Wir protestieren gegen die Zerstörungen im "Wald für die Seele"

Kommentare

#1

Ich kann es nicht fassen, wie Menschen grundlos unsere Natur zerstören. Ich verurteile die Baumfällaktion aufs Schärfste.

Kai Fraass (Würzburg, 2018-07-04)

#2

Ich unterschreibe, weil mir ein achtsamer Umgang sowohl unter Menschen als auch mit der Natur am Herzen liegt!

Ulrike Dr. Weiß (Waldmünchen, 2018-07-04)

#3

Weil der Seelenwald mich tief berührt hat und deshalb seine Verletzung auch meine Seele trifft.

Thomas Dr. Steininger (Frankfurt, 2018-07-04)

#6

Ich persönlich gehe von einer Beseeltheit aller Lebewesen aus, der Menschen, der Tiere und der Pflanzen. Es ist ein verbindendes Prinzip aller Lebewesen. Diesen mit Würde zu begegnen ist für mich ein Selbstverständnis. In Kontakt mit der Natur zu kommen ist auch ein Kontakt mit der eigenen Natur. Daher stellt für mich tatsächlich diese Art der Abholzung und Zerstörung der Kunstwerke sowie der Spazierwege in diesem Wald, dem Wald für die Seele, einen gewaltigen und würdelosen Eingriff für alle Lebewesen dar. Als Bürgerin der Stadt Bad Kissingen bin ich erschrocken über die Handlungsweise der Stadt.

Bianca Reiß (Bad Kissingen, 2018-07-04)

#8

Gößmann-Schmitt Bernhard

Bernhard Gößmann-Schmitt (Ramsthal, 2018-07-04)

#17

Bäume ein Recht auf Leben haben. Sie geben uns Schutz, Luft und Ruhe

Angela Sey (Rimpar , 2018-07-04)

#18

.... ich erschüttert bin über so eine unsensible, damit brutale Zerstörung. Und weil ich möchte, dass diejenigen, die sich bisher darüber keine Gedanken gemacht haben, dies nun nachholen.

Dorothee Dr. Wienand-Kranz (Hamburg, 2018-07-04)

#19

Ich unterschreibe, weil die Natur, insbesondere der Wald, Balsam für meine und für viele Seelen ist. Im Wald erlebe ich Balance zum Alltag. Die Stille trägt zu meinem inneren Frieden bei. Die Zerstörung des "Waldes für die Seele" in Bad Kissingen macht mich sehr betroffen.

Iris Vollert (Bad Kissingen, 2018-07-04)

#21

Weil die Zerstörung absolut nicht in Ordnung war!

Frank Sterrmann (Bad Kissingen, 2018-07-04)

#23

Wer Bäume liebt, kann auch die Stille hören.
Eine Schande...

Karoline Gerlach (Aura Saale , 2018-07-04)

#27

Der Wald, den ich seit 2013 sehr oft schon besucht habe, liegt mir sehr am Herzen.

Christiane Rogl (Baunatal, 2018-07-04)

#28

Das Wort Karma bedeutet wörtlich „Handlung“. Das energetische Gesetz des Karma meint jedoch nicht nur die Handlung allein, sondern auch ihre Konsequenz für den Handelnden — was Du hinein gibst erhältst Du zurück. Es ist ein Ausgleichsmechanismus, eine besondere Kraft.

Wer so etwas tut, Bäume zu fällen um jemanden zu schaden - die Natur dafür bluten lässt, wird durch eine Kraft, die wir alle nicht beschreiben können aber wir genau wissen das sie existiert, auf seine eigene Art & Weiße bestraft bzw. belehrt werden.

Ich schäme mich für die Menschheit.

Sam Fischer (Schweinfurt, 2018-07-04)

#31

ich finde es eine Schande wie die Stadt Bad Kissingen mit dem "Geschenk" der Heiligenfeld Kliniken umgeht.

Roider Josef (Waldmünchen, 2018-07-04)

#32

Alle Wälder sollten erhalten bleiben

Kai Grieb (Albertshofen, 2018-07-04)

#35

Kann keine plausible Erklärung für dieses Ausmaß der Zerstörung finden!

Tina Ernst (Bad Bocklet, 2018-07-04)

#37

Es nicht sein kann das sich über die Köpfe der Bürger hinweggesetzt wird.Denken Sie mal drüber nach für wen Sie gewählt u von wem Sie bezahlt werden sonst sind Sie mal schneller weg als die Bäume.

Andreas Gruber (Martinsheim, 2018-07-04)

#39

Wir brauchen alle ein tieferes Bewusstsein dafür, wie wesentlich die Natur für uns ist.

