Der Film "Earthlings" muss von ARD & ZDF ausgestrahlt werden.

Verfasser der Petition kontaktieren

Diese Diskussionsthemen wurden automatisch hergestellt fuer PetitionDer Film "Earthlings" muss von ARD & ZDF ausgestrahlt werden..


Gast

#101 #87und#91

2013-04-06 19:33

Den Charakter eines Menschen kann man daran erkennen wie er mit Tieren umgeht. Ein Volltreffer für Euch Zwei.Meine ich nicht im positiven Sinne!!!

Gast

#102

2013-04-08 08:15

Was soll man dazu noch Schreiben die Worte Fehlen
dano

#103 Mehr Aufklärung

2013-04-13 06:36

Das Fernsehen is dazu da um zu beschoenigen, die ganzen Ignoranten da draussen werden das eh ausmachen, sie wollen es gar nicht sehen. Die wenigsten denken darueber nach, dass sie mit schuld an dem ganzen Scheiss da draussen sind.

Theoretisch müssten staendig solche Filme, gibt ja mittlerweile genug im Netz, im Fernsehen ausgestrahlt werden, am besten stuendlich bis die Leute mal aufwachen, was da draussen eigentlich los ist.

Gast

#104

2013-04-13 13:10

Ich bin selbst im Tierschutz tätig. Und ich kann mit einigen Brutalitäten des Menschen umgehen. Aber dieser Film war für mich nicht zu verkraften. Ich glaube, ein Mensch, der sich nicht für Tiere interessiert aber auch sehr viele Tierfreunde, werden den Film abschalten. Denn die Ignoranz vieler Menschen ist da. Und selbst will keiner leiden. Die Grausamkeit von Menschen kennt keine Grenzen.

Gast

#105 Re:

2013-04-14 07:50

#9: -

Darf man was erwarten, dass amerikanische Filme in unserem Fernsehprogramm gezeigt werden? Dieser Film zeigt amerikanische Verhältnisse, wo bitte werden denn in deutschen, Tierheimen Hunde und Katzen vergast? Das Schlimme an solchen Filmen ist doch, dass Veganer mit ihrer militanten Art gar nichts erreichen werden, höchstens dass die Menschen noch mehr weg- anstatt hinschauen. Es gibt genug "Fleischfresser" die ihr Fleisch NICHT abgepackt aus dem Supermarkt beziehen, sondern zum Bauern direkt gehen, genug Menschen, die ihre Hühner selber halten und zwar ganz ohne Käfig. Sicherlich gibt es zu viel Tierleid auf unserer Welt, dennoch sollte man doch wohl erst einmal damit anfangen, vor seiner eigenen Tür zu kehren, sprich, Misstände in Deutschland aufzudecken, informieren darüber, wo das Fleisch aus den Supermärkten herkommt und wie es "produziert" wurde. Was nützen mir denn Filme aus Amerika? Tierschutz fängt bei uns selbst an, dann in meiner Umgebung, in meiner Region in meinem Land. Das ist der Ort an dem ICH was ändern kann, das Fingerzeigen auf andere Länder hilft an diesem Punkt noch gar nichts. Leute identifizieren sich nicht damit, was auf anderen Kontinenten geschieht, Tierschutz fängt vor der eigenen Haustür an.


Gast

#106

2013-04-14 21:53

wenn nicht jetzt wann dann ?

Gast

#107

2013-04-15 19:43

Jeder sollte den Film Earthlings kennen, deshalb bin ich dafür, dass die öffentlich rechtlichen Sender den Beitrag zu einer moderaten Sendezeit bringen. Nachts um 02:00 Uhr wäre es fast vergeblich.

Gast

#108

2013-04-15 20:26

Der Fil muß in die Schulen, Kinder sind noch sensibler.

Gast

#109

2013-04-16 08:05

JEtzt oder nie!!!!!!

