Offener Brief betreffend HartzIV an Martin Schulz und die SPD

Kommentare

#10

Ich unterschreibe, weil die in diesem offenen Brief dargelegten Vorschläge nicht nur zukunftsweisend sind, sondern das Gebot der Stunde. Wer angesichts der durch Massenentlassungen, Automatisierungsmassnahmen und Auslagerungen von ganzen Betriebszweigen die Notwendigkeit derartiger Reformen nicht zu sehen vermag, stellt die Weichen für eine katastrophale soziale Entwicklung und gefährdet somit die Chancen künftiger Generationen.

Elke Lange (Malaga, 2017-04-02)

#16

arme Menschen nicht länger vom Staat benachteiligt werden, zugunsten von Reichen!

Norbert Raps (Nürnberg, 2017-04-02)

#32

Also ehrenamtliches Mitglied der Notbremser, Dipl. Sozialpädagogin und alleinerziehende, berufstätige Mutter bin ich immer wieder mit den Auswirkungen der Praxis des ALG II (Hartz4) konfrontiert. Eine moderne Gesellschaft kann es sich auf Dauer nicht leisten, einen Teil ihrer Gemeinschaft nicht einzubeziehen bzw. auf Abruf, in Form von Menschenmaterial, vorzuhalten.
Die Auswirkungen hinsichtlich politscher Entwicklungen sehen wir schon heute.

Deshalb unterschreibe ich diese Petition.

Annemarie Bogunski (Kremmen/ OT Beetz, 2017-04-02)

#39

Dringend Lösungen für das Problematische Konzept von Hartz IV gefunden werden müssen, die die Gesellschaft immer mehr spaltet, die Bürger gegeneinander aufbringt und in Ihrer Entwicklung lähmt.

Kristina Preiss (35041 Marburg, 2017-04-02)

#42

Weil Hartz 4, gegen die Rechte der Menschheit, widerspricht, die grundgesetze aushebelt.

Norbert Schulze (Traunreut , 2017-04-03)

#43

Ich unterschreibe, weil ich selber HartzIV-Empfänger bin

Gerhard Kotte (Linz, 2017-04-03)

#45

Ich unterschreibe, weil es an der Zeit ist, wieder dem Menschen gerecht zu werden und weit in die nächsten Jahre hinein eine lebenswerte und menschenwürdige Zukunft gestaltet werden muss. Nur ohne Ihre Unterstützung wird es nicht gehen!

Ulrike Siedl (Rieth, 2017-04-03)

#49

Belohnung statt Strafe im Hartz IV-System!

Ute Aschendorf (Freiburg, 2017-04-03)

#52

Da ich der Meinung bin, AlG II verstößt gegen die Menschenwürde, jawohl, darüber sollten sie mal nachdenken. Vielleicht finden Sie, heraus warum.
Liebe Grűsse
Stephan Motzek

Stephan Motzek (Dranske, 2017-04-03)

#57

Ich unterschreibe, weil eine grundlegende Reform dieser menschenverachtenden Gesetzgebung dringend notwendig ist.

Christian Stumberg (Gladenbach, 2017-04-03)

#58

Wir dringend solch eine Veränderung brauchen. Unser Land soll wieder lebenswert werden.

Ulrike Möller-Loko (Flensburg , 2017-04-03)

#62

Hartz4 ein Verbrechen ist

Mario Seiler (Köln, 2017-04-03)

#79

Ich unterschreibe, weil das System Lösungen braucht, damit das Leben menschlich bleibt bzw. wieder wird. Hartz IV unterdrückt Potenzial. Die Gemeinschaft Mensch will sich entwickeln und scheitert am künstlichen gehaltenen Mangel an Geld. So meine Sicht.

Janet Netzer (Berlin, 2017-04-04)

#81

...weil das System Hartz IV, die Agenda 2010 völlig darauf ausgerichtet ist, Menschen die Ihre Arbeit verloren haben, zu knechten und zu kontrollieren. Der Grundsatz Fördern und Fordern ist einseitig nur noch zum Fordern verkommen. Sanktionen gegen Menschen, welche verzweifelt eine anständige und faire Anstellung suchen, aber nicht bekommen, weil zu alt, zu unerfahren, zu schlecht ausgebildet, oder aus welchem Grund auch immer, sind menschenverachtende und kriminelle Ansätze. Man darf den Menschen nicht auch noch das eh viel zu wenige Existenzminimum nehmen.