Matthias Schiebl (Hammelburg , 2018-07-04)

#40

Ich unterschreibe hier, weil der Wald für die Seele ein tolles, schützenswertes und einzigartiges Projekt ist.
Weil mich Menschen begeistern und jeder Unterstützung wert sind, wenn sie ihre Zeit in solche Projekte investieren und damit den Bürgern was gutes tun.
Die Verantwortlichen der Stadt, die diese Aktion zu verantworten haben, das Projekt und die Idee nicht wirklich verstehen und schon aus diesem Grunde sich öffentlich entschuldigen sollten.
Der Vorwand der Verkehrssicherheit, bei Betrachtung der gefällten Bäume lächerlich ist und ich denke, dass jeder Bürger in und um Bad Kissingen, in diesem Fall um lückenlose Aufklärung bittet und diese auch erhalten sollte.
Und als letztes, ich mich, sowie wohl viele weitere Bürger der Stadt Bad Kissingen sich fragen, bei welchen Entscheidungen, mit welcher Waage gewogen wird.

Carsten Ernst (Bad Bocklet, 2018-07-05)

#43

Der Wald ein Ort des Friedens und nicht der mutwilligen Zerstörung ist.
Vorallem sollten (in Abstimmung mit der Stadt) von anderen Menschen geschaffene Orte auch von jedem Menschen respektiert werden.

Markus Lang (Gochsheim, 2018-07-05)

#50

Barbara Klein

Klein Barbara (Kulmbach, 2018-07-05)

#57

ich gegen die Zerstörung dieses Biotops bin!

Hans-Jürgen Amend (Bad Kissingen, 2018-07-05)

#58

... es inakzeptabel ist, daß sich jemand an einem solchen Kulturgut und Besitz der Bürger vergreift.

Ralf Hatzing (Munderkingen, 2018-07-05)

#64

Bäume sind lebendige Wesen.Ich unterstütze hiermit den Schutz der Natur.

Gabrielle Dr.Plesse- St.Clair (Fritzlar, 2018-07-06)

#65

Bäume sind lebendige Wesen.Ich unterstütze hiermit den Schutz der Natur.

Michael Plesse (Fritzlar, 2018-07-06)

#67

Dieser Ort sollte nicht beschädigt werden.

Sandy Ernenputsch (Bad Kissingen , 2018-07-06)

#71

Monika Gössmann-Schmitt

Monika Gössmann-Schmitt (Ramsthal, 2018-07-06)

#74

In den Abgründen des Unrechts findest du immer die grösste Sorgfalt für den Schein des Rechts. PESTALOZZI

Kurt NIKELSKI (72827 Wannweil, 2018-07-06)

#79

Es so einfach nicht geht.

Timo Mainberger (Nüdlingen, 2018-07-07)

#80

... weil es nicht nur um den äußeren Wald geht - schlimm genug, was ihm angetan wurde - sondern auch um die Zartheit des Lebendigen, das sich in einem offenen Herzen und in "Seele" ausdrückt und heilend auf uns und auf die Welt wirkt. Dies wollte der "Wald der Seele" anregen und zum Blühen bringen - und darin ist er tief verletzt worden.

Stefanie Dr. Spessart-Evers (34132 Kassel, 2018-07-07)

#84

Es empört mich, wie rücksichtslos Kommunen mit unserer Umwelt umgehen, und auch mit öffentlichem Eigentum, da sie für uns alle pflegen und wohlerhalten sollten. Eine solche "Baumschlächterei" wäre doch vermutlich nicht notwendig gewesen, noch dazu während der Brutzeit! Bei solch gravierenden Maßnahmen erwarte ich von Kommunen, dass evtl. vorsorglich ein Teil aus Verkehrssicherungsgründen vorübergehend gesperrt wird und dann mit den Nutzern, der Stiftung und Experten gemeinsam nach guten verträglichen Lösungen gesucht wird.

iris fischer (Bamberg, 2018-07-08)

#86

Dieses Waldstück muss erhalten werden!
Es ist, wie Dr. Galuska in der EU-Förderung formulierte,
"Der Wald für die Seele" ist eine Symbiose zwischen Kunst, Natur und Seele!

Gunter Haenchen (Dresden, 2018-07-08)

#87

Es ist für mich ganz und gar offensichtlich, dass hier ein narzistischer OB wegen vergangener Meinungsverschiedenheiten mit den Wald-Pächtern sein angekratztes mickriges Selbstwertgefühl wieder etwas heben wollte und kriminelle Rachegelüste an einem wunderschönen Wald ausgelebt hat.

