Stoppt die Russlandsanktionen, die Waffenlieferungen und die Kriegsrhetorik!

Verfasser der Petition kontaktieren

Ich möchte ich euch gerne ein paar sehr gute Links Weiterleiten und auf diese Demo aufmerksam machen!

2023-01-30 20:21:33

Eine ehrliche Rede von Carsten Stahl:
https://www.youtube.com/watch?v=CfO5h0qNprA

Sehr informatives Interview mit Daniele Ganser:

https://www.youtube.com/watch?v=HDyhub6u3Uk

Und diesen Termin!

photo_2023-01-29_13-17-56.jpg

Solltet ihr auch über Demo Termine verfügen, wäre es schön, wenn Ihr diese auch an uns weiter leitet!

Indem Ihr einen Komentar, mit Datum Ort und Uhrzeit, schreibt.

Danke!

Liebe Grüße


Thomas Matheis

Bild zum kopieren und Weiterleiten

2023-01-26 19:37:56

 

Mit freundlicher Genehmigung
von
Petition:
"Aktion Solidarität mit dem Regime in Kiew - Nicht in meinem Namen!"

Ich finde das ein sehr schönes Bild.
Und es könnte doch gut als unser Aller Erkennungssymbol werden.
Vielleicht mal öfter zeigen!
Wie, das wird sich finden.

Frieden_mit_Russland.jpg


Thomas

Ja, danke für eure Rückmeldungen!

2023-01-23 18:15:33

Ich sehe das wirklich sehr ähnlich und bin froh und sogar auch etwas stolz darauf, dass einige lieber zu dieser Petition stehen (ich natürlich auch :-)).
Das mit den Nationalstaaten sehe ich nämlich genauso. Ich denke sogar, dass je größer die Einheit wird, umso schwerer läst sich Demokratie schützen.
Der Urgedanke von Europa war ja auch einmal, dass die Völker sich zwar zusammenschließen, aber dass auch jedes Land, weiter seine Kulturen und Identitäten behalten sollen.
So habe ich es jedenfalls verstanden.
Und wo sind wir gelandet?
Wenn Menschen wie "von der Leyen" an die Spitze geraten, die nie gewählt wurden!
Das Gemauschel mit den BW- Berater nie aufgearbeitet oder aus dem Weg geräumt werden konnte und nun mit Pfizer.
Bekleidet das Amt einfach weiter, als ob nichts gewesen wäre. Kommt überhaupt in so eine Position!
Wenn Ungarn erpresst wird, weil es sich nicht komplett verbiegen lassen will.
Ja, da bin ich total bei euch!
Was Merkel gesagt gemacht letzt endlich gemacht hat,... da felen mir die Worte!
Chritoph Hörstel hatte ich natürlich auch sofort unterschrieben.
Ich bin jetzt irgendwie auch etwas irritiert. Hab ich mich von den 600.000 Unterschriften blenden lassen?
Zum Glück kann ich nicht für uns alle entscheiden.
Jeder macht es sowieso, nach seinem Abwägen und Gewissen.

Auf den Great Reset (was daran auch "great" sein soll?) und auf deren CO2 Lügen hab ich natürlich auch keinen Bock.
Um es mal ganz drastisch zu sagen!
Wenn ich an die ganzen Greta`s denke, dann bekomme ich immer das Bild vor Augen,
mit ihren Wegwerf- Einwegplastikmasken, im Gesicht da draußen stehen und reden.
Direkt danach kommt mir das Bild, wo eben genau diese "Medizinischen Masken" im Meer, die Fischwelt beglücken.
Da ist für mich garnichts "great" dran! Aber das ist ein anderes Thema und ich will euch jetzt damit, hier auch nicht zu texten!
Das zeigt mir auch ganz deutlich, dass der sogenannte Klimaschutz auch nichts mit Umweltschutz oder ähnlichem zu tuen hat.
Was natürlich auch wieder ein ganz anderes Thema ist.

Und unser Thema hier, Frieden und Freundschaft mit Russland bedeutet.

