Die Rettung soll kein Taxi sein!

Die niederschwelligen Einsätze und Transporte ohne wirklich (Notfall)medizinischen Grund nahmen die letzten Jahre sehr stark zu. 

Auch der Fakt, dass diese Dienstleistungen "in der Not" von vielen Menschen maßlos ausgenutzt wird, meist auch weil sich für die diese Patienten keinerlei finanzielles aufkommen ergibt, ist kein Geheimniss mehr. 

Anstatt Meinungsbildung in der Bevölkerung zu machen und nicht zu jeder Lappalie gleich ein Rettungsmittel zu alarmieren werden noch mehr Mitarbeiter eingestellt und noch mehr RTW's in den Dienst genommen.

Dies Löst unser Problem nur temporär. 

Durch diese Einsätze und dieses Vorgehen stirbt das Ehrenamt sowie aber auch die Motivation der beruflichen Mitarbeiter langsam aber sicher aus. 

Wir bitten somit die RFL Vorarlberg sowie die Rettungsorganisationen (RK/ASB) schnellstmöglich etwas dagegen zu unternehmen. 

Hierzu könnte man sich ein Beispiel an unseren Kollegen in der Schweiz nehmen. 

 

Zusammen kämpfen, damit die Rettung auch wieder eine Rettung wird. 

Danke an alle die unterzeichnen. 

Unterschreibe diese Petition

Mit meiner Unterschrift ermächtige ich Günter Dünser, meine Unterschrift an Personen weiterzugeben, die hinsichtlich des Sachverhalts die Entscheidungsgewalt haben.


ODER

Sie werden eine E-Mail mit einem Link zur Bestätigung Ihrer Unterschrift erhalten. Um sicherzustellen, dass Sie unsere E-Mails erhalten, fügen Sie bitte info@petitionen.com Ihrem Adressbuch oder Ihrer Liste mit sicheren Absendern hinzu.

Bitte beachten Sie, dass Sie Ihre Unterschrift nicht durch eine Antwort auf diese Nachricht bestätigen können.




Bezahlte Werbung

Wir machen bei 3000 Menschen Werbung für diese Petition.

Erfahren Sie mehr …

Facebook