Protest gegen die Novellierung des Tierschutzgesetzes 2012/ETN eV

Verfasser der Petition kontaktieren

Diese Diskussionsthemen wurden automatisch hergestellt fuer PetitionProtest gegen die Novellierung des Tierschutzgesetzes 2012/ETN eV.

hgl@mnet-mail.de

#26

2012-09-30 19:42

Was erwartet ihr von Frau Aigner? Sie ist Landwirtschaftsministerin! Jedes Ministeramt bedeutet Macht, befriedigt das Geltungsbedürfnis und heißt auch, für die Zukunft ausgesorgt zu haben. Begriffe wie Ethik, Moral, Leben/Lebenlassen bleiben da nunmal auf der Strecke. Dass die Fähigkeit des MitLeidens für diesen Job bzw. zur Machterhaltung äußerst kontraproduktiv ist, hat ja schon Frau Künast ausreichend mit ihrem Presseauftritt "Fischmord" demonstriert. Auch Frau Aigner ist praktisch, quadratisch und menschlich ungut - sonst wäre sie nicht das, was sie ist.

Gast

#27 Re:

2012-09-30 19:58

#26: hgl@mnet-mail.de -

Das ist leider richtig. Das heißt ja aber nicht, dass wir aufhören können, etwas dagegen zu tun. Was die Herren und Damen Politiker vergessen, ist, dass sie als Volksvertreter gewählt werden und nicht für sich selbst. Das heißt vor allen Dingen, dass sie unsere Interessen zu vertreten haben, auch wenn das in dieser Branche sicher sehr schwer sein dürfte. Wenn also ein Großteil der Menschen in Deutschland gegen diese Novellierung ist bzw. fordern, dass sie geändert wird, dann hat das Ministerium und auch die Ministerin das zu berücksichtigen. Wir können nicht das fehlende Interesse und die fehlende Einsicht der Politiker klaglos hinnehmen, und wenn wir mit solchen Aktionen vielleicht nur ein höheres Bewußtsein für das Anliegen der Bevölkerung schaffen (und nicht nur für das von Lobbyisten und Großkonzernen), ist das schon ein wichtiger Schritt. Sie sollen den Job machen, für den sie gewählt wurden, auch, wenn sie in meisten Fällen keine Ahnung davon haben.


Gast

#28

2012-09-30 19:58

Wenn es so nachteilig für die Tiere (und die Tier-Schützer) ausgeht "Gute Nacht für unser Land" !!! Ich bin zutiefst enttäuscht und resigniert über unsere Politik.

Gast

#29

2012-09-30 20:02

Es sollte sich für Tierschutz etwas zum Positiven und nicht zum Negativen verändern!
Petra

#30

2012-09-30 20:09

Es muß endlich und zwar sofort im Sinne der Tiere gehandelt werden. Wir Menschen haben kein Recht über das Wohl und Weh der Tierwelt zu entscheiden,welche Qualen ein Tier ertragen soll,erst recht nicht.!!!

Gast

#31 Re: Re:

2012-09-30 20:14

#27: - Re:

Bitte nochmals durchlesen! Mein Kommentar war ein Seitenhieb auf Politiker und ihre Hauptinteressen  .... Wäre mir der Schutz ALLER Tiere nicht ausgesprochen wichtig, würde ich keinen Kommentar ageben sondern wäre schon längst Gassi mit meinem Tierschutzhund


Gast

#32

2012-09-30 20:50

Mir wird es schon übel, wenn ich nur lese, was den Tieren angetan wird. Und dagegen gibt es keine Gesetze? Wo sind wir nur gelandet!!!!

Gast

#33

2012-09-30 21:05

Bin Fassungslos- mir fehlen die Worte!!!