Wäre es tatsächlich um Verkehrssicherung gegangen, dann hätte man diese Aktion definitiv VOR der Eröffnung spätestens im März durchführen MÜSSEN. Und nicht erst rund zwei Monate nach Eröffnung, zur Brutzeit der Vögel und nachdem gerade erst alle Wege und Installationen vollendet waren.
Dieser dauerlächelnde OB ist definitiv unhaltbar! - sofort abtreten Herr Blankenburg!!

Albrecht Groß (Nüdlingen, 2018-07-08)

#96

Es ist eine Schock und eine Schande, wie ein Bürgermeister und seine Mitstreiter sich über ihre Bürger erheben und Unrecht walten lassen.

Diana Greiner (Hagen, 2018-07-10)

#98

Bin echt fassungslos über die unsägliche Zerstörung unseres Lebensraumes und möchte damit auch mit ein Zeichen setzen für Eure Initiative.

Susanne Hinrichs (Hamburg, 2018-07-12)

#101

Das ist ja derartig brutal , unnötig,teuer gedankenlos, Beamtenwillkür,dumm, rücksichtslos, ignorant. Das ist unannehmbar.

Marietta Blaue (Flensburg, 2018-07-13)

#106

...wie SCHADE!

Reiner Luh

Reiner Luh (Lollar, 2018-07-13)

#111

solche Orte immer weniger und gleichzeitig immer wichtiger für uns werden, die Seele will atmen

Thomas Bogun (97618 Wollbach, 2018-07-13)

#116

Weil Wald mir in meinem Leben immer wieder Schutz und Kraft gespendet hat, auch für fünf Wochen der Wald in Bad Kissingen. Auch glaube, ich, dass gute Projekte Menschen dazu inspirieren können, sich und der Natur wieder mit Würde und Respekt zu begegnen.

Torsten Radtke (Hamburg, 2018-07-13)

#117

Ich den Wald liebe und er Kraft und Ruhe gibt.Wir Menschen brauchen den Wald mehr denn je!

Elke Methe (Stockach, 2018-07-13)

#118

Ich unterstütze diese Petition, weil wir mehr als alles andere natürliche (heilsame) Räume erhalten sollten. Wälder gehören zweifellos dazu. Wenn Behörden (auf Anweisung ihrer so genannten Bürgermeister) Bäume fällen lassen, um z.B. Straßen zu bauen, zeigt sich einmal mehr, dass viele Behörden (so genannter Öffentlicher Dienst...) ihre Aufgabe nicht mehr wahrnehmen und gegen die Menschen agieren (von deren Steuergeldern sie sich ja finanzieren lassen...). Solchen Politikern sollten die Bürger entschieden die rote Karte zeigen.

Beate Wiemers (Wilhelmshaven, 2018-07-13)

#119

Ich finde es gruselig, dass ein positives Projekt wie der "Wald für die Seele" von der betreffenden Stadtverwaltung derart ignoriert wird. Warum reden Sie nicht miteinander?

Andreas Retzmann (Kattendorf, 2018-07-13)

#121

Ich unterschreibe, weil ich es wichtig finde, den Verantwortlichen entgegenzuhalten, was sie durch ihr rücksichtsloses und eigenmächtiges Vorgehen zerstört haben. Ich möchte, dass sie sich für ihr Vorgehen entschuldigen und, so weit dies möglich ist, den Schaden wieder gut machen.

Roland Otto (Wsürzburg, 2018-07-13)

#126

Wachen wir endlich auf.Und erkennen dieses Wunder Leben in Liebe.
Susanne Harrer

Susanne Harrer (Rimbach, 2018-07-13)

#127

Ich bin empört über jede unnötige Baumfällung -
erst recht in einem gestalteten Bereich in einem Kurort - unglaublich, dass so etwas ohne öffentliche Bekanntmachung in Bad Kissingen möglich ist!!

Julia Ippen (Köln, 2018-07-13)

#129

Der Wald für die Seele als heilsamer Ort erhalten werden sollte.

Sarah Lenz (Berlin, 2018-07-13)

#130

Ich unterschreibe, weil solche Einrichtungen wichtig und nützlich sind!

Steffen Grimmling (Hohenmölsen, 2018-07-13)

#133

ich die Idee des Waldes für die Seele schön und notwendig finde. Und es ist mehr als bedauerlich, dass die Stadt keine Rücksprache mit dem Pächter genommen hat.

Brigitte Speidel-Frey (Rödermark, 2018-07-13)

#135

Ich unterstütze die Petition weil wir Menschen eine Verantwortung für unsere Umwelt tragen. Immer Geht die Achtung vor dem Leben verloren was nicht nur der Umwelt, sondern vor allem auch uns selbst schadet.

