STOP Kochsendungen mit Fleisch

Verfasser der Petition kontaktieren

Diese Diskussionsthemen wurden automatisch hergestellt fuer PetitionSTOP Kochsendungen mit Fleisch.


Der Autor dieser Petition

#1

2012-10-09 13:39

Die erste Tierquäler sind unsere erste Programme,..... Schande !!!

Gast

#2

2012-10-23 22:11

Täglich diese Kocherei im Fernsehen und immer tote Tiere, das kann einem die letzten Nerven kosten,denn zeigt den Leute lieber wieder, wie es ist, weniger oder gar kein Fleisch zu essen und lindert damit das Tierleid und schafft so die Massentierhaltung ab, die mehr als abartig ist. Ebenso sollte mehr über Milch und Milchprodukte informiert werden und warum denn die Kühe eigentlich Milch geben und was es für eine Qual ist und dann wird noch das Kind weggenommen und einsam irgendwo in einem Ständer mit einem Eimer groß gezogen für ein paar Monate um dann als Kalbsschnitzel auf den Tellern zu landen. Guten Appetit. Zeigt woher das Fleisch kommt und wie man mit den Tieren umgeht und dann sollen die Leute kochen, was das Zeug hält.

Gast

#3

2012-10-23 22:13

Hört endlich auf, tote Tiere im Fernsehen zu celebrieren und zeigt, woher das Fleisch kommt und wieviel Qualen dahinter stecken. Es geht auch ohne oder mit viel, viel weniger. Es ist ein Luxusartikel, wenn er unbedingt sein muss - wir sagen nein.

Gast

#4

2012-10-23 22:34

Kochen auf Kosten ..Schmerzen..u. grausamen Leid von Tieren..
wem macht das Spaß ?
kann man fast sagen ..wer nix wird...wird Koch...
anstatt wer nix wird wird Wirt !

Gast

#5

2012-10-23 23:35

Diese Petition unterzeichne ich liebend gerne, weil mir solche Kochsendungen schon lange ein Dorn im Auge sind.
So, als sei es weder zu den TV-Spitzenköchen, noch zu den Intendanten der Fernsehsender durchgedrungen, mit welch negativen Begleiterscheinungen der Fleischkonsum einhergeht, werden täglich neue Speisen mit Fleisch oder Fisch zum Nachkochen vorgestellt. Inzwischen gilt die Fleischproduktion insgesamt als Klimakiller Nr. 1.
Ich appelliere an die Verantwortlichen, sich verstärkt auf vegetarische, besser noch, vegane Gerichte zu konzentrieren. Am besten in Verbindung mit dem Hinweis auf die Folgen unserer unersättlichen Gier nach Fleisch und Fisch.
Ich hoffe, dieser Appell stößt nicht auf taube Ohren! Mit Freuden erwarte ich Ihre kreativen Rezeptvorschläge für vegane Speisen.
Besten Dank schon im Voraus.

Gast

#6

2012-10-24 00:32

Weg mit der alten, unhaltbaren Koch"kunst" und solchen Köchen, die für den Gaumen und ihren Ruhm
Tiere kochen.
Wer bis zum Tellerrand gucken kann, wird als Fleischkoch weiter solche sinnlosen Konsumsendungen produzieren und versuchen auf "totem Pferd" weiterreiten zu wollen. Ich bin überzeugt, dass die Endzeit für Fleischessen in Deutschland eingeläutet ist.
Isabella Bölt


Gast

#7

2012-10-24 11:52

Abgesehen davon, daß die vielen Kochsendungen nerven, ist es auch für Nicht-Vegetarier unerträglich, daß fast ausschließlich Fleischgerichte angeboten werden und dadurch die tierquälerische Massenhaltung gefördert wird.
Bekassine

#8 Ich habe schon mehrfach an die Anstalten geschrieben,

2012-10-24 15:17

denke auch, dass das gut wäre, wenn das viel mehr geschähe. Außerdem haben auch die Köche meist eigene Seiten, auf denen man Kommentare hinterlassen kann.
Ich habe ein Problem mit einer Petition, die durch ihr holpriges und fehlerhaftes Deutsch vom Adressaten wohl eher nicht ernst genommen würde, fürchte ich. Kann man, bevor man sowas in Gang setzt, nicht jemanden Korrektur lesen lassen?
Cynthia Vegani

#9 Vegane Köche

2012-10-24 20:47

Es gibt so viele vegane Köche.
Warum bitten man die nicht Kochsendungen zu leiten?

