EU_BURGERBEWEGUNG_ALL

Verfasser der Petition kontaktieren

Diese Diskussionsthemen wurden automatisch hergestellt fuer PetitionEU_BURGERBEWEGUNG_ALL.

Krzysztof Puzyna
Gast

#1 Pure drinking water for Europe!

2012-02-08 06:25

 

http://iddd.de//rys/gazlupkowy/Fracking/wodapitna2bKlKl.jpg...

 

l'eau potable pure pour la France et la Pologne !

http://bejda.iddd.de/


Nous sommes volés en Pologne! Le Koncerne des États-Unis se pas cher "gaz de schiste". Les sociétés paient seulement 1 procent Pologne. Mais le gaz provient de sources conventionnelles! EX. dans Siekierki en Pologne de gaz naturel classique de dépôt, les géologues polonais ont rebaptisé dans la formation étanche aux gaz!
S'il vous plaît signer notre pétition contre la loi minière polonaise nouvelle!

 

PROTEST PRZECIW USTAWIE NOWE PRAWO GEOLOGICZNE I GÓRNICZE

http://www.petycjeonline.com/protes_przeciw_ustawie_nowe_prawo_geologiczne_i_gornicze

-------------------------------

pure drinking water for France and Poland!!

http://iddd.de/Frac.htm

We are robbed in Poland! The U.S. Koncerne get cheap "shale gas". Corporations pay only 1 procent Poland. But the gas comes from conventional sources! e.g. in Siekierki in Poland conventional natural gas deposit, Polish geologists have renamed in the tight gas formation!
Please sign our petition against the new Polish Mining Law!


PROTEST PRZECIW USTAWIE NOWE PRAWO GEOLOGICZNE I GÓRNICZE
http://www.petycjeonline.com/protes_przeciw_ustawie_nowe_prawo_geologiczne_i_gornicze


Gast

#2

2012-02-08 20:28

Vielen Dank allen, die bemüht sind FRACKING EUROPAWEIT, am besten WELTWEIT Einhalt zu gebieten. Ich hoffe sehr, die Nachricht findet bei vielen Menschen ein offenes Ohr. Ich habe die Nachricht an alle Bekannten und Freunde weitergeleitet mitsamt einem Bericht und diversen Quellen bezüglich dieser überaus riskanten Methode zur Gasgewinnung...
Marie Deleau

#3 Re:

2012-02-08 22:40

Dieser Kommentar wurde von dessen Autor entfernt (Details zeigen)

2012-02-10 12:51



Gast

#5

2012-02-10 15:35

Die bewußte oder unbewußte, aber auf jeden Fall fahrlässsige Billigung der Vergiftung unserer Lebensgrundlagen muß umgehend gestoppt werden!

Gast

#6

2012-02-10 16:57

Es ist kein Wunder, daß immer mehr Menschen und Tiere an Krebs krepieren, da die Industrien (mit beträchtilicher Unterstützung der Politiker) unsere Umwelt mit krebserregenden Stoffen verpesten - für den Profit und die Gier weniger, auf Kosten vieler. DAS MUSS AUFHÖREN!
jhohlfeld

#7

2012-02-10 17:05

Vielen Dank für das Engagement an alle

Gast

#8

2012-02-10 19:46

Fracking muss verboten werden. Wir sind verantwortlich für unsere Erde. Sie wird schon genug ausgebeutet und zerstört. Denkt an unsere Kinder, Kindeskinder. Wer sagt, dass Fracking sicher ist, hat wohl noch nie etwas von Unfällen gehört, Erdeöl, Atomkraft, die auch immer als "sicher" bezeichnet werden. Auch ein Restrisiko kann man nicht verantworten!

Gast

#9

2012-02-10 21:20

dieser Wahnsinn muss gestoppt werden.
Denken wir endlich an die Erde und an die Gesetze, die hier herrschen. Einer ist gut für den anderen, einer kann ohne den anderen nicht sein.
eder nimmt nur das, was er braucht und gibt weiter, was er nicht mehr braucht.
Kooperation ist das Thema, nicht das Wachsen und Ausbeuten um jeden Preis.
Wir haben zuviel Energie, wenn wir sie so verschwenden: wir produzieren Dinge, die wir nicht brauchen, machen um viel Energie Werbung dafür, damit wir sie kaufen, verbrauchen Energie, damit wie sie entsorgen...

Gast

#10

2012-02-10 21:26

In der Initiative "Gegen Gasbohren" in Nordwalde (NRW) habe ich von Experten und durch Informationen aus den USA und anderen Ländern erfahren, dass Fracking eine große Gefahr für die Umwelt, speziell das Grundwasser, bedeutet, zugleich aber die Ausbeute an Erdgas viel zu gering ist, den gegenwärtigen Bedarf auch nur annähernd decken oder wesentlich entlasten zu können.
Das fossile Zeitalter geht zu Ende. Die Energiewende ist notwendig, und zwar jetzt.

