Gegen Verkehrslärm im nördlichen Flachgau

Ergeht an:

Alle Bürgermeister im Flachgau und angrenzendem Innviertel

Bezirkshauptmannschaft Salzburg Umgebung, Polizeiamt Salzburg, Landesverkehrsrat Hans Mayr

Petition gegen Verkehrslärm im nördlichen Flachgau und angrenzendes Innviertel

Neben wirtschaftlichen Aspekten ist eine intakte Landschaft eine der wichtigsten Säulen für die hohe Lebensqualität dieser Region. Sie zu schützen, sollte ein vorrangiges Anliegen von Land, Gemeinden und Bevölkerung sein.

Der Zuwachs an Gewerbebetrieben entlang der B156, insbesonders in Lamprechtshausen und im angrenzenden Innviertel ist für die betroffenen Gemeinden einerseit von wirtschaftlicher Bedeutung, führt zum anderen jedoch zu einer für die Anrainer nicht mehr zumutbaren Lärmbelastung durch die Zunahme des Schwerverkehrs, insbesonders auf der B156 sowie den Ausweichrouten, z. B. der Berndorfer und Nußdorfer Landesstraße in den Gemeinden Dorfbeuern, Berndorf und  Nußdorf.

Durch die Kessellage der Straße wird der Schall verstärkt und ist kilometerweit zu hören. An Schönwettertagen wird diese Belastung zusätzlich durch den sich vervielfachenden Motorradverkehr verstärkt.

Die Fakten:

• Die derzeitige Situation veranlasst Verkehrsteilnehmer, insbesonders Motorradfahrer, durch die gerade Straßenführung an der Berndorfer Landesstraße und im Oichtental zum Fahren mit wesentlich überhöhten Geschwindigkeiten.

• Die Gefahrenmomente bei der Einfahrt in Waldgebiete bzw. bei Vorbeifahrten an Kreuzungen und Straßenmündungen (27 zwischen dem Gewerbegebiet Lamprechtshausen und Nußdorf) werden dabei völlig ignoriert.

• Das Fehlen jeglichen Verkehrslösungskonzeptes im Gemeindegebiet Lamprechtshausen, welches durch die enge Kurve im Ortszentrum (Stadler-Kurver) jetzt schon zu Staus führt, wird durch die Ansiedelung von allein zwei neuen Gewerbebetrieben in naher Zukunft (Käsekompetenz-Zentrum, Zaltech-Gewürze in Moosdorf) mit zahlreichen zusätzlichen LKW-Fahrten täglich die Lärmbelastung noch weiter steigern!

• Um Staus und Zeitverlust im Nadelöhr Lamprechtshausen zu umgehen, werden immer mehr LKW über Landesstraßen, insbesonders das Oichtental oder über Berndorf ausweichen, was durch entsprechende Gegenmaßnahmen verhindert werden muss!

Zum Vergleich:
Die Entfernung Lamprechtshausen – Salzburg-Nord auf der B156 beträgt 22 km, die Fahrt über Nußdorf 26,2 km, Zeitaufwand in etwa gleich!
Die Entfernung Lamprechtshausen – Eugendorf über die B156 beträgt 34 km, über die Berndorfer Landesstraße jedoch nur 27 km! Die Gefahr eines Ausweichens auf diese Route von LKW, die auf die A1 Richtung Wien fahren, ist sehr groß!

Die Unterzeichneten fordern ehestmöglich Lärmschutzmaßnahmen durch:

Beschränkungen des LKW-Durchzugsverkehrs auf Landesstraßen durch Fahrverbote ausgenommen Quell- und Zielverkehr

Geschwindigkeitsbegrenzungen entlang der bewohnten Gebiete.
(Die Lärmbelastung steigt mit zunehmender Geschwindigkeit potenziell)

Schallschutz durch Buschbepflanzung, Schallschutzwände oder andere wirksame Maßnahmen
(Eine Buschbepflanzung reduziert die Wind- und Rollgeräusche, führt nachweislich zu mehr Aufmerksamkeit und damit zu langsamerem Fahren)

• Errichtung von Radarmessboxen und Kontrollen durch die Exekutive

Die Unterzeichneten fordern mittelfristig:

1) Die unumgängliche Entlastung der Ortsdurchfahrt Lamprechtshausen durch eine Umfahrung bzw. Unterführung. Dadurch wird die Nord-Süd-Verbindung Salzburg-Braunau wieder attraktiv und in der Folge die Berndorfer und Nußdorfer Landesstraße wieder entlastet.

2) Die ehestmögliche Einführung einer flächendeckenden Maut für Schwerfahrzeuge auf Bundes- und Landesstraßen! LKWs gehören auf die Autobahn - die Benutzung dieser darf nicht teuer sein als das Befahren von Bundes- und Landesstraßen (eher das Gegenteil wäre sinnvoll).

Bitte unterstützen Sie durch Ihre Unterschrift das Anliegen der betroffenen Anrainer!

 


Christian Schickmayr    Verfasser der Petition kontaktieren

Unterschreibe diese Petition

Mit meiner Unterschrift ermächtige ich Christian Schickmayr, meine Unterschrift an Personen weiterzugeben, die hinsichtlich des Sachverhalts die Entscheidungsgewalt haben.


ODER

Sie werden eine E-Mail mit einem Link zur Bestätigung Ihrer Unterschrift erhalten. Um sicherzustellen, dass Sie unsere E-Mails erhalten, fügen Sie bitte info@petitionen.com Ihrem Adressbuch oder Ihrer Liste mit sicheren Absendern hinzu.

Bitte beachten Sie, dass Sie Ihre Unterschrift nicht durch eine Antwort auf diese Nachricht bestätigen können.




Bezahlte Werbung

Wir machen bei 3000 Menschen Werbung für diese Petition.

Erfahren Sie mehr …

Facebook