Medizinische Fachangestellte in Notaufnahmen

Kommentare

#4

Ich der Autor dieser Petition bin!! :)

Kathrin Kunze (Auggen, 2018-05-04)

#13

Ich unterschreibe weil Katrin eine Freundin von mir ist und die ganze Sache eine ungeheuerliche Frechheit und Ungerechtigkeit ist!

Maren Senft (Gelsenkirchen, 2018-05-05)

#18

Ich unterschreibe, weil es nach einer willkürlichen, bedingungslosen bürokratischen Hürde klingt. Wenn die Motivation der MFA unzweifelhaft wie in diesem Fall ist, sollte auch die Weiterbildung gewährt werden.

Brigitte Fiege (Auggen, 2018-05-05)

#22

Ich unterschreibe, weil ich Kathrin vollkommen recht gebe! Ein Zuzug von Fachkräften aus dem Ausland bedeutet gleichzeitig, dass diese Fachkräfte dort abgeworben und abgezogen werden. Das auch noch in Ländern, die ganz dringend selber Fachkräfte benötigen. Was für ein Denken unserer Politiker...

Mike Marx (Buggingen , 2018-05-06)

#26

Ich denke das MFA generell ein nicht angesehener Beruf ist

Janine Martens (Dresden , 2018-05-06)

#31

Ich bin auch MfA und unterstütze jede Form der Möglichkeiten die man hat, sich weiter zu entwickeln und zu bilden.

Kassandra Schrodt (Babenhausen , 2018-05-06)

#35

Ich unterschreibe, weil ich das Anliegen von Frau Kunze für sehr unterstützenswert halte. Es herrscht ein absoluter Pflegenotstand mit einem Mangel an Fachkräften. Daher finde ich so viel Engagement und Kampfgeist einfach toll!

Nicole Kunze (79424 Auggen, 2018-05-06)

#46

Ich möchte das es gut ausgebildete Fachkräfte gibt die wissen was Sie tun. Die Ihren Job mit viel Herzblut machen und sich um Personen kümmern, die dazu selbst nicht in der Lage sind. Daher bin ich dafür das alle die gleiche Chance auf Bildung bekommen, und das nicht nur an einem Titel festgemacht wird. Wir müssen aufhören nur in Schubladen zu denken.

Claudia Trepte (Dresden, 2018-05-07)

#51

Ich selbst als MFA in einer Notaufnahme arbeite und die Diskrimierungen nicht fair sind.

Jessica Schotten (Berlin, 2018-05-07)

#53

....ich das genau so empfinde, sehe und die Situation kenne

Pamela Schaeufele (Ludwigsburg, 2018-05-07)

#70

Ich unterschreibe, weil Kathrin eine tolle, sehr engagierte, liebevolle Kollegin ist und verdient hat mehr Anerkennung zu bekommen.

Beatrice Schöll (Müllheim, 2018-05-12)

#74

Das kann ich als Unfallchirurg nur befürworten.

Michael Sangmeister (Rheine, 2018-05-26)

#75

Ich komme nun ins 3te Lehrjahr , zur MFA und kann die Frustration gut nachvollziehen.
Ich finde Weiterbildungen sollte es in aller Art noch viel mehr geben für uns.

Michelle Osterloh (Garrel , 2018-05-27)

#80

Ich unterschreiben, weil ich in der gleichen Situation wie Frau Kunze bin. Ausbildung zur Arzthelferin 1995, Berufserfahrung 13 Jahre. 2008 Wechsel in die Ambulante Alten- und Krankenpflege (Aufgabengebiet identisch mit exam. Altenpflegern) Berufserfahrung 7 Jahre. Ausbildung zum Demenzbegleiter. Ausbildung zum Hospizbegleiter. Weiterbildung Wundexperte ICW. Arbeite seit 3 Jahren in einer interdisziplinären Notaufnahme, Aufgabengebiete und Verantwortung für jegliche Notfallsituationen identisch zu jeder examinierten Pflegekraft.
Fachweiterbildungen laut Gesetz verwehrt!
In Anbetracht des Pflegenotstandes eine inakzeptable Situation.

Ich drücke Ihnen Frau Kunze und uns allen die Daumen, dass sich an dieser Situation etwas ändern wird!

Mit motivierten Grüssen
Katja Hase

Katja Hase (58099 Hagen, 2018-09-19)

#81

Auch eine MFA, die nachweislich in einer Notaufnahme tätig ist und dort die selben Pflichten wie Gesundheits- und Krankenpflegerin übernimmt, sollte meiner Ansicht nach die Weiterbildung zur Notfallpflegerin machen dürfen. Je sicherer man in der Ausübung seiner Pflichten wird, desto besser ist das für den Arbeitgeber, die Patienten und selbstverständlich auch für die MFA!

