47

Nicht nur gegen Lobbies sondern primär für offene Gesundheitsvorsorge fernab von Verbänden, Kammern und Ständen. Einfühlungsvermögen ist nicht erlernbar.

Gast

#18

2013-10-14 10:36

Ich bin Fassungslos ... ein Gesundheitspsychologe? Wer bitte soll das sein, dass er/sie so eine übermächtige Befugnis erhalten soll? Selbst ein normaler Arzt wäre dann ja nicht mehr beratungsfähig. DAS GEHT SO NICHT!!!

Gast

#19

2013-10-14 14:19

Unterstützung für Demokratie!

Gast

#20 Re:

2013-10-14 14:20

#4: -

Informieren, anstatt zu agitieren, wäre wünschenswert. LSB in Österreich kann man nicht an jeder Straßenecke kaufen, sondern es steht eine mindestens ebenso qualifizierte Ausbildung dahinter, wie bei Psychologen. LSB in Deutschland braucht man nicht zu kaufen, den bekommt man geschenkt. Bitte um Differenzierung ... und dieses Gesetz betrifft Österreich.


Gast

#21

2013-10-14 16:22

Eigentlich ist es ein Witz dass wir Bürger immer wieder gegen die Regulierungswut auftreten müssen. Immer mehr dieser Regulierungen werden durch unlauteren Lobbyismus herbeigeführt, und dienen keinesfalls dem breiten Volk sondern nur einer sehr eingeschränkten Interessensgruppe. Politiker sind nicht nur fachlich inkompetent sondern scheinen auch immer leicher dem Druck großer (finanzkräftiger) Interessen nachzugeben. Es gibt - gerade in Österreich - eine Vielzahl von Beratern, Therapeuten und sozial arbeitenden Professionisten die mit Leidenschaft anderen Menschen helfen und so unser marodes und überfordertes Gesundheits-System sinnvoll ergänzen. Diese gesamte Berufsgruppe wird mit diesem Gesetz attackiert und ins Kriminelle gestellt!
Setzen wir mit dieser Petition ein weiteres Zeichen gegen ausufernde Bevormundung und Marktverzerrung!

Gast

#22

2013-10-14 20:38

Aufgrund meiner Berufsausbildung bin ich zwar weiter auf der sicheren Seite, aber die wertvollen Kollegen ohne diese Berufsqualifikation sind dadurch sehr eingeschränkt.

Ich danke für die Kundmachung.


Gottes Segen allen Betroffenen.


Herzlichst Christoph Mangold

Gast

#23

2013-10-14 20:45

Ich plädiere generell für eine Wahlfreiheit! Ein mündiger Mensch kann selbst entscheiden was und wer ihm gut tut und von wem er sich Beratung suchen möchte. Eine ganz spezielle Ausbildung ist noch kein Garant für Kompetenz.

Gast

#24

2013-10-14 20:53

unfassbar!!!
Gast

#25

2013-10-14 22:24

Kann ich nur befürworten. Dann werden Leuten wie einem Klaus G. die kirchliche Institutionen als Plattform für ihre Geschäftemacherei benutzen hoffentlich bald das Handwerk gelegt.

Bezahlte Werbung

Wir machen bei 3000 Menschen Werbung für diese Petition.

Facebook