Über 600.000 Menschen haben sich dort gegen diese todbringenden Waffenlieferungen ausgesprochen und für Diplomatie ausgesprochen.
Tut es mir jetzt leid, dass ich nun auch dort mit unterschrieben habe?  Und, dass ich euch auch darüber informiert habe?
Sagen wir 60/40! die 40 stehen dafür, dass ich nicht richtig gut gelesen habe. Trotzdem finde ich es immer noch zu 60% richtig.
Ich bin ich auch wirklich froh, dass ihr ähnliche Bedenken habt, wie ich.
Weiterhin gebe ich sogar zu: wäre ich von der Unterschriftenanzahl nicht so beeindruckt gewesen, hätte ich da auch nicht unterschrieben. Und wäre es nicht so aufwendig, seine Unterschrift wieder rückgängig zu machen, hätte ich das wahrscheinlich auch gemacht.
Ist es nun richtig oder falsch? Werden wir noch sehen.
Wir wollen alle Frieden, alle die auch dort unterschrieben haben, wollen auch kein Blut an Ihren Händen haben. Und für alle ist es auch ein gewisses Risiko, sich gegen die veröffentliche Meinung zu stellen und mir seinem Namen zu unterschreiben.
Vielleicht wenden sie ja auch einen Trick an. Dass man Sie auf ihr eigenes Reden aufmerksam macht und ihnen klar macht, dass ihre Handlungen nicht mit ihren Reden im Einklang stehen.
Also, alles gut.
Wir bleiben hier auch weiter standhaft und zeigen Präsenz!
Tolle antworten von euch.
Dankeschön!
Ich habe den Text nochmal überarbeitet. Manchmal schreibe ich auch zu schnell.
Schön, dass man hier den text nochmal korrigieren kann.

Mit den besten Wünschen zum Frieden
Liebe Grüße
Thomas


Thomas

Ähnliche Petition gefunden, mit mehr Reichweite. Wollen wir uns dort anschließen?

2023-01-22 23:57:55

Hallo zusammen!
Soeben habe ich eine ähnliche Petition entdeckt und diese auch sofort mit unterschrieben.
Ich denke, dass diese Organisatoren mehr Einfluss geltend machen werden.
Natürlich lasse ich unsere, hier auch weiter offen.
Aber wenn wir uns dort mit anschließen würden, fände ich das toll!
Dann hätte unsere Petetition den Sinn gehabt, dass wir 1431 uns hier gefunden haben! Um dann dort, gemeinsam mehr zu bewirken.

680.663 haben bereits unterschrieben!

Mit Link verschicken funktioniert nicht.
Da wo Alice Schwarzer ihre Petition gemacht hat.

In die Suchmaschine:
"UKRAINE. KRIEG IST WAHNSINN!"
eingeben, dann müßtet ihr auch dahin kommen.

Ich hab euch auch den Text hier mal rein Kopiert:

" UKRAINE. KRIEG IST WAHNSINN! "

Das ist inakzeptabler Wahnsinn. Die bloße Vorstellung, dass wir in Europa zu einem Krieg zurückkehren müssen, ist ein echter Wahnsinn.

Alle Verantwortlichen der Europäischen Union und der internationalen Politik sind aufgerufen, entschlossen zu handeln, um zu verhindern, dass die Krise in der Ukraine zu einem neuen Krieg führt, der verheerende Folgen für die ganze Welt hätte. Es wäre ein sehr gefährlicher historischer Rückschritt.

Lassen Sie Europa sofort ein klares Wort sagen: Kein Krieg mehr in Europa!

Es gibt keine Möglichkeit, Menschenrechte zu verteidigen oder Krisen zu lösen, indem man Panzer, Soldaten, Schiffe und Kampfflugzeuge bewegt.

Dies ist die Zeit, Frieden und nicht Krieg zu erklären!

Mit dem Krieg würde sich eine humanitäre Katastrophe, eine Energie- und Wirtschaftskrise von ungeheuren und unkontrollierbaren Ausmaßen auf uns alle abladen.

Mit dem Krieg wird alles verloren sein. Mit Frieden ist noch alles möglich.

Die Europäische Union ist ein Friedensprojekt. Kein politischer oder militärischer Erweiterungsprozess darf auf Kosten von Leben und Frieden stattfinden. Die Europäische Union muss alle Probleme an der Wurzel packen, die die Ukraine und ihre Ostgrenzen seit langem überziehen und betreffen. Das Hauptziel muss der geduldige und beharrliche Aufbau von Frieden und Sicherheit vom Atlantik bis zum Ural sein, auch durch einen echten Abrüstungsprozess.