Susanne Reimann (Lübeck, 2018-07-13)

#137

Ich wünsche allen Beteiligten, dass sie gute gemeinsame Wege im WIR finden.
Keiner fällt gerne Bäume, und auf der anderen Seite haben Kommunen Vorschriften, an die sie sich halten. Diese gemeinsam gut zu gestalten, sollte ein Ziel sein. Entschuldigungen fordern, fördert den Kampf.
Die Petition hört sich nach verhärteten Fronten und Kampf an, aus dem alle beiden Parteien zurücktreten sollten, sich gegenseitig verzeihen und neu auf Augenhöhne begegnen.
Das wäre meine Empfehlung.

Stefanie Menz (Düsseldorf, 2018-07-13)

#140

Es gehören doch vermittelnde Gespräche dazu, um gemeinsam Notwendiges zu entscheiden. Jedoch wenn einfach rücksichtslos gefällt wird und das sieht man dann ja an den lieblosen Sägeergebnissen und liegengelassenen Resten besonders... dann ist es brutal und ohne Bewusstsein für die Lebenszusammenhänge, gerade heute sind wir millionenfach verpflichtet unsere lebensnotwendige Natur zu erhalten und zu achten. Wir sind schon leider längst auf dem fürchterlichen Stand unsere Lebensgrundlage zum großen Teil zerstört zu haben. Und bewusstlose, soll ich sagen herzlose Menschen (für die Natur?), die doch aber wahrscheinlich sogar Kinder in die Welt gesetzt haben? machen immer weiter... Schenken Sie dem Bürgermeister und allen Waldarbeitern die Bücher von Peter Wohlleben.

Ute Fischer (Bocholt, 2018-07-13)

#141

Ich unterschreibe, weil dies ein weiteres Beispiel für mangelnde Bürgerbeteiligung, verfehlte Informationspolitik und damit fehlender Respekt der Politik gegenüber der Zivilgesellschaft ist.

Sabine Moter (Bensheim, 2018-07-13)

#142

Ich unterschreibe gerne, aber auch traurig darüber, dass solche Unterschriftaktionen überhaupt notwendig sind. Die Verbundenheit allen Seins ist in jedem in der Tiefe seiner Seele verankert und klar. Das Schlagen so alter Wesen, unserer Bäume, zeugt andererseits von völlig fehlender Achtsamkeit, ja fehlendem Einfühlvermögen. Doch langsam und sicher wird das Einsbewusstsein aller Lebenden, aus dem Innersten an die Oberfläche kommen und sich zeigen (müssen). Und um den Weg dafür zu ebnen, gehört wohl eine solche Unterschriftenaktion dazu.

Peter Holler Dr. med. (Rain am Lech, 2018-07-13)

#144

Es ist unvorstellbar welches Leid sie durch diese rücksichtslose Rodung den Bäumen und allen Lebewesen im Wald zugefügt haben. Neben einer Entschuldigung sollte die Stadt Bad Kissingen der entstandenen Schaden auf jeden Fall ersetzen!

klaus lorenz (Mainz, 2018-07-13)

#145

Ich empfinde es als eine ignorante Haltung der Stadtverwaltung gegenüber der Stiftung, der fördernden EU, den Spendern, den Bürgern der Stadt und nicht zuletzt der Natur gegenüber. Selbst wenn die Bäume tatsächlich aufgrund von Vorsichtsmaßnahmen, evtl. davor, dass sie umstürzen könnten, hätten gefällt werden müssen, ist dieses aus Respekt den Betroffenen gegenüber zwingend notwendig gewesen, diese vorher darüber zu informieren, um über evtl. andere Lösungen mit diesen gemeinsam zu suchen.

Ursula Bellamy (Hannover, 2018-07-13)

#147

...weil Inseln für die Seele in der heutigen Zeit immer wichtiger sind.

Thomas Nehr (Obersulm, 2018-07-13)

#151

Wir haben in unserem Dorf ein Arboretum, für das ich in einem Verein aktiv bin. Zur gleichen Zeit werden im Dorf immer wieder sinnlos Bäume abgehauen mit dem Argument, daß sie Dreck machen und die Verkehrssicherheit gefährden.
Ich verstehe dies Haltung nicht. Es sind nicht die jungen Leute, die dies tun und auch keine Frauen. Das gibt mir zu denken.