Ist außerdem auch gesund, was man von Tierleichen-Fraß nicht behaupten kann.

Go Vegan!

Gast

#10

2012-10-24 21:40

Ich schaue mir diese langweiligen Sendungen gar nicht an. Wenn man jedoch einmal kurz hinein schaltet, stellt man fest, dass die so genannten "Sterneköche" fast immer Fleisch Gerichte zubereiten. Ich habe schon oft gedacht, dass das alles eine einseitige Kocherei und daher nicht sehenswert ist. Können denn die "Sterne" nicht mal etwas ohne Fleisch und trotz allem lecker und für Jedermann essbar und nachkochbar auftischen? Alles so richtig festgefahrene Fleischgerichte, mit denen dem Zuschauer suggeriert wird, dass Essen kochen ausschließlich aus Fleischgerichten besteht! Wie armselig sich doch diese Köche/innen in meinen Augen darstellen.Umdenken scheint bei denen noch nicht ( L E I D E R !!!!) angekommen zu sein. Na ja, bei Manchen dauert eben alles etwas länger - vielleicht gelingt es dem Einen oder Anderen im Laufe der nächsten Jahrzehnte noch - es wäre doch sooo ein Fortschritt!! Hallo - Ihr Sterneträger ! - werdet wach und bietet den vielen Menschen, die sich vegan ernähren auch endlich einmal etwas Gutes für deren Gaumen! Oder seid Ihr damit überfordert???

Gast

#11

2012-10-24 22:32

1. Achtung vor den Leben

Im Bewußtsein des Leides, das durch die Zerstörung von Leben entsteht, gelobe ich, Mitgefühl zu entwickeln und Wege zu erlernen, das Leben von Menschen, Tieren und Pflanzen zu schützen.
Ich bin entschlossen, nicht zu töten, das Töten durch andere zu verhindern und keine Form des Tötens zu dulden, sei es in der Realität, in meinen Gedanken oder in meiner Lebensführung.

Gast

#12

2012-10-25 02:24

ich frag mich stets, können die nur mit Fleisch kochen, nein! Die könnten auch anders, aber sie wollen nicht!
Jürgen

#13

2012-10-25 10:30

Diese Kochsendungen mit zum Teil noch bluttriefenden Tierleichen sind einfach nur widerlich. Wir schalten diese Sendungen angewidert ab und überreden viele Menschen, dieses auch zu tun.
Kann es sein, dass die Fleischindustrie mit ihrer finanziellen Macht dahinter steckt, um den zunehmenden Vegetarismus/Veganismus zu bekämpfen?
Rica

#14

2012-10-26 17:36

bei solchen Sendungen schalte ich immer genervt weg und denke mir warum versuchen die es nicht mal Vegan! Ich sage nur GO VEGAN!!!


Gast

#15 Re:

2012-11-23 12:22

#2: -

"... das Kind weggenommen und einsam irgendwo in einem Ständer mit einem Eimer groß gezogen für ein paar Monate um dann als Kalbsschnitzel auf den Tellern zu landen." Es gibt leider viel zu viele Egomanen.

Ich kann da nur uneingeschränkt zustimmen.

 