Gast

#11

2012-02-10 22:00

Vielleicht erkundigt sich Frau Merkel bei Herrn Sarkozy wie schnell Frankreich das Verbot von Fracking in Frankreich umgesetzt hat.

Gast

#12

2012-02-11 14:14

Wehret den Anfängen, denn das Ende ist nicht kalkulierbar.

Gast

#13

2012-02-12 14:15

Ich bedanke mich bei den Leuten, die die Initiative ergriffen haben!
Christoph Liebich

Gast

#14

2012-02-12 14:25

Danke an die Leute, die die Initiative ergriffen haben!

Gast

#15

2012-02-12 20:33

Wir brauchen dieses Fraking nicht.
Konfucius

#16 Bundesberggesetz und Fracking

2012-02-13 18:54

Nachdem ich mich länger als ein Jahr mit der Fördermethode "Fracking" und dem Bundesberggesetz beschäftigt habe, komme ich als juristischer Laie mit mathematischer Logik zu dem Schluss, dass das Bundesberggesetz und die Fördermethode "Fracking" in krassem Konflikt mit Artikel 20a des Grundgesetzes ("Der Staat schützt auch in Verantwortung für die künftigen Generationen die natürlichen Lebensgrundlagen...") stehen.
Mich würde mal interessieren, wie das Bundesverfassungsgericht diesen Konflikt beurteilt.
Tanja D.
Gast

#17

2012-02-15 23:43

Co2 Lager, Fraking, Atommüll und chemische Abfälle alles in die Erde.
Haben die Menschen kein Gewissen, die so was machen?
Haben die Menschen keine Kinder?
Haben die Menschen keine Moral?
Sie tun mir leid und wenn sie nicht unsere Umwelt zertören würden,würde ich sie sogar noch umarmen und sagen, deine Gier nach Geld und Macht kann nicht gestillt werden. Weil du suchst nach Menschlicher nähe.
Da sie aber meine Umwelt gleich mit zerstören, kann ich nur sagen: Menschenfresser- Menschen stoppen!

 

Und mein herzlichen Dank an die Menschen, die sich dafür einsetzten, das dieser Wahnsinn aufhört!

Lars D.
Gast

#18

2012-02-16 11:05

Unabhängig von Art. 20a unseres Grundgesetztes sollten wir der uns der Verantwortung, die wir gegenüber unseren Kindern übernommen haben, eigentlich bewusst sein!

Konfucius

#19 Re:

2012-02-16 12:57

#18: Lars D. - Hallo Lars, Du hast nätürlich völlig recht. Ich sehe es nur als Minimalforderung, dass unsere Politiker bei ihrer Arbeit das Grundgesetz kennen und beachten sollten.

 


Gast

#20

2012-02-18 21:04

Die Risiken werden nicht genügent berücksichtigt

Gast

#21

2012-02-19 14:05

Während meines letzten Besuchs in meinem Heimatort Wagenfeld in Niedersachsen über Weihnachten 2011 verspürten mein Mann und ich an einem frühen Nachmittag (ich habe mir leider das genaue Datum nicht notiert) ein deutlich spürbares Erdbeben, das einem lauten Knall wie bei einer grösseren Explosion folgte und einige Sekunden andauerte. Nach unserem Gefühl müsste es ein Beben um die 3,0 Keesen sein. Wir leben seit über zwanzig Jahren in San Francisco, Kalifornien, und haben zwölf Jahre an der seismisch stark aktiven Pazifikküste Mexikos gelebt und kennen uns mit Erdbeben deshalb sehr gut aus! Erst vor einigen Tagen wurde ein ähnliches Beben in der Lüneburger Heide registriert, dass eindeutig auf die dortige Gasförderung durch Frakking zurückgeführt wurde.

Gast

#22

2012-02-19 16:08

Non aux gaz de schiste

Gast

#23

2012-02-19 23:13

Komme dann zur Demo, wenn erforderlich! Bitte auch Info nach Österreich - Vorarlberg.

Gast

#24

2012-02-21 20:46

Wir Menschen haben einen Verstand. Es ist nicht verboten diesen zu benutzen. Umwelt zerstören ist der falsche Weg! Denkt nach und handelt!!! Wir alle tragen Verantwortung gegenüber unseren Nachkommen! Auch sie haben ein Anrecht in einer intakten Natur aufwachsen und leben zu dürfen.

Gast

#25

2012-02-22 11:38

Ich habe weder Allemagne noch Deutschland noch Germany gefunden.
East Germany gibt es nicht mehr.
mfg Grüßen Reinhard Paydl