STOPT DEN TAUBENFANG U DAS GRAUSAME KÜKENSTERBEN AM HBH KARLSRUHE

Verfasser der Petition kontaktieren

Diese Diskussionsthemen wurden automatisch hergestellt fuer PetitionSTOPT DEN TAUBENFANG U DAS GRAUSAME KÜKENSTERBEN AM HBH KARLSRUHE.


Gast

#26

2016-04-18 10:29

Es wird Zeit,dass endlich für diese Tiere gesorgt wird....ihre Vorgänger wurden vom Menschen gezüchtet und nur weil der Taubensport nicht mehr modern ist werden diese zarten Wesen verachtet und gequält.

Gast

#27

2016-04-18 10:53

Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation erkennt man daran, wie sie ihre Tiere behandelt. Mahatma Ghandi 1869-1948 Rechtsanwalt • Ethiker • Pazifist • mehrmalig nominiert für den Friedensnobelpreis zitiert von Brigitte Oettl INITIATIVE • Bürger aktiv • STADT TAUBE MENSCH


Gast

#28

2016-04-18 12:15

Ich kann nicht verstehen, dass man so unüberlegt im Auftrag der Entscheidungsträger handeln kann. Denkt da keiner nach?

Gast

#29

2016-04-18 15:26

Menschen sind an diesem Desaster Schuld, Tiere leiden unendlich über diese Gefühllosigkeit und bekommen die Grausamkeiten der Menschen zu spüren

Gast

#30

2016-04-18 16:08

Weil endlich etwas gegen Tierquaeler unternommen werden muss!

Gast

#31

2016-04-18 17:58

Nur ein betreuter Taubenschlag, wo die Tiere artgerechtes Futter, medizinische Hilfe und die Eier ausgetauscht werden, werden das Elend beenden. Wegfangen, die Küken elternlos zurücklassen, ist das Grausamste überhaupt

Gast

#32

2016-04-18 20:46

Wir schreiben das Jahr 2016
haben gut gebildete Menschen -
jede Menge hilfsbereite Tierschützer -
viele Möglichkeiten und/oder Alternativen -
es kann doch wirklich nicht sein, oder?
Wir schreiben das Jahr 2016

Gast

#33

2016-04-18 21:02

Tauben ... Vögel der Liebe
Tauben ... Vögel des Friedens
Tauben ... Vögel der Annäherung
Tauben ... Vögel der Botschaft
Wenn ihr jetzt auch noch die Tauben abschafft, dann schafft ihr wieder ein Stück Liebe, Annäherung, Frieden und Botschaft ab. Was wollt ihr eigentlich, was am Ende bleibt ?

Gast

#34

2016-04-18 22:40

Es ist grausam und UNRECHT! Wir haben ein TIERSCHUTZGESETZ! Diese barbarische, und total wirkungslose Handlungsweise, entbehrt jeglicher Menschlichkeit, UND GESETZLICHER RECHTFERTIGUNG!!!

Stoppen Sie SOFORT diesen MASSENMORD!

Gast

#35

2016-04-19 08:31

Tauben gehören zum Stadtbild.Lasst sie Leben. Auch die Küken haben ein Recht auf Leben.

Gast

#36

2016-04-19 11:54

Es ist grausam, dass unschuldige Tiere so misshandelt werden. Sowas muss aufhören!!!

Gast

#37

2016-04-19 15:45

Weil ich Tiere über alles liebe und jegliche Art von quälung eines Tieres einfach verabscheue und ich "alleine" nichts dagegen unternehmen kann, aber wenn wir alle die Tiere lieben und schätzen unterschreiben , können wir vlt etwas erreichen.

Gast

#38 wer daran verdient?

2016-04-19 20:08

Ganz klar. Schädlingsbekämpfungsfirmen. Sie lösen zwar das "Problem" nicht, aber verlangen viel Geld für sogenannte Abwehrmassnahmen, die langfristig die Population nicht im geringsten eindämmen.
Peter Kahr
Obmann TirolerTierEngel e.V.


Gast

#39

2016-04-19 21:53

Auch Tauben haben die gleichen Rechte zu leben und wenn mann sie dort unbedingt vergrämen will, gibt es bestimmt humanere Methoden als die jetzt angewendete.
Aber das ist wohl mal wieder irgendjemanden zu teuer.

Gast

#40

2016-04-22 12:27

Es sollte doch auch im Interesse der Deutschen Bahn liegen das "Taubenproblem" in den Griff zu bekommen.

Warum sucht man nicht den Kontakt zu Tierschützen und Taubenexperten?

Den Kot im gesamten DB Bereich zu beseitigen ist doch sicherlich kosten(aufwändiger) als  ein oder zwei Türme aufzustellen. Geburtenkontrolle durch Eiaustausch und regelmäßige Fütterung würden die Tauben doch sicherlich weitestgehend vom Bahnhofsgebäude fernhalten.

Als regelmäßiger Fahrgast muss ich auch sagen, dass es erschreckend ist, dass verendete Tiere tagelang liegengelassen werden. Das ist nun wirklich alles andere als schön.

Es muss eine baldige Lösung geben, zum Wohle der Tiere!

 

 

 

 


Gast

#41

2016-04-25 11:26

Es ist unrecht so zu handeln, es sind fühlende Lebewesen.
Es muss ein Umdenken stattfinden.

Gast

#42

2016-04-29 09:48

Es geht auch anders, liebe Verantwortliche! Schaut euch in anderen Städten um, wo Ehrenamtliche mit der DB vertrauensvoll zusammenarbeiten. Tauben sind sanfte, liebenswerte Geschöpfe, die es - ebenso wie alle Tiere - verdient haben, von uns umsorgt und geachtet zu werden.

Gast

#43

2016-06-07 20:28

Die Aktion ist gut gemeint,wird aber wohl dilettantisch ausgeführt. Inzwischen gibt es viele Taubenfreunde mit hervorragenden Kenntnissen und grosser Hilfsbereitschaft - DIESE sollten unbedingt bei so einer Aktion befragt werden!


Bezahlte Werbung

Wir machen bei 3000 Menschen Werbung für diese Petition.

Erfahren Sie mehr …

Facebook