Gleichzeitig muss anerkannt werden, dass die Eskalation in der Ukraine Ausdruck der schwerwiegenden anhaltenden Verschlechterung der internationalen Beziehungen und der ebenso schwerwiegenden Schwächung internationaler Institutionen ist. Europa arbeitet an einem Kurswechsel: Ohne die Achtung des Völkerrechts, ohne Demokratisierung und die Wiederbelebung des politischen Dialogs und der Zusammenarbeit auf allen Ebenen wird es unmöglich sein, die Menschenrechte zu verteidigen und die vielen drohenden Krisen wirksam anzugehen. Es ist nicht möglich, Krieg zu führen und gleichzeitig die Verwirklichung der Ziele für nachhaltige Entwicklung der Agenda 2030 der Vereinten Nationen voranzutreiben. Die Sicherheit der Staaten darf nicht länger über der menschlichen Sicherheit stehen.

Für die EU, für ihre Geschichte, für ihre Werte, für ihre Bürgerinnen und Bürger sind die internationalen Menschenrechtsnormen der Kompass für die Lösung des Konflikts in der Ukraine.

Kriege stellen eine kriminelle Folgeerscheinung dar, die den Charakter eines Teufelskreises hat: Krieg ruft Krieg. Damit der Kreis aufbricht, müssen die militärischen Attribute der Nationalstaaten verschwinden; demokratische Strukturen der Weltregierung werden etabliert; das in der Charta der Vereinten Nationen vorgesehene System der kollektiven Sicherheit in Betrieb genommen wird. Im Vertrag von Lissabon heißt es ausdrücklich: „Die Union fördert multilaterale Lösungen für gemeinsame Probleme, insbesondere im Rahmen der Vereinten Nationen. ... Die Union setzt sich für ein hohes Maß an Zusammenarbeit in allen Bereichen der internationalen Beziehungen ein, um: ... den Frieden zu wahren, Konflikte zu verhindern und die internationale Sicherheit zu stärken, in Übereinstimmung mit den Zielen und Grundsätzen der Charta der Vereinten Nationen, ... "(Art. 21).

Flavio Lotti, Friedenstisch
Marco Mascia, Menschenrechtszentrum „Antonio Papisca“ – Universität Padua

26. Januar 2022

Was haltet Ihr davon?
Ich denke, dass wir doch genau auf so etwas gehofft haben?
Ich freue mich jedenfalls und möchte nochmal Danke sagen!
Euch allen!
Ihr habt mir Kraft gegeben, wir haben uns Kraft gegeben und so wird es weiter gehen. Das gibt doch Mut und Kraft, die wir alle ganz gut brauchen können!
Ich finde das gibt auch Zuversicht.
Ich denke, wir sollten unsere Kräfte bündeln.
Aber schreibt bitte einmal, was ihr so denkt!

Mit voller Zuversicht sende ich euch viele liebe Grüße!

Lass uns positiv bleiben!
Es wirkt :-)


Thomas

Antwort auf eure Reaktion!

