video2brain Zwangs-App

Vor kurzem hat sich video2brain (im weiteren v2b genannt) dazu entschieden die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen, indem sie eine App eingeführt haben, welche dem Endverbraucher aufgezwungen wird.

Seit vielen Jahren schon ist v2b eine vielversprechende Plattform für Video-Trainings. Es lassen sich zu vielen Themen die passenden Tutorials finden, welche bisher immer leicht verständlich erklärt und gezeigt wurden. Dabei war es egal, wo die Videos angeschaut werden. Ob im Wohnzimmer auf einem Fernseher, auf Smartphone oder Tablet, oder am heimischen Desktop PC bzw. Unterwegs mit dem Laptop; es war sogar möglich die Videos mit zum Arbeitsort zu nehmen und von dort aus zu betrachten. Dies ist nun nicht mehr möglich, da sich v2b dazu entschieden hat, dem Kunden mit einer aufgezwungenen App unter die Arme zu greifen. Und dies ohne vorherige Ankündigung!

Das Problem hierbei ist, dass es sich keineswegs um eine Alternativlösung handelt, sondern eine Zwangs-App ist. Ohne App, keine Videos mehr. Zudem ist das dahinterstehende System noch nicht ganz ausgereift, die App ist nur für aktuellere Systeme ausgelegt. Windows-User, welche noch Windows XP verwenden (es gibt noch solche, das System war/ist auch recht gut), blicken ebenso in die Röhre wie Mac-User die noch unter OS X 10.9 (Mavericks) sind. Für die ganzen Linux Systeme (bsp. Ubuntu, LInux-Mint) gibt es natürlich auch schon eine Lösung, diese kommen einfach nicht in den Genuss der Videos und können sich mit den Windows XP und Mountain Lion Usern an einen Tisch setzen. Schade, denn im Bereich Linux gibt es bisher viele Interessante Videos, welche wahrscheinlich meist auch auf Linux Computern geschaut werden, überhaupt wenn es sich dabei um Trainings handelt, die das System direkt Betreffen und nicht nur die Installation eines Systems beinhalten.

Diejenigen, die die Mindestanforderung der App haben (dürften denke ich mal recht viele sein), können die App installieren und sich alle Videos wie gewohnt anschauen, oder? Leider nein, ich selber konnte die App auf meinen Computer zwar installieren, doch nach ca. 2 Stunden download eines Videos habe ich abgebrochen. Unter anderem habe ich auch gehört, dass die Videos einfach an Orte gepackt werden wo man diese gar nicht haben will, man Sie nicht selber sortieren kann und das Anschauen die App erfordert, also nichts mehr mit gemütlich auf dem Sofa sitzen, das Video im Fernseher angucken und auf dem Laptop gleichzeitig nacharbeiten.

Auf eine Suportanfrage zu der Zwangs-App habe ich folgende Antwort bekommen:

Sehr geehrter Herr ***,
 
ich danke Ihnen für Ihr Feedback, wenngleich es natürlich schade ist, dass die neue App mit  Ihrem Lernverhalten nicht kompatibel ist.
Wir wollten mit der  video2brain App niemanden verärgern, sondern vielmehr die Benutzerfreundlichkeit erhöhen (kein Entpacken, kleinere Dateigröße, erhöhte Downloadgeschwindigkeit, Kopierschutz). Der allgemeine Trend der Nutzung unserer Trainings auf Tablets und Smartphones hat uns zusätzlich bestärkt diesen Schritt zu gehen. Natürlich war uns bewusst, dass es auch einige, wenige Kunden treffen wird, für die keine der Apps eine passende Lösung ist.

Die alte Variante im Mp4 Format wird nicht mehr angeboten, bitte installieren Sie gemäß Ihrem Betriebssystem eine unserer kostenlosen Apps.

Wir würden uns freuen, wenn wir Sie als video2brain Kunden nicht verlieren. 
 
Herzlichen Dank für Ihr Verständnis und viele Grüße aus Graz

--------------------------------------------------------------------------

Den Namen des Kundenservice Mitarbeiters habe ich Datenschutzgründen weggelassen.

Was mich an der Antwort irritiert ist der Part Benutzerfreundlichkeit und Kopierschutz.

Ich möchte euch bitten, diese Petition digital zu Unterschreiben, damit wir dies v2b vorlegen können. Derzeit befindet sich eine Diskussion zur App auf der v2b Wunschliste unter: "Wie man endlich wieder OHNE App Trainings downloaden kann."

Ob diese Diskussion dort lange erhalten bleibt, wage ich zu bezweifeln.

Unterschreiben wenn Ihr auch gegen die Zwangs-App von v2b seid und euch nicht einfach etwas vorsetzen lassen wollt!




Facebook