Gast

#110

2013-04-16 12:53

Vielleicht werden die Menschen wach und erkennen, daß sie sich slebst den Ast absägen, auf dem sie sitzen!

Gast

#111 Re:

2013-04-16 12:55

#108: -  

 Kinder sind nicht nur sensibler, sondern sie sind wesentlich aufnahmebereiter und empfindsamer als Erwachsene. Diese Forderung unterstütze ich mit!


Gast

#112

2013-04-17 07:12

finde ich super diese Petition....hoffe nur es hilft was...

Gast

#113

2013-05-03 19:04

Tiere können nicht für sich selbst sprechen und deshalb ist es wichtig, dass wir Menschen unsere Stimme für sie erheben und uns für sie einsetzen.

Gast

#114

2013-05-18 13:14

Es ist wichtig dass die Welt aufgeklärt wird, und denen die immer noch nicht glauben wollen, die Augen geöffnet werden!


Gast

#115

2013-05-18 15:09

Der film ist wichtig!!!

Gast

#116

2013-05-18 21:34

weil fleisch nicht lebensnotwendig ist,und deshalb kein leben mehr gemordet werden braucht.weil fleisch auf dauer nachweislich krank macht. es ist zeit für eine veränderung - es ist zeit JETZT -

Gast

#117 Re: Re: Fleisch ist nicht lebensnotwendig

2013-05-18 21:38


Gast

#118

2013-05-20 18:35

Das Elend der sogenannten Nutztiere muß beendet werden.

Gast

#119

2013-05-21 17:01

Dieser Film sollte außerdem Pflichtmaterial im Schulunterricht werden! Die Selbstverständlichkeit mit der man heutzutage Hamburger & Co. für € 1,- an jeder Ecke bekommt und deren Konsumenten nicht zu würdigen wissen, daß für diesen ein Tier leiden und sterben musste, ist erschreckend ignorant!

Gast

#120

2013-05-21 18:49

Die Leiden der vielen Tiere ... Und die Verantwortung jedes Menschen ...

Gast

#121

2013-05-21 19:30


Diese Verbrechen an den Tieren , unserer Erde
sind eine ungeheuerliche Mißachtung der Schöpfung
und des Lebens ! Tiere sind keine Konsumgüter,
sie sind Lebewesen , die Schmerz, Trauer und Freude
fühlen ! Die maßlose Ausbeutung der Erde aus
niederen Beweggründen wie Gier, Genußsucht ,
Machthunger ist in keiner Weise zu rechtfertigen!
" Wahre menschliche Kultur gibt es erst,
wenn nicht nur Menschenfresserei , sondern
jede Art des Fleischgenusses als Kannibalismus
gilt. " ( Wilhelm Busch 1832 - 1904 )


Gast

#122

2013-05-22 14:49

JA;ICH FINDE DAS ES MAL GEZEIGT WERDEN MUSS WAS DEN ARMEN UNSCHULDIGEN TIEREN ÜBERALL AUF DIESER SCHON BESCHISSENEN WELT ANGETAN WIRD...UND OB MAN ES AUCH STOPPEN KANN INDEM MAN DEN TIERSCHUTZ SEHR STRENG ANGEHT.....POLITIKER SOLLTEN ENDLICH WAS DAGEGEN TUN,SOFERN SIE NOCH EIN HERZ HABEN....danke.....

Gast

#123

2013-05-22 16:52

bin leiter arbeitslos und kann die werbefläche wegen geldmangel nicht nutzen-sorry

Gast

#124

2013-05-22 18:10

Damit keiner wieder sagt, dass er "von nichts" gewußt hätte.....

Gast

#125

2013-05-22 18:39

Der ORF soll das auch ausstrahlen, im Hauptsendeprogramm am Abend (20.15)!!!!!!!!!!!!!!!

Bezahlte Werbung

Wir machen bei 3000 Menschen Werbung für diese Petition.

Erfahren Sie mehr …

Facebook