Verschiebung des Staatsexamens für Lehramt in Bayern um mindestens 4 Wochen

Hallo an alle Lehramtstudentinnen und Lehramtstudenten in Bayern,

aufgrund des aktuellen Lockdowns ist die Bibliothek geschlossen und man kann sich nur mit einer weiteren Person treffen. Das bedeutet, dass wir keine Möglichkeit haben die Bibliothek in angemessenem Umfang für die Literaturbeschaffung zu nutzen und sie auch nicht als ruhiger Lernort zur Verfügung steht. Während des gesamten Studiums wird uns ständig gesagt, wie wichtig es ist, dass wir angemessene Literatur verwenden, um den wissenschaftlichen Standards nachzukommen. Diese wissenschaftlichen Standards sollten dementsprechend auch im Staatsexamen umsetzbar sein. Dies ist jedoch ohne Bibliothek nicht ausreichend möglich.

Hinzu kommt, dass sehr viele Studentinnen und Studenten ihren Nebenjob verloren haben und dadurch nicht über die nötigen Mittel verfügen, um sich die nötige Literatur selbst zuzulegen. Die Chancengleichheit ist somit sehr stark eingeschränkt. Alle Studentinnen und Studenten sollten die gleichen Möglichkeiten haben, sich auf das Staatsexamen vorzubereiten.

Des Weiteren ist das Zusammenkommen von Lerngruppen in Person nicht möglich, was den Austausch von Material und die bereichernden Diskussionen untereinander erschwert. Nicht zu vergessen ist, dass einige Studentinnen und Studenten Kinder zuhause haben, die zur Zeit nicht die Schule besuchen können. Diese Studentinnen und Studenten müssen ihre Kinder versorgen und sich gleichzeitig auf die Prüfungen vorbereiten. Es ist wichtig, dass diese Eltern durch eine Verschiebung der Prüfungen entlastet werden.

Wir sind somit deutlich im Nachteil gegenüber bisherigen Jahrgängen, da wir uns nicht ordentlich auf die Prüfungen vorbereiten können. Wir haben alle sehr viel Arbeit und Zeit in unser Studium investiert und möchten unseren eigenen Erfolg nicht durch eine unzureichende Vorbereitung schmälern, sondern das Studium ordentlich abschließen.

 

Wenn die Prüfungen nicht verschoben werden, dann gehen wir davon aus, dass Masken getragen werden müssen, um den Schutz der Studentinnen und Studenten zu sichern. Mit Prüfungen mit bis zu fünf Stunden ist dies nicht tragbar, da die Konzentrationsfähigkeit durch das Tragen der Masken stark eingeschränkt ist. Generell ist es bei den momentanen Infektionszahlen unverantwortlich, die Studentinnen und Studenten einer solchen Gefahr auszusetzen. Berichten von Studentinnen und Studenten der letzten zwei Semester zufolge, wurde ein angemessener Abstand bei den Prüfungen nicht eingehalten.

In dieser Unterschriftensammlung geht es also darum, dass wir diese Bedenken und Sorgen zum Ausdruck bringen und um eine Verschiebung der Prüfungen um mindestens 4 Wochen bitten.

 

Gebt bitte an, ob ihr selbst betroffen seid.

 

Ich würde mich freuen, wenn jemand, der Erfahrung mit solchen Schreiben hat, sich bei mir meldet.


Student Uni Augsburg    Verfasser der Petition kontaktieren

Unterschreibe diese Petition

Mit meiner Unterschrift ermächtige ich Student Uni Augsburg, meine Unterschrift an Personen weiterzugeben, die hinsichtlich des Sachverhalts die Entscheidungsgewalt haben.


ODER

Sie werden eine E-Mail mit einem Link zur Bestätigung Ihrer Unterschrift erhalten. Um sicherzustellen, dass Sie unsere E-Mails erhalten, fügen Sie bitte info@petitionen.com Ihrem Adressbuch oder Ihrer Liste mit sicheren Absendern hinzu.

Bitte beachten Sie, dass Sie Ihre Unterschrift nicht durch eine Antwort auf diese Nachricht bestätigen können.




Bezahlte Werbung

Wir machen bei 3000 Menschen Werbung für diese Petition.

Erfahren Sie mehr …