Gegen die Regulierung des Wolfes!


Der Stände - und Nationalrat hat kürzlich entschieden, den Wolf jeweils vom 1. September bis zum 31. Januar zu regulieren.

Weil ca. 200 Wölfe und 24 Rudel in der Schweiz leben. Mit der Behauptung, dass in der Schweiz 500 - 700 Wölfe in 2-3 Jahren leben.

Dabei paaren sich nur die Leitwölfe.

Ich finde, dass es überhaupt nicht in Ordnung ist , so ein prachtvolles und seltenes Tier wie den Wolf so zu diskriminieren.

Ich habe Ihnen wichtige Argumente um den Wolf weiterhin zu schützen:

 

  • Die Biodiversität in der Schweiz und weltweit ist bedroht, und deshalb ist es wichtig, dass seltene Arten (wie z.B. der Wolf) geschützt werden.
  • Grundsätzlich ist der Wolf eine geschützte Art und als solche zu behandeln.
  • Wölfe halten die Rehe und Hirsche fit, und tragen dazu bei, dass das Wild die jungen Bäume wie z.B. Weisstannen weniger verbeisst.
  • Wolfsbestände zu regulieren um erhöhte Wildbestände zu generieren, verstärkt den Verbiss der Jungbäume und widerspricht dem Schutz des Waldes, insbesondere des Schutzwaldes, diametral. 
  • In den Letzten 20 Jahren wurde in Europa kein Mensch durch Wolfs Angriffe getötet.
  • Wolfs Angriffe auf Menschen passieren: 

              1. Wenn der Mensch den Wolf füttert.

              2. Jagd hetze gegen den Wolf.

              3. Tollwut. (In der Schweiz gibt es seit einiger Zeit keine Tollwutfälle)

  • Der Wolf ist sehr scheu, er kommt sehr selten in die Nähe der Menschen.

 

Bitte unterschreiben sie die Petition damit der Wolf NICHT reguliert wird.

 

29498633-57B2-42E3-9016-FA6EDEB9E5B0.jpeg

Foto © Leonardo__Foto aufgenommen 09.06.2022 im Tierpark Dälhölzli Bern

Unterschreibe diese Petition

Mit meiner Unterschrift ermächtige ich Leonardo Reichen, meine in diesem Formular gemachten Angaben an Personen weiterzugeben, die hinsichtlich des Sachverhalts die Entscheidungsgewalt haben.


ODER







Bezahlte Werbung

Wir machen bei 3000 Menschen Werbung für diese Petition.

Erfahren Sie mehr …