Entnahme von Problemwölfen

Kommentare

#1

Ich unterschreiben, weil es, genau wie in allen anderen Ländern auch, keinen dauerhaften und leistbaren Herdenschutz gibt. Deutschland leistet sich bei dichtester Besiedlung die höchste Wolfsdichte pro Quadratkilometer weltweit, obwohl die Wölfe nicht hier noch anderswo vom Aussterben bedroht sind!

Donate Seiler (Seckach, 2021-01-04)

#2

Das eine internationale Katastrophe ist.

Gionin Caduff (Vattiz, 2021-01-04)

#3

Ich weiterhin meine Tiere artgerecht halten möchte, sie sind Familienmitglieder und die besten Partner meiner Kinder.
Sie sind kein Wolfsfutter!

Sabine Darouiche (Süderdeich , 2021-01-04)

#5

Der Wolf in unserer dicht besiedelten Region keinen Platz mehr hat.

Hanna Freitag (Borken, 2021-01-04)

#9

Wir selber Mutterkuhhaltung betreiben und diese Artgerecht groß werden sollen ohne bestialisch gefressen werden

Heike Brands (Reken, 2021-01-05)

#10

Ich betroffen bin, weil wir in Deutschland viel zu viele Wölfe haben und weil nur einen funktionierenden Herdenschutz gibt! Und der muss endlich wieder erlaubt werden

Susanne Koppermann (27318 Hoyerhagen , 2021-01-05)

#14

Ich unterschreibe, weil es mehr als nur überfällig ist, nun zu reagieren.

Sabine Bracht (79585 Steinen , 2021-01-05)

#15

Ich habe Weidetiere und ich möchte sie behalten! Es gibt keinen ausreichende Schutzmaßnahmen!! Und unser Land mit lauter "Grenzzäunen" zu zerschneiden ist keine Option! Wir leben in einer Kulturlandschaft.

Dagmar Duensing (31535, 2021-01-05)

#28

Auch Wolfsgeschädigter

Manfred Ferling (Eggenthal, 2021-01-05)

#30

Problemwölfe müssen sofort entnommen werden, weil sonst eine Spezialisierung auf Weidetiere im Siedlungsgebiet erfolgt und weiter gegeben wird. Ein Gemetzel die traurige Folge, was mit der Entnahme verhindert werden kann.

Guido Walker (Naters, 2021-01-05)

#31

Der Wolf darf nicht mehr Rechte haben als Tiere, mit denen Familien versorgt werden !!!

Horst Ingwersen (Achrrup, 2021-01-05)

#32

Ich denke das auffällige Wölfe entnommen werden sollten. So wird die Anzahl begrenzt und evtl. der Lerneffekt hervorgerufen.

Susanne Weidenbach (Burgdorf, 2021-01-05)

#37

Ich selbst Weidetiere halte

Karsten Watz (Hüttenberg, 2021-01-05)

#41

Der Wolf ist ein Wildtier und muss genauso Reguliert werden wie der restliche Wildtier bestand

Gregor Betzel (Hofheim am Taunus, 2021-01-05)

#42

Ideologiethemen dürfen nicht ohne Sachverstand umgesetzt werden!

Martin Löffler (Oettingen , 2021-01-05)

#49

Ich nicht will , dass der Wolf meine rinder frisst.

Tobias Watz (Schöffenngrund, 2021-01-05)

#54

ich es nicht unterstützen will, dass ideologisch begründete und künstlich herbeigeführte Zustände, die mehr Kosten, Probleme und Gefahren verursachen, als (außer dem Wolf) einen Nutzen bringen.

André Knorr (Bad Vilbel, 2021-01-05)

#55

Wölfe (Raubtiere) passen nicht mehr in unser dicht besiedeltes Land und müssen, wenn überhaupt, von der Stückzahl angepasst werden. Einzelne Wölfe die sich zum Problemraubtier entwickelt haben, müssen weg.

Markus Schieferstein (Gladenbach, 2021-01-05)

#57

Ich Angst um meine Familie und meine Tiere habe.

Monika Lohmair (Schwindegg , 2021-01-05)

#58

... weil das unsägliche Leid der gerissenen Weidetiere nicht mehr erträglich ist.

Katja Ecker (06780 Zörbig , 2021-01-05)

#63

Wir Weidetierhalter mit mehr als dem Rücken zu Wand stehen.
Auffällige Wölfe gehören entnommen, nur so finden unauffällige Akzeptanz.

Ursel Scheerenberger (Westerhorn, 2021-01-05)

#69

Ich sehe in der ganzen Ansiedlung von Wölfen überhaupt keinen !!! Sinn.

