boellerverbot

Verfasser der Petition kontaktieren

Diese Diskussionsthemen wurden automatisch hergestellt fuer Petitionboellerverbot.


Gast

#1

2014-01-01 19:18

Es passiert einfach zu viel und auch die Tiere müssen sehr darunter Leiden .

Der Autor dieser Petition

#2 Re:

2014-01-01 19:44

#1: -

Darum geht es, erst heute kam per facebook die traurige Nachricht dass eine Graupapageihenne trotz Sicherheitsvorkehrungen die Nacht nicht überlebt hat. Damit war das Fass einfach zum überlaufen voll...

Niemand missgönnt den Leuten das Feuerwerk Raketen sind ja auch halb so schlimm, da die Tiere da "sehen wo der Krach herkommt" ähnlich wie bei einem Gewitter wo es erst hell wird und dann kracht.

Dennoch sollte es schärfere Richtlinien geben auch was die Zeit betrifft Böllerei die bis 6:30 morgens anhält wie im Falle der Papageienzuflucht kann selbst das wesensfesteste Tier in Panik bringen.


Gast

#3

2014-01-01 21:34

Hatte mich auf facebook schon dazu geäußert. Diess sinnlose Böllerei muß schon, alleine den Tieren zuliebe, aufhören. Heute Morgen sahen die Straßen aus wie eine Müllkippe. Die Allgemeinheit zahlt die Stadtreinigung, für ein paar Idioten, die ihr Geld verbrennen. Sollte es zu keinem Verbot kommen, verlange ich eine Besteuerung für Feuerwerkskörper von 200%.

Gast

#4

2014-01-01 21:53

Mein papagei Luno ist mier gestern fast gestorben dursch das sin losse nuch drauf boelleren
Sandra

#5 Böller

2014-01-01 22:16

Nicht nur Tiere, es leiden ja auch alte Menschen und Kinder. Raketen find ich schön, aber wer braucht stundenlanges Böllern, das Wände und Scheiben wackeln?
Meine Mama weinte heute morgen am Telefon, sie war- keine 5 Jahre alt- 1945 in Eis und Schnee drei Monate lang auf der Flucht von Stettin nach Berlin, oft unter Beschuss, es hagelte Bomben. Jedes Jahr erwachen diese schlimmen Erfahrungen durch die Böllerei wieder zum Leben.
Lassen wir das doch einfach. Bitte denkt an andere!

Gast

#6

2014-01-01 22:56

Weil es nicht sinnvoll ist und angst und Schrecken bringt für Mensch und Tier ! Weil Menschen und tiere darunter leiden und Menschen sich dabei umbringen !

Gast

#7

2014-01-01 23:43

das verballerte geld kann sinnvoller verwendet werden..spendet lieber für notleidende -egal ob mensch oder tier !!

Gast

#8

2014-01-02 03:16

Ich Wohne am Waldgebiet u. erlebe seid 5 Jahren wie sich das Wild u. meine Haustiere auf die all Jährliche Böllerei auswirkt. Das Wild erschreckt u. läuft unkontrolliert umher, die Vögel erwachen u. fallen den Katzen zum opfer u. meine Haus´Tiere muss ich in einem Ruhigen Zimmer stellen. Aber ich weiß jetzt schon, dass es den Politikern am Arsch vorbei geht, den der Staat verdient ja schließlich dran u. da tun se sich immer schwer was zu ändern.

Gast

#9

2014-01-02 09:28

Ihr übertreibt es alle!
Erstens kann jeder mit seinem Geld machen was er will.
2. Tiere die Zuhause gehalten werden, gehören normalerweise auch nicht in die Wohnung!
Es wird nie vorgesehen wurden sein dich Tiere zu halten!
3. es gibt bestimmt wichtigere Dinge im Leben als nicht zu Böllern!

Gast

#10 Re:

2014-01-02 16:43

#9: -

zu allererst würde ich gerne anmerken, dass ich immer wieder bestätigt werde dass die Leute die so denken über das gleiche Maß an Orthografie und damit wohl auch an Bildung verfügen.

Zum anderen gibt es auch sogenannte HAUStiere die über Jahrhunderte gezüchtet wurden um gehalten zu werden, dazu gehören u.a. Schweine, Rinder aber auch Hunde, und auch Stalltiere, insbesondere Stalltiere leiden unter Böllern.

Der Satz darunter ist absolut unleserlich und entzieht sich jeder Art der deutschen Grammatik, daher kann ich leider nicht darauf eingehen.

zum 3. was jemand als wichtig deklariert ist eine subjektive Entscheidung, dem einen mag es als sehr wichtig erscheinen dass er ein blitzeblankes Auto hat, uns erscheint es als wichtig gegen Tierquälerei vorzugehen, und darum handelt es sich bei Böllern definitiv, wenn auch um eine passive Form der Tierquälerei.