Gast

#34

2012-09-30 21:10

Ich wunsche alles sie brauchen in ihrer Tatigkeit.
MIKE

#35 Protest gegen die Novellierung des Tierschutzgesetzes 2012

2012-09-30 21:22

Hundesteuer soll abgeschafft werden wir leben nicht mehr im Mittelalter!
"BITTE MIT MACHEN"
Susanne

#36 Tierbordelle

2012-09-30 21:32

14 Tierbordelle soll es also in Deutschland geben? Das ist ne ganze Menge dafür, dass diese in zoophilen Kreisen völlig unbekannt zu sein scheinen. Gibt es dafür irgendwelche Beweise?
Birgit

#37 Re: Die Uninformiertheit steht im Wege

2012-09-30 21:33

#12: -

Diejenigen, die die Gesetze machen sind zu weit weg vom eigentlichen Thema und haben außerdem entweder finanzielle oder politische Interessen.....oder beides......wie sollen sie also zum Wohl der Tiere entscheiden? Frau Aigner sollte ein "Praktikum" absolvieren müssen, indem sie eine Tierschutzorganisation begleitet......die Basis für eine sinnvolle Gesetzgebung wäre geschaffen.


Gast

#38 Tierschutz

2012-09-30 22:47

Anstatt das Problem an der Wurzel zu packen, das Hunde und Katzen kastriert werden müssen, übrigens auch in Deutschland, werden Tierschützer als Händler gleich gestellt, die diesem Elend ein bisschen entgegen wirken, bei all der Not die diesen Tieren widerfährt!!!!!!!!!!! Hohe Strafen für Tierquäler am besten gleich mit Gefängnis und lebenslange Tierhalteverbot. Die Aigner sollte sich um die wahren Tierschänder und Vermehrer kümmern, dann müssten sich nicht so viele Menschen diesem Problem von Tierquälern annehmen und könnten unser Geld für schönere Dinge des Lebens ausgeben!Da sieht man wie wenig Ahnung unsere Aigner von der Realität hat, solche Politiker gehören nicht mehr gewählt! Wir möchten gute Politiker die an einer Weltverbesserung interessiert sind, Elend gibt es an jeder Ecke!
Achim

#39 Aigner

2012-09-30 22:59

Bei den Bundestagswahlen tierfreundlicher wählen. Denke dass die Grünen sich mehr für Tiere einsetzen würden. Fand es beeindruckend, dass und wie sich der Trittin öffentlich gegen Wiesenhof bekannt hat.

Gast

#40 Tierschutznovellierung

2012-09-30 23:13

... ich bin einfach nur erschüttert nachdem ich die Punkte durchgelesen habe... meine Unterschrift habt ihr

Gast

#41

2012-09-30 23:20

Aigner ist typisch für die Zunft.
Keine Ahnung, aber darüber urteilen.
Wann kommen endlich Politiker, die vor dem Benutzen des Maules das Gehirn einschalten?
Gast

#42 Beweise wären angebracht statt wilde Spekulationen und Vermutungen

2012-09-30 23:30

Ich hätte gerne einen handfesten Beweis dafür das es angeblich 14 Tierbordelle in Deutschland geben soll. Diese fehlen mir allerdings und konnte bisher auch von keiner Behörde eindeutig bewiesen werden. Zudem verlangt ihr den verbot von einvernehmlichen Sex mit Tieren nur weil ihr es eckelig findet und erfindet dafür Lügengeschichten um eure Meinung anderen aufzuzwängen, daraus kann sich kein Gesetz entwickeln. Es wird immer nur behauptet aber wirkkiche Beweise gibt es nie zu sehen außer die gefaketen Bilder aus dem Ausland die rein garnichts mit Zoophilie zu tun haben. Stattdessen gibt es genügend psychologische Abhandlungen über Zoophilie die besagen das Zoophilie als normale sexuelle Orientierung gesehen werden sollte, von Ärzten die sich mit der Materie befasst haben. Solche belegbaren Argumente haben die Zoophilen die auch ohne weiteres nachzuweisen sind. Eure hingegen sind es absolut nicht. Und das sagt nun keiner der Zoophil ist, sonder jemand der sich mal die Mühe gemacht hat eure Argumente zu durchleuchten und zu hinterfragen, denn ich bin nicht so einer der einfach alles so blauäugig Glaubt. Zudem frage ich mich warum wir uns mit dem Auslandstierschutz so extrem auseinander setzen sollen wenn wir das Tierleid hier in Deutschland noch nichtmal richtig in den Griff bekommen. Warum immer mehr streunander Hunde ins Land reinholen wenn wir hier gut 2,5 Millionen Herrenlose Tiere auf den Straßen Deutschlands haben? Tut mir leid, aber eine solche Petition kann ich so nicht Unterschreiben wenn diese Ungereimtheiten hat.