Wolfgang Thielmann (Wetzlar , 2021-01-05)

#71

Ich unterschreibe, weil ich unser Pferd in Hünxe in Gefahr sehe.

Joachim Kranhold (Duisburg, 2021-01-05)

#74

Ich unterschreibe weil ich diese Ansichten von ideologisch verpeilten entscheidungetraegern nicht teilen kann.

Kurt Hennighausen (Neukirchen, 2021-01-05)

#77

Frank

Roland Frank (Wallerfing, 2021-01-05)

#81

Weil ich selber Weidetiere halte und weiterhin halten möchte

Philipp Lütjens (29664 Walsrode , 2021-01-05)

#87

Ich bin selber betroffen!

Derk Kasch (Chorin, 2021-01-05)

#97

Bin selber eine Nutztierhalterin und bin überzeugt davon, dass hier schnell gehandelt werden muss, bevor die umstrittene Wölfin wieder schwanger ist und neue Welpen in der Welt setzt!!!!!

Carrie Maria Christiansen (Landshut, 2021-01-05)

#102

Ungeziefer

Alfred Ferling (Eggenthal, 2021-01-05)

#104

I

Sabine Schneider (Springe, 2021-01-05)

#106

Ich unterschreibe weil ich selbst Landwirt bin und und mit der derzeitigen Situation mit den Wölfen nicht einverstanden bin.

Armin Schneider (Breidenbach, 2021-01-05)

#108

Ich unterschreibe, da ich mit der derzeitigen Wolfspolitik nicht einverstanden bin.

Sylvia Bossong (Schneckenhausen , 2021-01-05)

#112

Es ist längst überfällig! Vgl. Schweden( Fläche, Einwohner, Wolfspopulation) ..

Andreas Mohnberg (Lüchow, 2021-01-05)

#114

Ich unterschreibe, weil ich selbst Weidetiere extensiv halte und der Meinung bin, das der Wolf nicht zu solch einer Tierhaltung passt.

Stefan Hahn (Neukirchen, 2021-01-05)

#117

Ich kann nicht mittragen das bei aller Schönheit des Grossbeutegreifers Wolf dieser sich ungehemmt in Unterarm Land vermehren kann. Ich nenne das staatlich geförderte Tierquälerei an unseren Nutztieren. Die Anzahl der Wölfe die jetzt schon in unserem Land unterwegs sind muss stark minimiert werden so das nicht auch ein Mensch irgendwann zu schaden kommt. Wenn so was passiert werden sich alle Politiker so wie auch Wolfskuschler verpissen und keiner wird die Verantwortung übernehmen wollen. Ein zustand der azf keinen fall hinnehmbar ist .

Christoph Schmitt (Runkel- Dehrn, 2021-01-05)

#122

Nutztiere müssen Vorrang haben,Schäden müssen minimiert werden

Rainer Holste (Hohenlockstedt, 2021-01-05)

#128

Nur öffentlicher Druck gilt. Alle Appelle haben bis jetzt nicht gefruchtet. Das Leid der Weidetiere muss aufhören.

Günter Bardohl (Mossautal , 2021-01-05)

#131

Polier

Marc Polier (17179 Behren-Lübchin, 2021-01-05)

#137

Ich das leider für notwendig halte um größeren Schaden zu vermeiden.

Christiane Mayer (79379 Müllheim, 2021-01-05)

#142

...weil ich selber Tierhalter bin und Weidewirtschaft auch in Zukunft noch mit ruhigen Gewissen betreiben möchte. Auch vor Offenställen oder Kälberiglus werden Wölfe keinen Halt machen.

Mirja Sauer-Ebeling (Ringgau, 2021-01-05)

#143

ich meine Pferde liebe

Annette Peterlick (Dischingen, 2021-01-05)

#145

Ich unterschreibe, weil ich mir große Sorgen um unsere Ammenkühe mit Kälbern mache, die ca. 220 Tage im Jahr auf der Weide stehen. Ein Schutz vor dem Wolf wäre arbeitstechnisch und kostentechnisch für uns (Nebenerwerbsbetrieb) nicht machbar. Sollten Wölfe in unsere Herde eindringen und Kühe oder Kälber reißen, werden wir die Landwirtschaft aufgeben!

Martin Lastering (Ochtrup, 2021-01-05)

#147

Bin Pferdebesitzerin im nahen Wolfsgebiet. Möchte mein Pferd nicht vor einem Auto kleben sehen oder mit Bisswunden.