2023-01-06 10:57:28

Vielen Dank für eure aufbauenden Schreiben!
Eure Anteilnahme und die vielen guten Vorschläge!
Natürlich gab es auch Gegenwind mit teilweise echten Beleidigungen und in die Irre führenden Links!
Allerdings ging ich davon aus, dass nur die angeschrieben werden, welche hier mit unterschrieben haben.
Es ist wie es ist. Hab ich wohl etwas übersehen, beim Einstellen :-) Melden sich sicher noch ein paar mehr.
Mehr als 80% der Schreiben, waren jrdrnfalls aufbauend und unterstützend.
Jemand hat gefragt, wie ich es geschafft habe, dass man nicht kommentieren kann?
Das wurde ich beim Erstellen, der Petition gefragt. Und instinktiv habe ich das so haben wollen.
Weil ich mir schon gedacht habe, dass da dann auch Beleidigungen und ähnliches geschrieben werden.
Das wollte ich nicht.
Wie ich schon geschrieben habe, ist es meine 1. Petition und da kann ich wirklich nicht wissen,
wie oder was alles gut oder schlecht eingestellt werden kann.
Andere Frage war:
Ist es ernst gemeint?
Ja, ist es!
Wenn der Mainstream nur noch eine Meinung verbreitet und das die heilige Wahrheit sein soll, tut mir leid,
dass kann so nicht stimmen.
Wenn ich daran denke, dass wir 2014 noch in der ARD davor gewarnt wurden, dass wir nicht tatenlos zusehen dürfen, was die Ukraine, mit der eigenen Bevölkerung im Donbass anstellt. Und heute das genaue Gegenteil? Das ist doch ein schlechter Scherz!
Und wieviel Blut ist auf der Krim geflossen?
Warum akzeptiert man die Entscheidung der Menschen nicht, dass Sie sich wieder an Russland binden wollen?
Elon Musk hat es schon sehr schön beschrieben. Lasst die Menschen doch selber wählen!
Menschen wie Scholl Latour haben es alles schon kommen gesehen und davor gewarnt.
Nun lebt er leider nicht mehr, aber zum Glück gibt es seine Bücher noch und jeder, der ernsthaftes Interesse hat,
kann zumindest auch dort fündig werden.
Klar, nicht das Tagesaktuelle, aber die Tendenzen waren damals ja schon mehr als sichtbar.
Ich sehe mich selber natürlich auch gar nicht in der Lage, um hier die absolute Wahrheit zu verkünden.
Denn, die weiß ich eben auch nicht.
Aber so ein paar Schlüsselbegriffe wie Maidan Putsch, NATO Übungen Litauen, NATO Osterweiterung und und und. Kann ich schon mit auf den Weg, für Suchende geben!
Was sagte Genscher noch? Keine NATO Osterweiterung!
Und was war?
Wenige Jahre später schon waren NATO Übungen, fast direkt an Russischer Grenze schon normal!
Ich kann dem nix abgewinnen.
Wenn ich das richtig gelesen habe, besteht die Ukraine aus ca. 60% Ukrainern und ca. 40% russischsprachigen Ukrainern oder wie soll ich sie nennen? Und nun helfen wir den 60%, die 40% zu...? Das muss man sich mal vorstellen.
Hier sitzen die Menschen geschützt, im warmen und sind dafür, dass dort unsere Bomben fallen.
Auf wen auch immer. Es sind alles Menschen! Ja, auch Russen!
Da spricht keiner mehr von Klimaschädlich! Menschenrechten usw.!
Ich sollte mich nicht aufregen, dafür ist das Leben viel zu kostbar.
Frieden schaffen kann man nur ohne Waffen!
Das jedenfalls sollten wir gelernt haben.
Und solange die Waffen, denen nicht ausgehen, wird leider immer weiter gebombt.
Und ohne miteinander reden, wird da auch nix draus.
Es reicht eben nicht aus den russischen Präsidenten, mit Hitler zu vergleichen und allen Russen das schlimmste zu wünschen!
So bekommt man keinen Frieden hin.
Ich persönlich stelle mir auch schon lange, selber die Frage:
wenn die Grünen die Nordstream 2 Pipeline nicht boykottiert hätten, ob es dann überhaupt den Einmarsch gegeben hätte?
Ich weiß es natürlich auch nicht.
Aber das sich das, wie ein Dolchstoß von hinten in den Rücken, von einem Freund angefühlt haben musste, dürfte ja wohl auch jedem klar sein.
Dann das Märchen, von der Abhängigkeit, ständig im TV (Trump sprech)!
Es war ja genau umgekehrt.
Und genau das hat sie ja so gestört.
Durch den Glasfluss aus Russland waren wir total unabhängig vom Weltmarkt.
Und auch unabhängig von umweltschädigenden Fraking Gas.
Das ist doch die Wahrheit!
Jetzt müssen wir sparen, frieren, beten und unsere Politiker fahren um die halbe Welt um zu betteln.
Eins ist mir auf alle Fälle klar.
Wenn alle Gebührenpflichtigen Medien nur noch die eine Meinung verbreiten,
dann ist jedenfalls was faul.
Wahrscheinlich nicht nur meine Meinung.
Ich wollte und möchte jetzt hier auch gar keine Diskussion darüber ins Leben rufen.
Wer mag unterschreibt mit, wer nicht mag, der eben nicht.
Ich möchte auch nicht jedem persönlich auf seine Anmerkungen antworten.
Darum mache ich das hier in dieser Form.
Aber Danke sagen möchte ich schon!
Es waren wirklich sehr liebe und auch ermutigende Schreiben dabei.
Das hat richtig gut getan, die zu lesen.
Vielen Dank nochmal dafür Nicole, Manuela, Torsten, Ilse und allen anderen!
Ein schöner Vorschlag war auch, ob wir uns nicht T-Shirts drucken lassen können oder uns anders Mitteilen können/sollten?
Ja, das gebe ich zu. Da bin ich auch selbst noch etwas zu feige zu.
Vielleicht ändert sich das noch. Wer weiß!
Den Brief von Alice Schwarzer an Herrn Scholz, hatte ich schon ganz am Start mit unterschrieben.
War aber eine gute Idee! Da sind ja doch einige dazu gekommen.
Hatte ich schon vergessen, da nochmal nachzugucken.
Danke für den Tipp!
Außerdem finde es wirklich toll, dass wir Lichtgestalten wie Alice Schwarzer, Nena, Lafontaine, Wagenknecht, Erich von Däniken, Dieter Hallervorden, Steimle, Precht usw., um nur mal ein paar zu nennen, haben.
Ob sie das auch so sehen, wie wir hier, weiß ich natürlich nicht.
Auf alle Fälle finde ich es stark, dass Sie ihren eigenen Standpunkt haben und den auch öffentlich vertreten.
Hoffen wir mal, dass wenigstens heute die Waffenruhe in der Ukraine angenommen und eingehalten wird.