Nadia Volkrodt (Stuttgart, 2018-10-13)

#82

...ich in 1:1 der gleichen Situation bin! ;)

Veronika Kraft (Ingolstadt, 2018-10-22)

#84

Ich selbst arbeite auch seit Jahren in einer ZNA als MFA und mache genau die selbe Tätigkeiten wie eine GUK .

Isabel Bonnet (Knittlingen , 2018-10-25)

#86

Ich unterschreibe, weil es in meiner Sicht wichtig ist den Beruf al MFA mehr Perspektive zu geben. Vor allem ist es mir wichtig, das motivierte MFA gefördert werden. Das macht den Beruf attraktiver.

Elu Elusai (49661, 2018-11-08)

#89

Ich unterschreibe, weil ich dafür bin , das wir MFA‘s nicht immer nur im Schatten stehen sollten .
Wir leisten teilweise die selbe Arbeit oder noch mehr , bekommen aber viel weniger und auch viel weniger Fortbildungen.

Melanie Ottenberg (Wernigerode , 2018-11-08)

#95

Ausbildung zur Notfallpflegerin nicht möglich da MFA.

Michaela Bruder (Wildberg, 2018-12-11)

#96

Als MFA und Rettungssanitäter arbeite ich seit mehr als 13 Jahren in einer ZNA, ich erledige dieselben Tätigkeiten, wie die meiner Gesundheits-und Krankenpfleger-Kollegen. Gerne möchte auch ich diese Fachweiterbildung absolvieren, um qualitativ auf dem neusten Stand zu bleiben und um weiterhin in der ZNA bestehen zu können. Jedoch werden in meiner Region, MFA`s in den Notaufnahmen der Krankenhäuser kaum noch eingestellt und diese Fachweiterbildung wird zur Pflicht werden. Meine Arbeit bereitet mir sehr viel Spaß und ich bin mit viel Herzblut dabei. Leider verstehe ich nicht warum man uns so viele Steine in den Weg legt. Kathrin Kunze spricht mir geradezu aus der Seele.
Es muss sich dringend etwas ändern und aus diesen Gründen unterschreibe ich!

Corinna Herrmann-Jung (Oberhausen bei Kirn, 2019-01-02)

#97

Ich unterschreibe, weil ich das auch gerne machen würde, und es als unfähr empfinde dass uns sowas als MFA nicht möglich ist !

Diana Neumann (Walldürn, 2019-01-07)

#98

Arbeite selbst als MFA in einer Notaufnahme

Andrea Hechmann (Erndtebrück, 2019-01-07)

#100

Ich selber mfa bin und auch evtl. mal für mich die Möglichkeit haben möchte. Ich drücke die Daumen das es klappt.

Sandra Wilke (Lohne, 2019-01-07)

#103

Ich bin selbst ausgelernte MFA und finde dieser Beruf wird viel zu wenig gewürdigt !!

Valerie Görres (Köln, 2019-01-07)

#104

Sie in allem Recht hat

Annett Wiesner (Zeuthen, 2019-01-07)

#107

Ich befinde mich in derselben Situation. Jedoch schon seit 10 Jahren.
Nicht nur, dass uns Weiterbildungen, die uns und das Haus wirklich weiter bringen, verwehrt werden, so werden wir auch noch zwei Gehaltsstufen unter den GuKP eingestuft. Trotz exakt gleichem Tätigungsfeld.

Rebecca Fiedler (Oberursel , 2019-02-07)

#113

Ich arbeite seit 10 Jahren in einer Notaufnahme als MFA. An einem ATCN Kurs konnte ich teilnehmen, jedoch auch nur mit Teilnahmebestätigung, da ich kein examiniertes Pflegepersonal bin.

Sarah Steffes (Koblenz, 2019-03-13)

#117

Ich unterschreibe, weil sich meine Tochter in der gleichen Situation befindet !

Silvia Barz (Koblenz, 2019-03-14)

#120

Ich unterschreibe, weil ich in der selben Situation bin.

Sonja Kordes (Arnsberg , 2019-03-25)

#123

Ich genau das selbe Problem habe wie Kathrin! Bin seit 7 Jahren in einer Notaufnahme und stehe meinen Kollegen der GKP um nichts nach!

