IG Bahntunnel-Kulm

Kommentare

#1

-Da ich Mitgründer der IG Bahntunnel-Kulm bin vertrete ich alle deren Forderungen.
-Persönlich ist mir die Sicherheit des Langsamverkehrs im besonderen wegen den
GEFÄHRDETEN KINDERN am wichtigsten..

Kurt Hess (Unterkulm, 2018-10-15)

#4

Weil ich es für eine sehr gute Sache halte.

Petra de Almeida (Unterkulm, 2018-10-20)

#6

Ich unterschreibe, weil ich der IG Bahntunnel-Kulm angehöre und weil ich eine sichere und nachhaltige Lösung für den Bahn- und Strassenverkehr will.

Monika Häusermann (Oberkulm, 2018-10-28)

#9

Die Petition ist eine tolle Sache - es ist wichtig eine sicher Strasse (und Bahn) zu haben.

Thomas Mannhart (Oberkulm, 2018-10-28)

#16

... ich für eine leistungsfähige Strasse durch das Wynental bin und die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer mit einem Bahntunnel in Unterkulm verbessert wird.

Adrian Meier (Reinach, 2018-11-03)

#17

Weil es die einzige Möglichkeit ist, dieses verkehrstechnische Problem auf Jahre hinaus sinnvoll und effizient zu lösen.

Ursula Hofmann (Oberkulm, 2018-11-04)

#18

Ich will eine langfristige und nachhaltige Lösung für alle Verkehrsteilnehmer.

Paul Voramwald (Unterkulm, 2018-11-04)

#19

Ich bin für eine gute, sichere Lösung für alle Verkehrsteilnehmer.

Jakob Faes (Reinach, 2018-11-06)

#20

Bahn und Strasse müssen getrennt werden.

Heinz Sager (Oberkulm, 2018-11-06)

#21

... es zwar im Moment viel kostet, jedoch eine umweltfreundliche, sichere Lösung für eine weitreichende Zukunft ist.

Brigitte Schwendener (Obekrulm, 2018-11-07)

#23

Weil ich das gut finde um Zukunftsorientiert ist

Remo Galli (Reinach, 2018-11-09)

#28

Ich finde ein Tunnel ist zukunftsorientiert die beste Lösung. Schon heute ist die Hauptstrasse in den Stosszeiten überlastet. Wenn der Verkehr durch eine Barriere oder Ampel angehalten würde, ist der Stau im mittleren Wynental für die Dorfbevölkerung unerträglich.

Karl Reusser (Unterkulm, 2018-11-11)

#30

In Schöftland ist eine artgleiche Situation elegant mit einer Einspurstrecke für den Abbiegeverkehr und einer offenen Fahrspur in der Längsrichtung gelöst worden. Billig und effizient und platzsparend

Peter Bertschi (5726 Unterkulm, 2018-11-13)

#32

Ein Tunnel bringt für alle Verkehrsteilnehmer grosse Vorteile.

Marius Fasel (Unterkulm, 2018-11-16)

#33

Mit dem Tunnel wollen wir eine langfristige Lösung!

Jürg Fröhlich (5726 Unterkulm, 2018-11-16)

#34

Der Tunnel die langfristig beste Lösung ist.

Doris Peter (5726 Unterkulm, 2018-11-17)

#36

Das ist die noch einzige Lösung des Verkehrs-Problems, dass sich Unterkulm mit seinem Dorfbild je wieder erholen kann, und dass ALLE Verkehrsteilnehmer, auch die Schwächsten, ernst genommen werden.

Urs Peter (5726 Unterkulm, 2018-11-20)

#43

Ich unterschreibe weil ich dort viel vorbeifahre und es wirklich gefährlich finde dass die Bahn auf der Strasse fährt.

Karin Lühr (Root, 2018-11-21)

#44

Ich jeden Tag da durchfahren und mich die Situation direkt betrifft.

Tobias Kohli (Oftringen, 2018-11-21)

#49

Die Lösung mit Kreisel, Barriere und Eigentrasse total inakzeptabel ist!

Marco Wildi (Unterkulm, 2018-11-21)

#53

Weil ich für mehr Sicherheit und fliessenden Verkehr stimme.

jasmin häfeli (oberkulm, 2018-11-22)

#56

Zum Wohle der Kinder in Unterkulm

RITA Suter (Gontenschwil, 2018-11-22)

#64

Als nicht besonders ortskundiger Besucher ist Sicherheit und flüssig laufender Verkehr von großem Vorteil.

Joerg Henker (Dresden, 2018-11-23)

#67

- damit der öffentliche Verkehr sicherer wird
- eine echte Entflechtung zwischen Privat- und öffentlichem Verkehr erreichbar ist
- Substantielle Folgekosten vermieden werden

Pius Winterberg (Unterkulm, 2018-11-23)

#68

Bin für eine gute Sache

Paul Stillhard (Oberkulm, 2018-11-24)

#71

Die bahn bremst nur den strassenverkehr aus..

Werner Hunziker (5727 oberkulm, 2018-11-25)

#74

Ich unterschreibe, weil es wichtig ist, dass man sich schon heute um den Verkehr von morgen kümmert.

Severine Zimmerli (Staffelbach, 2018-11-27)

#75

Ich unterschreibe, weil ich schon bald ein Bewohner von Unterkulm bin und mit der geplanten Verkehrslösung nicht einverstanden bin.