Und ja natürlich kann man mit seinem Geld machen was man möchte, ich kann zB auch meinen Lohn nutzen um 1kg Kokain zu kaufen, dennoch wäre das illegal ;)


Gast

#11

2014-01-02 22:01

ich habe drei pferde und es ist jedes jahr wieder der gleiche horror für die ... sie schrecken bei jedem kleinsten laut der einem knall nahe kommt zusammen und rennen los... denn sie sind fluchttiere ..wenn einer rennt rennen die anderen auch ...auch für mich ist das gefährlich wenn sie unkontrolliert aus panik losschiessen ..das dauert wieder einen ganzen monat bis sie wieder einigermassen zur ruhe kommen ...an silvester selbst sind sie panisch und wissen nicht wo sie sich hinstellen sollen ... einfach sinnlos dieses geballere...

Gast

#12

2014-01-02 22:04

Ich erlebe jedes Mal von neuem die Todesangst meines Hundes bei der Knallefei. Wieviel mehr müssen die Wildtiere draußen erst leiden!

Gast

#13

2014-01-04 11:43

Jedes jahr erschrecken und werden Tiere getötet weil diese Knallerei sie in Panik wegrennen lässt. ES SIND ALLE TIERE DER LUFT DES WASSERS UND AUF DER ERDE GEMEINT. Das muss aufhören!!!!!!!

Gast

#14 Re: Hallo Du

2014-01-04 11:48

#9: -

es geht hier darum das Milionen Tiere auf der Erde, im Wasser und der Luft sich zu Tode erschrecken oder in Panik davon laufen und sich dabei umbringen. Es geht nicht nur um Haustiere!!! und wenn du ehrlich bist und zurück recherchierst, die Hasuschweine, Pferde, Kühe usw wurden auch früher schon ganz nah bei den Menschen gehalten als Wärmespender und Schutz für die Menschen. Schade das du die Tiere nicht so schätzen kannst.


Gast

#15 Re: Nr. 9

2014-01-04 11:50

#9: -

Lies bitte meinen Beitrag zu Dir in Nr. 14


Gast

#16

2014-01-04 13:58

Diese sinnlose Böllerei muss schon, alleine den Tieren zuliebe, aufhören.
Gast

#17

2014-01-04 15:35

Diese vredammten Kracher müssen verboten werden. Nicht nur, dass die Tiere dadurch Panik bekommen, es wird auch viel Tierquälerei direkt mit diesem Dreck getrieben. Es sind wieder Katzen innerlich zerrissen worden, weil irgendein Homo retardus ihnen Böller in die Körperöffnungen gesteckt hat, einem Kater hatte man einen Böller ans Bein gebunden, er hatte noch Glück, dass er überlebt hat, sein Bein ist zerfetzt und der Bauch ebenfalls. Hunde bekommen die Böller gleich so in die Schnauze gesteckt und diese zurückgebliebenen Sadisten lachen sich dann auch noch kaputt, wenn den Tieren die Schnauze weggerissen wird. Gegen ein bisschen Feuerwerk hat denke ich niemand wirklich etwas, aber was da verkauft wird, sind definitiv hochgefährliche WAFFEN!

Gast

#18

2014-01-04 16:48

Bin 57 J.und hab noch nie Geld für Böller ausgegeben.Werde es auch in Zukunft nicht tun das ist so unnötig wie ein Kropf. Diese vielen Milliarden wären für Arme in Deutschland und für die Bildung wesentlich Sinnvoller ausgegeben.

Gast

#19

2014-01-04 17:00

Möchte das die Boeller nicht mehr gibt und schadet den Geldbeutel und die Tiere leiden und haben angst und der dreck danach muss immer ein anderer sauber machen schlimm

Gast

#20

2014-01-04 18:47

Wenn man es schon nicht den Tieren zuliebe macht, vielleicht kann man das Böllerverbot wegen der Verletzungsgefahr durchbringen. Jedes Jahr ziig abgetrennte Finger etc.
Sasa

#21 Österreich is Vorreiter

2014-01-04 21:54

das hier hab ich gerade bekommen http://orf.at/stories/2094316/2094534/
laut dem Artikel hat Österreich nun ein "piraten" verbot. Das schaffen wir auch. Mensch und Tier zuliebe.
hjj

#22 Re:

2014-01-07 09:44

#9: -

Selten so was extrem dämliches gelesen

Dieser Kommentar wurde von dessen Autor entfernt (Details zeigen)

2014-01-08 20:31



Gast

#24

2014-01-13 18:39

Mein Hund stirbt jedes Jahr vor Angst, weil sie hier in der Stadt schon eine Woche vor und noch 2 Wochen nach Silvester am böllern sind :(