Euch allen das Beste!

Frieden für die Welt!

Viele liebe Grüße!


Thomas

Gibt es eine neue Entwicklung? Hat die Petition Früchte getragen?

2023-01-05 22:27:15

Ein freundliches Hallo und meine besten Wünsche sende ich euch, für 2023!
Diese folgende Frage ist mir, von einem Gast gestellt worden!
Die Antwort geht uns alle an!

Gibt es eine neue Entwicklung? Hat die Petition Früchte getragen?

Wie ich so bin, habe ich sofort geantwortet.
Da die Frage an sich, ist berechtigt!
Allerdings seid ihr alle (welche unser gemeinsames Anliegen unterstützen) es, die ein Anrecht auf diese Antwort haben.  
So habe ich mich nun dazu entschieden, euch hier nochmal, meine Antwort darauf zukommen zu lasssen.
Hier also meine Antwort:

Entschuldigung!
Ich weiß ehrlich gesagt, im Moment auch nicht wirklich weiter!
Was soll denn eine Petition mit weniger als 1500 Unterschriften bringen?
Man wird sie vielleicht, wahrnehmen.
Allerdings sehe ich leider nicht, dass wir unsere Politiker hierdurch so beeindrucken werden,
dass sie sich von ihrer Amerikahörigen und Deutschlandfeindlichen Politik verabschieden werden.
Was soll ich also machen, Deiner oder eurer Meinung nach?
Wenn ich sehe, dass die Petition zum Abschaffen der Rundfunkzwangsgebühren, innerhalb kürzester Zeit über 150.000 Unterschriften bekam und das eigentlich noch viel zu wenig ist, um es mal ehrlich zu sagen. Vielleicht bin ich hier auch auf der falschen Plattform gelandet. Über konstruktive Vorschläge würde ich mich wirklich freuen!
Ich meine wir sind hier!
Man wird die Petition auch bestimmt entdeckt haben.
Ich weiß im Moment auch nicht mehr.
1370 Unterschriften sind toll.
Trotzdem empfinde ich es als viel zu wenig, um ernsthaft an eine Veränderung der derzeitigen Russlandpolitik, unseres Außenministeriums, zu glauben.
Wer`s anders sieht, der melde sich bitte mit einem Verbesserungsvorschlag.
Es tut mir wirklich sehr leid, aber das ist meine erste Petition, welche ich aufgesetzt habe und auch nur, weil keine andere da war.
Es wäre mir natürlich auch lieber gewesen, ich hätte bei jemand anderem mit unterschrieben und die kümmern sich dann schon um alles.
War aber nix da.
Und jetzt? Jetzt ist hier eine.
Ich bin weder Politiker, Rechtsanwalt oder ähnliches.
Wenn ich eine gute Idee bekomme, werde ich weiter gehen.
Das ist klar! Aber es muss auch Aussicht auf Erfolg haben!
Ich danke nochmals für all eure Unterstützung.
Ich bin froh, dass ich hier unterschrieben habe, dass es diese Petition jetzt gibt und das so viele den Mut aufbringen,
mit mir hier unterschrieben zu haben.
Das hinterlässt in mir, ein gutes Gefühl,
dass ich wenigstens etwas getan habe.
Ich hoffe, ich konnte mit meiner Antwort etwas Klarheit verschaffen. Natürlich wäre es schön, wenn ich es professioneller könnte.
Kann ich aber leider nicht!
Wir haben jedenfalls nicht ganz tatenlos zu gesehen. So sehe ich das.
Und da ist gut so!
Uns allen wünsche ich ein gutes und friedliches Jahr 2023!
Auf das sich, viele unserer Wünsche erfüllen werden,
die Vernunft siegen wird und über Ereignisse, wieder aus allen Blickwinkeln, gesprochen werden kann und darf!
Weiterhin möchte ich die Gelegenheit einmal nutzen um euch zu ermutigen, eure eigenen Vorstellungskräfte zu aktivieren (positives Denken) und uns unsere Zukunft, so vorzustellen, wie wir sie gerne haben wollen.
Jeder auf seine Weise.
Dann wird sich auch schon vieles, in die richtige Richtung bewegen!
Möchte ich drauf wetten! :-)
In dem Sinne:
"Eine erstrebenswerte, lebenswerte und liebenswerte Zukunft, für uns alle"