Patrik Zimmerli (Staffelbach, 2018-11-27)

#95

Die einzige Lösung um für die Zukunft gerüstet zu sein und die Sicherheit zu erhöhen. Der Verkehr wird nicht weniger.

Thomas Kaspar (Unterkulm, 2018-11-29)

#101

Ich unterschreibe aus mehreren Gründen. Einerseits glaube ich hierbei an eine zukunftsorientierte Idee. Wenn von baulicher Verdichtung die Rede ist, stellt diese Massnahme eine wesentliche Entlastung zum Dichtestress dar. Ein weiterer Grund ist, dass ich nicht glaube, dass es mit dem Schutz der Kinder und Jugendlichen (Unterkulm Bhf., nahegelegene Schule) bei den aktuell (Stand Dez. 18) bekannten Optionen ernst gemeint ist. Ein weiterer Grund ist der nicht zu überhörende Wunsch, dass Dorf Unterkulm nicht durch eine Eigentrassierung zu teilen. Dem sollte zugunsten des "Businessplans" nachgekommen werden. Aus wirtschaftlicher Sicht, Benchmark mit anderen sog. utopischen Tunnelprojekten, kann durch eine ausreichend lange Nutzungsdauer entgegen gewirkt werden. Nicht zuletzt sehe ich darin auch ökologische Vorteile. Anscheinend hat nun schon Oberentfelden gezeigt, wie man diese hiesige Idee sinnvoll umsetzen kann. Da dieses Vorhaben unter Garantie auch den Strassenverkehr in eine bessere Lage versetzt, ob sinnvoll oder nicht, kann selbst diese Lobby nur für eine solche Lösung sein.

Gunther Riedl (Unterkulm, 2018-11-30)

#102

Weil ich es in Unterkulm echt schon gefährlich finde abzubiegen im zentral richtubg Böhlerstrasse.... wenn man von der Aarauer Seite kommt

sibylle Grogg (Unterkulm, 2018-11-30)

#107

Weil ich unserer Nachfolger-Generation eine lebenswerte Umwelt hinterlassen will

Beat Vögele (Unterkulm, 2018-12-02)

#108

Ich eine gute Lösung für alle Verkehrsteilnehmer will.

Roman Häusermann (Oberkulm, 2018-12-02)

#109

Weil Kulm eine gute Lösung braucht.

Marcel Häusermann (Oberkulm, 2018-12-02)

#117

Die Variante mit einem Unterkulmer Bahntunnel ist eine faszinierende Idee für kommende Generationen, die zuerst seriös geprüft werden muss, bevor sie als Utopie abgestempelt wird.

Wolfgang Rytz (Zetzwil, 2018-12-05)

#172

Wir brauchen eine zukunftsorientierte Lösung...

Sandra Mannhart (Oberkulm, 2018-12-07)

#186

Schon vor 30 Jahren habe ich mich als Mitglied des Gemeinderates Unterkulm für eine Tunnellösung eingesetzt. Damals war die Zeit noch nicht reif, oder besser gesagt man war zu wenig weitsichtig. Es war aber schon damals absehbar, dass der motorisierte Individualverkehr extrem zunehmen wird. Jeder Franken den man jetzt für weitere «Pflästerli-Lösungen» ausgibt ist hinausgeworfenes Geld. Es braucht endlich eine langfristige Lösung, und das kann nur ein Bahntunnel sein. Für die S-Bahn fehlt einfach der Platz auf der Strasse. Ich unterstütze alle Forderungen der IG Bahntunnel-Kulm zu 100 Prozent. – Wenn nicht jetzt, wann ist es dann Zeit für einen Bahntunnel durch Kulm?

Ruedi Berner (Unterkulm, 2018-12-07)

#188

Die Verkehrssituation in Unterkulm sehr gefährlich ist, es hat schlicht und einfach zu wenig Platz für Bahn und Strasse vor Jahren wurde es in Unterkulm vernachlässigt eine Schneise für die Bahn offen zu lassen jetzt bleibt nur noch ein Tunnel oder eine Hochbahn alle vorgeschlagenen Varianten taugen nichts und sind wohl auf dem Schreibtisch entstanden. Es muss schnell gehandelt werden, bevor es zu Unfällen kommt jeder Franken der in Übergangslösungen investiert wird ist verlorenes Geld.

Paul Schumacher (Unterkulm, 2018-12-08)

#189

Wichtige Entscheidung für die Zukunft

Josef Brändli (Unterkulm, 2018-12-08)

#194

Weil langfristig nur ein Bahntunnel das Verkehrsproblem im Wynental entflechten kann, denken wir an kommende Generationen und handeln bevor es zu spät ist.

Adelheid Schumacher (5726 Unterkulm, 2018-12-08)

#196

Wenn die Bahn auf einem eigenen Trasse durch den Böhleknoten fährt geht das nicht ohne Barrieren, wenn die Barrieren alle 7,5 Minuten geschlossen werden bricht der Verkehr total zusammen.
Stau ist vorprogramiert.

Hans Märki (Birrwil, 2018-12-09)



Bezahlte Werbung

Wir machen bei 3000 Menschen Werbung für diese Petition.

Erfahren Sie mehr …

Facebook