Unser Master!

Der endgültige Beschluss unseres Masters steht kurz bevor. Die Vertiefung ist aus folgenden Bereichen zu wählen:
- ”Arbeit, Bildung & Wirtschaft”,
- “Geist & Gehirn” und
- “Gesundheit, Entwicklung & Förderung”

Der derzeitige Entwurf beinhaltet ein Zuteilungsverfahren mit folgenden Regelungen:

  • Die Zulassung zu den einzelnen Schwerpunkten ist auf eine bestimmte Anzahl von Studierenden beschränkt.
  • Bei Überschreitung dieser Quote können nur die „Besten“ den Schwerpunkt ihrer Wahl studieren; der Rest wird einem unbeliebteren Schwerpunkt zwangszugewiesen.
  • Wer die „Besten“ sind wird voraussichtlich durch eine Eingangsprüfung ermittelt, deren Wiederholung NICHT möglich ist.

Wir fordern ein selbstbestimmtes Studium, indem wir unsere Masterschwerpunkte selbst wählen können!

Deshalb protestieren wir gegen die geplante Quotenregelung und die Zuteilung anhand einer Prüfung!




Facebook