Martina Rudolph (Hannover , 2021-01-05)

#150

ich das Elend und bestialische Töten der Weidetiere durch Wölfe und Wolfshybriden als Tierfreund nicht mehr ertrage. Bin selbst Tierärztin und wundere mich, dass die Stellungnahme der deutschen Tierärzteschaft zum Wolfsthema nicht bewertet und umgesetzt wird! Zudem bin ich Hobby-Weidetierhalterin und stinksauer, dass ich überhaupt keine Chance habe meine geliebten Tiere und mein Eigentum vor diesen sich ungehindert vermehrenden Großraubtieren in irgendeiner, wirklich effektiven Art und Weise davor zu schützen Wolfsfutter zu werden! Die Politik hat hier komplett versagt!!!

Doris Dühr-Bien (Böchingen, 2021-01-06)

#151

Langsam reicht es! Leider haben die Weidetiere keine L
Lobby.

Martina Brauner (Calden, 2021-01-06)

#156

Ich selbst weidetiere halte und den Tieren und mir die Quallen eines wolfsrisses ersparen will.

Stefan Waßmuth (Rosenthal, 2021-01-06)

#162

Der Staat sträflich handelt

Uwe Voll (Sigmaringen, 2021-01-06)

#163

Ich als Weidetierhalter, Landwirt, Jäger, und Naturliebhaber für eine vernünftige, sinnvolle Artenvielfalt eintrete die nicht einzelne Tierarten auf Kosten vieler anderer gewähren lässt.

Axel Kanitz (Räbke , 2021-01-06)

#165

Das mit den Weidetieren ist schon krass.
Denkt bitte auch an Waldkindergärten!
Der Wolf wenn jagen geht, intressiert ihn ein Schrei nicht!!!

Gerhard Putz (Attenhofen, 2021-01-06)

#166

Weil Wir es hier in Süddeutschland gar nicht soweit kommen lassen wollen.
Wehret den Anfängen. Purer Horror was da in den wolfsgebieten vor sich geht.
Der pure Wahnsinn 😢

Daniela Oser (77866 Rheinau , 2021-01-06)

#167

Mir das Wohl meiner Pferde wichtig ist

Rita Mahlo (Berlin, 2021-01-06)

#169

Ich ein weidetier in der Gegend habe

Elke Weller (Oberhausen, 2021-01-06)

#173

Ich bin selber Weidetierhalter

Thomas Schill (Wildberg , 2021-01-06)

#174

Ich unterschreibe, weil wir 2 Ponys in einem Offenstall besitzen und diese schon Kontakt mit einem Wolf hatten.

Achim Grünberg (Kronprinzenkoog, 2021-01-06)

#182

Ein Problem Wolf gehört entnommen.
Auch Kinder wollen sich frei bewegen können.

Petra Neidhardt (Birstein , 2021-01-06)

#184

Ich unterschreibe weil ich möchte, daß der Wolf ins Jagdrecht kommt und so seine natürliche Scheu vor Menschen wieder bekommt. Nur so könnte ich den Wolf in Deutschland schweren Herzens akzeptieren.

Anke Dahk (24351 Thumby , 2021-01-06)

#186

Ich bin Tierhalter und ich möchte, dass meine Tiere und ihre Jungtiere auf der Weide sicher sind

Verena Weidemann-Bingel (Berlin, 2021-01-06)

#191

Ich es nicht verstehe das man es zulässt das ein Wolf immer wieder Nutztiere tötet. Die sind nicht früher umsonst abgeschafft worden. Dann müssen die Beführworter auch für die Kosten aufkommen. Was ist wenn mal ein Kind gerissen wird dann ist wie immer keiner schuld.

Herbert Patte (Ochtrup , 2021-01-06)

#195

Wölfe gefährliche Raubtiere sind

Michael Klitsch (Großenlüder, 2021-01-06)

#196

Weil ich persönlich betroffen bin

Margot Drinkmann (Hamminjeln, 2021-01-06)

#197

A. Ingwersen

Anne Ingwersen (Achtrup, 2021-01-06)

#198

Ich unterschreibe weil ich als Weidetierhalterin, die Hilflosigkeit der Weidetierhalter am Niederrhein nachvollziehen kann und artgerechte Weidetierhaltung nur mit Weidehaltung möglich ist.

Petra Hilger (Beverungen , 2021-01-06)

#199

Ich unterschreibe weil diese Regierung derzeit nicht in der Lage ist den Landwirten, Viehzüchter und mittelständischen Unternehmen fair zu unterstützen

ul. frank (29331 lachendorf , 2021-01-06)



Bezahlte Werbung

Wir machen bei 3000 Menschen Werbung für diese Petition.

Erfahren Sie mehr …

kysytään!-- Large modal -->