Gast

#43

2012-09-30 23:48

Tierschutz soll keine Grenzen haben!!

Dieser Kommentar wurde von dessen Autor entfernt (Details zeigen)

2012-10-01 00:52


Quo Vadis

#45

2012-10-01 00:56

Was erwartet man von einer Quotenfrau die von nichts aber auch von gar nichts eine Ahnung hat, vermutlich nicht einmal vom...........
Sie plappert in ihrer grenzenlosen Naivität und Dummheit nur, das nach was ihr von den entsprechenden Lobbyisten eingetrichtert wird. Bei Frau Agner trifft im Besonders das Zitat von Einstein zu, nämlich: "Es gibt zwei Dinge die sind unendlich, das Weltall und die menschliche Dummheit, wobei ich mir bei dem Weltall nicht sicher bin".

Gast

#46

2012-10-01 00:59

Dr. Aigner ist eine Lobbyistin.
Hat null Ausstrahlung.
Null Handlungsbedarf.
Wofür erhält diese die Steuergelder als Gehalt?

Wo sind Erfolge bzw. vernünftige Handlungen/Entscheidungen zugunsten der Tiere zu bemerken?
Tierschutzgesetz wird von vielen Firmen, z.B. Wiesenhof-Skandal, mehrfach missachtet und es BLEIBT UNGESTRAFT!

Erst wenn etwas "aufgedeckt" wird von Tierschutzorganisationen, ist das Empören groß, Wiesenhof u.a.

Unterzeichnete Peditionen gehen der Dr. Aigner sonstwo vorbei.
Sieht man an dieser Aufstellung.
Schon viele unterzeichnet worden.

Diese Frau soll  den Platz räumen, Seehofer /auch  Unsympath, erwartet die schon.


Gast

#47 Re:

2012-10-01 01:01

#45: Quo Vadis -  

 

Zustimmung.


Gast

#48 Re:

2012-10-01 01:11

#41: -  

 

Dr. Aigner will, lt. Presse, nach Bayern, Seehofer hat gerufen.

Man sieht, in der Äusserung, die Frau ist von dieser Position überfordert.

Kein Wunder, bei der laschen, blassen und tatenlosen /in die falsche Richtung, Ausstrahlung.

Neue Politiker?

G. Hassfeldt hat sich schon ins Scheinwerferlicht gerückt.

Background: Metzgerei/Gasthof , auch aus Bayern.

Bloß nicht, DAS NEUE GRAUEN käme u. vielleicht noch viel schlimmer. :-(((

Aigner - räum den Stuhl!

Dieser Kommentar wurde von dessen Autor entfernt (Details zeigen)

2012-10-01 01:16


Gast

#50 Re: Beweise wären angebracht statt wilde Spekulationen und Vermutungen

2012-10-01 01:23

#42: Gast - Beweise wären angebracht statt wilde Spekulationen und Vermutungen 

Deutsche Sprack, schwere Sprack. Du bist weder der deutschen Rechtschreibung mächtig, noch bist Du  in der Lage einen vernünftigen Satz zu bilden. Außerdem  wie soll es einvernehmlichen Sex mit Tieren geben?? Wie sollen die Tiere Ihr Einverständnis signalisieren?? Das wäre das Selbe, wie einvernehmlichen Sex mit Kindern. Es ist Eins so pervers wie das Andere. Dass jemand wie Du die Petition nicht unterschreibt, ist auch besser, weil Leute wie Du, die sowieso nichts kapieren, besser die Finger von Dingen lassen, die sie nicht verstehen und nie verstehen werden.