Viele liebe Grüße


Thomas

Vielen Dank für eure Unterstützung!

2022-08-31 17:50:45

Hallo Zusammen,
der Herr Habeck sagte mal im Fernsehn, dass er wohl noch nie von jemandem gehört habe,
der nicht für die Sanktionen sei. Da dachte ich, dass kann doch nicht sein, dass ich der einzige bin.
Dann habe ich nach einer Petition gesucht und keine gefunden. Dann habe ich diese selber aufgegeben,
weil ich einfach nicht Tatenlos zusehen wollte. 
Anfangs habe ich nicht mit so viel Unterstützung gerechnet.
War schon froh, als die ersten 6 mit unterschrieben hatten, damit sie überhaupt erst einmal öffentlich wird.
Jetzt haben wir schon 1100 Unterschriften. Obwohl es natürlich auch mehr sein könnten, ist es trotzdem schon beachtlich.
Vielen Dank euch allen. Es gibt nun auch schon ähnliche Petitionen.
Hauptsache ist ja schon mal, dass wir zeigen, dass es nicht in unserem Namen ist und
es ist auch schön zu sehen, dass wir nicht alleine sind. Wie es nun weiter geht weiß ich ehrlich gesagt noch nicht.
Aber zumindest haben wir schon mal ein kleines Zeichen gesetzt.
Und dafür möchte ich euch allen, einmal ein dickes Dankeschön weiter geben.
Sobald es etwas Neues gibt, melde ich mich wieder.

Viel Kraft und positives für uns alle!

Liebe Grüße Thomas  


Thomas



Diese Petition teilen

Verhelfen Sie dieser Petition zu mehr Unterschriften.

Wie kann man eine Petition voranbringen?

  • Teilen Sie die Petition auf Ihrer Facebook-Pinnwand und in Gruppen mit Bezug zum Thema Ihrer Petition.
  • Kontaktieren Sie Ihre Freunde.
    1. Schreiben Sie eine Nachricht, in der Sie erklären, warum Sie diese Petition unterschrieben haben. Es ist wahrscheinlicher, dass weitere Personen sie unterschreiben, wenn sie verstehen, wie wichtig das Thema ist.
    2. Kopieren Sie die Webadresse der Petition und fügen Sie sie in Ihre Nachricht ein.
    3. Versenden Sie die Nachricht per E-Mail, SMS, Facebook, WhatsApp, Twitter, Skype, Instagram und LinkedIn.



Bezahlte Werbung

Wir machen bei 3000 Menschen Werbung für diese Petition.

Erfahren Sie mehr …