Claudia Becker (Staufenberg, 2018-07-13)

#152

Ich unterschreibe weil meine Seele ein totales Ja schreit und mein Körper, mein gesamtes Wesen solche Orte braucht, um heil zu werden, heil zu bleiben. Und weil ich mit meinem kleinen Herzen, die Herzen dieser großen, initiativen und tatkräftigen Heilweltgestaltungs-Menschen unterstützen mag!

Gudrun Frank (Freiburg, 2018-07-13)

#153

Ich bin erschüttert!

Christoph Schiller (Kassel, 2018-07-13)

#156

Der Petitionstext sagt alles in größter Klarheit und Nachdrücklichkeit.

Ich finde den Vorfall äußerst bedauerlich.

"Denn sie wissen nicht, was sie tun."

Petra Isabell Hahn (Hildesheim, 2018-07-13)

#163

Ich unterschreibe diese Petition, weil mich die offenkundig absichtliche Zerstörung von etwas sehr Schönem empört. Auch wenn die Aggressoren ihr Zerstörungswerk hinter angeblichen Sicherheitsnotwendigkeiten verstecken, ist hier wie in einem Brennglas zu sehen, wer und was das Leben auf unserer Erde an vielen Stellen dramatisch gefährdet: die Kaputtmacher!

Sonja Süß (Berlin, 2018-07-13)

#164

Ich jeden Wald für einen schützenswerten Lebensraum für Pflanzen und Tiere und wichtigen Erfahrungsraum für uns Menschen schätze. Ich rufe zu einem bewussten, wertschätzenden und sensiblen Umgang mit Wald und Bäumen auf.

Rike Ließfeld (Heroldsberg, 2018-07-13)

#167

Miteinander reden ist die Grundlage sozialen Verhaltens.

Christina Lebner (Wedel , 2018-07-13)

#171

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Blankenburg!
Bezugnehmend auf die Zerstörung innerhalb des "Wald für die Seele" ist mir ein Rätsel, wie in der heutigen Zeit so unachtsam agiert werden kann. Schutz auf allen Ebenen ist wichtig und somit sicherlich auch Waldpflege. Hier scheinen allerdings eher Gewalt, Rücksichtslosigkeit und fehlendes Kommunikationsvermögen vorzuherrschen. Es hilft nur In-Beziehung-treten!
Karen Wienicke

Karen Wienicke (Neukirchen-Vluyn, 2018-07-13)

#172

Ich bin empört und traurig, dass dieses wunderbare Projekt so rücksichtslos beschädigt wurde. Für eine Stadt wie Bad Kissingen ist das ein peinlicher und verabscheungswürdiger Vorgang.

Wolfgang Zeitler (Bayreuth , 2018-07-13)

#175

...weil ich Behörden- Willkür und reines Profitdenken ablehne. Politiker und Behörden sollten für die Menschen da sein und nicht gegen sie handeln.

Karin Gensert (Darmstadt , 2018-07-13)

#181

Ich protestiere gegen die fragwürdige und offensichtlich willkürliche Zerstörung eines Waldstückes,das von Bürgern Ihrer Stadt geschaffen wurde um den Menschen die dort verweilen, eine Möglichkeit der Erholung und Besinnung anzubieten.Dass dies ohne Absprache bzw. Abstimmung mit der Stiftung Bewusstseinswissenschaften geschah, zeugt von Arroganz, Ignoranz und miesestem "Politischem Stil", der jeglichen Anstand vermissen lässt!

Günter Michael Glass (Crailsheim, 2018-07-13)

#185

Der Wald ist unabdingbar für die Heilung der Seele.

Marianne Holterhoff (Schmallenberg, 2018-07-13)

#188

...ich das Anliegen der Initiative "Wald für die Seele" teile und unterstütze.

Hajo Oetmann (Solingen, 2018-07-13)

#190

Ich bin über Ihr Vorgehen sehr erschüttert. Warum haben Sie dies veranlasst? Ich kann soetwas nicht verstehen.

Isabella Wild (wuerzburg, 2018-07-13)

#191

Ich unterschreibe weil ich mich den Heiligenfeld-Projekten verbunden fühle.

Kornelia Schwabe (Leipzig, 2018-07-13)

#194

Ich es unglaublich finde wie rücksichtslos mit der Natur umgegangen wird.

Dorothee Mellert (Fürth , 2018-07-13)

#195

Ich unterschreibe, weil die Natur unsere Seelen schütz, unterstützt und allen Menschen Geborgenheit, reine Luft und noch vielmehr scheint!

Elisabeth Kreyer (Königswinter, 2018-07-13)



Bezahlte Werbung

Wir machen bei 3000 Menschen Werbung für diese Petition.

Erfahren Sie mehr …