Gast

#16

2012-12-02 19:40

Fleisch ist nicht nur ungesund - die sogenannten Nutztiere erleiden schreckliche Qualen! - die heutige Fleisch-, Milch- und Eierproduktion ist in höchstem Maße unethisch - sie ist auch mitverantwortlich für den Hunger in der Welt, begründet die Regenwaldrodung und trägt zu Klima- und Naturkatastrophen bei. Doch das grösste Verbrechen dabei ist, dass unseren anderen tierischen Mitbewohnern dieser Erde ein Leben in der Hölle zugemutet wird. Jedes Tier zeigt mehr Mitgefühl als die Bestie Mensch. Der zeigt keine Achtung vor dem Leben und den Gefühlen anderer Lebewesen!
Männliche Küken werden zu Millionen, lebend geschreddert, Hühner müssen als Legemaschinen ihr Dasein fristen und können meist nur durch höchste Antibiotikagaben, ihr Schlachtalter von 6 Wochen erreichen.
Kälbchen werden einen Tag nach ihrer Geburt von ihren Müttern getrennt - männliche Kälbchen werden anämisch gehalten, damit ihr Fleisch hell bleibt und daher würden sie am liebsten ihren eigenen Urin trinken - doch sie können sich ja kaum bewegen - und nach 2 bis 3 Monaten folgt die Erlösung aus ihrem Leid, durch eine grausame Schlachtung. Die Milchkuh ist schrecklich überzüchtet, so dass sie täglich bis zu 40 Liter erbringen muss und eine Lebenserwartung von anstatt 25 Jahren, von 5 Jahren hat.
Muttersauen liegen, oder stehen wochenlang fixiert in Metallkäfigen und können sich nicht bewegen, oder Kontakt zu ihren Jungen aufnehmen. Ferkel werden nach wenigen Tagen ohne Betäubung kastriert und ihre Schwänzchen kupiert. Sie haben keinerlei Einstreu, müssen die Ammoniakdämpfe ihrer Fäkalien einatmen, sodass ihre Lungen nach wenigen Wochen entzündet sind und sehen meist erst Tageslicht wenn sie zum Schlachthof gefahren werden, wo sie dann zu 90 Prozent grausamst geschlachtet werden.
"Nothing will benefit human health and increase the chances for survival of life on earth as much as the evolution to a vegetarian diet." Albert Einstein.
The great vegetarians, such as Pythagoras, Plato, Leo Tolstoy, Mahatma Gandhi, Albert Einstein, George Bernard Shaw, Nikola Tesla, Schopenhauer, Thoreau, Leonardo Da Vinci, Voltaire etc... knew that there could be no spiritual advancement while attaining ones nourishment from cruelty and the exploitation of other living beings.
"Wir werden in Ewigkeiten nicht mehr gut machen können, was wir den Tieren angetan haben." Mark Twain
"Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt" Mahatma Gandhi
Jackie V Egan

#17

2012-12-18 19:53

Tiere sind nicht für uns zum Essen da!!!! Es lebe der Veganismus!

Gast

#18 The manly man

2012-12-19 16:51

Leute, kennt jemand von euch noch die Nahrungskette? Tiere fressen sich gegenseitig, meist lebendig. Tiere sind zum Essen da und sicher keine Deko

Dieser Kommentar wurde von dessen Autor entfernt (Details zeigen)

2012-12-20 23:18



Gast

#20 Stoppt Kochsendungen mit Fleisch

2012-12-20 23:21

Noch ein Versuch - mein Text war nicht korrekt wiedergegeben!

Im TV wird nicht nur gekocht, sondern auch ständig über Fleisch geredet oder Werbung für Wurst von Moderatoren der öffentlichen Anstalten gemacht. Dies ist in Anbetracht der ganzen Tragweite des Tier-, Mensch- und Umweltelends unerträglich! Hört auf damit!

Gast

#21

2012-12-21 01:25

Wer isst heute noch Fleich??????????????????? Tiere sind Artgenossen, die von "Menschen" in primitivsten Verhältnissen gequält und gemästet werden, um dem "menschlichen" Fleischkonsum Genüge zu tun. Einfach mal nachdenken: Kann es sein, dass Lebewesen dafür gezüchtet und gequält werden, um als "Leckerbissen" (und da schon lamge nicht mehr ala Lebewesen erkenntlich) auf irgendewwlchen Tellern landen und das was "nicht schmeckt" im Müll entsorgt wird?????????????????

Gast

#22

2012-12-24 13:06

Ich wünsche mir mehr vegetarisches Essen, dass ist mal eine herausforderung für Köche.

Gast

#23

2013-01-01 17:57

jeder der hier unterschrieben hat ist komplett behindert xD

Gast

#24

2013-01-01 18:12

Dieses Massensterben muss endlich ein Ende haben.
Simone

#25

2013-01-06 10:39

Es ist die größte Dummheit seit Jahren am weiteren Quälen und Ausbeuten von Tieren durch solche Sendungen beizutragen, und dass sogar verstärkt in den öffentlich-rechtlichen Sendern, für welche man gezwungen wird Gebühren zu bezahlen !!! Diese Sendungen gehören auf der Stelle abgesetzt, dagegen gehören Aufklärungskampagnen über sog. "Nutztierhaltung", über die Größe der Käfige, das Schlachten live dokumentiert an genau diese Sendeplätze !