Jeannie Höfner (München , 2019-05-20)

#125

Ich möchte den Praxisanleiter machen und darf dies als Arzthelferin trotz 20 Jahre Berufserfahrung laut Pflegegesetz nicht.

ines rau (Hartwaldstr. 81, 2019-07-05)

#127

Ich selbst MFA bin, jahrelang im Krankenhaus gearbeitet habe und weiß das wir MFA‘s trotz gleicher Tätigkeiten finanziell nicht gleichgestellt sind und auch nicht anerkannt werden.

Sandra Müller (Hamburg , 2019-07-24)

#128

Auch ich gerne diese Fortbildung machen möchte.

Anja Herrlinger (Biebertak, 2019-07-24)

#132

Ich finde es gut das du dich dafür einsetzt. Denn es ist wirklich so wie du es beschreibst. Ich hoffe du kannst mit den Unterschriften der Petition überzeugen und erreichst dein Ziel

Sarah Stelter (Oldenburg, 2019-07-24)

#139

Ja

Maria Jungnickel (Dittersdorf , 2019-07-24)

#144

Wie's immer wichtiger solche Posten adäquat zu besetzen, egal ob Krankenpfleger/-in oder MFA...

Ulrike Stalder (Haslich, 2019-07-24)

#145

Ich unterschreibe weil, der Fachkräftemangel in Deutschland so hoch ist und Deutschland froh sein muß wenn engagierte Menschen an solchen Forbildungen teilnehmen. Eine MFA lernt in ihrer Ausbildung viel medizinisches Grundwissen und ich sehe keinen Unterschied zwischen einem Gesundheits und Krankenpfelger und einer MFA. Die Krankenhäuser nehmen heutzutage gerne MFA´s da diese genau wissen welch eine Ausbildung genossen wurde.

manuela Rall (Brackenheim, 2019-07-24)

#146

..ich es genauso sehe!ich bin auch MFA und Verah/Näpa

Sarah Rösner (Ochtrup, 2019-07-24)

#154

Ich ebenfalls eine MFA bin und ich mich auch schon für Weiterbildungen interessiert habe an denen ich nicht teilnehmen durfte.

Silvia Egenolf (Ahnatal , 2019-07-24)

#157

Ich ebenfalls MFA bin und mich auch sehr gerne in diesem Gebiet weiterbilden würde

Michelle Foullon (Hadamar , 2019-07-24)

#163

Weil ich selbst Arzthelferin bin und es eine gute Sache finde. Es kann nicht sein dass wir eine 3 Jährige medizinische Ausbildung absolvieren aber keinerlei Fortbildungsmöglichkeiten in der ZNA haben.

Nicole Präkelt (Neuenburg , 2019-07-24)

#164

Ich unterschreibe, weil diese Petition unterstützt werden sollte. Einfach prima

Beatrice Kratzenberg (Hofgeismar , 2019-07-24)

#176

Da ich als Mfa auch im Krankenhaus arbeite.

Marion Schierhölter (Glandorf, 2019-07-24)

#179

Weil Frau Kunze Kathrin recht hat, was sie hier bewirken möchte.

Sandra Mühlbauer (Bratislava, 2019-07-24)

#185

Ich unterschreibe weil... ich sich MFA bin und vor meinem Kind in der selben Situation war. Den Unterschied merkte man nur an der Bezahlung und an den Fortbildungen für die man nicht zugelassen wird. Die arbeit wird genau gleich zuverlässig und fachmännisch erledigt.

Melanie Hutzmann (84558 Kirchweidach , 2019-07-24)

#186

Ich unterschreibt, weil ich genau das gleiche Problem habe.

Sandy Topf (Hohenmölsen , 2019-07-24)

#189

Ich unterschreibe, weil ich mich in einer ähnlichen Situation befinde.

Anke Huber (Mähring , 2019-07-24)

#190

S. Mute-Gashi

Seda Mute-Gashi (Duisburg , 2019-07-24)

#193

Ich selbst als Mitarbeiterin betroffen bin, auch die Weiterbildung zur Hygiene Fachkraft ist nur GuK vorbehalten.

Claudia Reitemeyer (Bad Honnef , 2019-07-24)

#199

Weil ich mich dem nur anschließen kann.

Birgit Henkel (Wesseling , 2019-07-24)

#200

Motivierte Arbeitskräfte sollten gefördert werden das halte ich für eine zwingende Voraussetzung um das Gesundheitssystem in Deutschland zu verbessern

Köhler David (Berlin, 2019-07-24)



Bezahlte Werbung

Wir machen bei 3000 Menschen Werbung für diese Petition.

Erfahren Sie mehr …