Ulrich Krainitzki (47169 Duisburg , 2017-04-04)

#82

Die Würde des Menschen ist unantastbar, das höchste GUT eines LEBEWESEN in Menschengestalt, der Mensch, die Verkörperung des Göttlichen - wer maßt sich an, wer hätte das Recht, einem Menschen vorzuschreiben, was er zum Leben zu gebrauchen hat, zu tun hat uvm. Dann gibt es auch die Tatsache, dass die BRD einen Unterhalt zu zahlen hat, da die BRD nur die Treuhandverwaltung dieses Landes und darauf befindlichen "Werten" ist (das Lebewesen Mensch IST der tatsächliche WERT, der ausgebeutet wird) - somit der Treuhänder - die Lebewesen, als Mensch oder natürliche Person wahrgenommen, als Sache durch den Treuhänder eingestuft, um Herr darüber zu sein - sind die Treugeber und tatsächlichen Begünstigten, die tatsächlichen Exekutoren. Mit welchem Recht werden den Menschen ihre tatsächlichen Werte vorenthalten, die niemanden in Armut treiben würden, kreativ und selbstbestimmt leben lassen würden - die Not wird durch den Treuhänder BRD (und deren übergeordneten Entitäten) erschaffen - der die Werte unterschlägt und ein Almosen in Form von HartzIV auszahlt, was zum würdevollen, gotteswürdigen Leben zu wenig ist, zum Sterben zu viel. Machtausübung, ohne dazu ein Recht zu haben, ist das abartigste, was es gibt und ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit und der Schöpfer, somit dem Schöpfer selbst, der den menschlichen Körper zu treuen Händen übergeben hat. Es geht um viel mehr, als HartzIV - es geht um aller unserer Existenz als Lebewesen und gegenseitige Achtung und Wertschätzung.

Maria a.d.Hause März (Gremsdorf, 2017-04-04)

#85

weil die Zielrichtung des Sanktionsabbaus richtig und auch realistisch ist.

Hans Ische (50181 Bedburg, 2017-04-04)

#87

Hartz iv Menschenunwürdig, die Sozialgerichte
(Durch Fehler der JC) überlastet sind. Ü25 dürfen keine berufliche Schule besuchen.

Arjeton Beka (Flensburg, 2017-04-04)

#88

Sie tolle Ideen beinhaltet und zum Umdenken anregt.

Katrin Pohlmann (Mörkenstr 8c, 2017-04-04)

#92

weil ich Menschen kenne, die genau unter dem jetzigen Hartz IV-Gesetz leiden und eine gute Ausbildung und lange Arbeitserfahrung mitbringen, aber aufgrund ihres Alters und des mageren Arbeitsmarktes keine Anstellung finden.

Petra Backes (München, 2017-04-05)

#95

Ich das richtig und wichtig finde.

Oliver Woigke (51789 Lindlar, 2017-04-05)

#96

weil die SPD m.E. alten Denkweisen anhängt, die für die Zukunft nicht taugen.

Monika Kienle (Sindelfingen, 2017-04-05)

#97

Jeder der sich im Rahmen seiner Möglichkeit für die Gesellschaft engagiert, soll eine entsprechende gesamtgesellschaftliche Anerkennung erhalten, welche die Bedeutung für die Gesellschaft widerspiegelt und den Begriff "Arbeitslosigkeit" langfristig "ad absurdum" führt! Die Rahmenbedingungen dafür zu schaffen ist Aufgabe der Politik. Stigmatisierungen und Sanktionierungen von "Arbeitslosigkeit" haben in einer zukunftsfähigen, flexiblen, hocheffizienten und vielen Bereichen automatisierten Gesellschaft keinen Platz.

Ingo Damith (Nesselwang, 2017-04-05)

#110

Wenn Roboter Erwerbsarbeit besser verrichten, braucht der Mensch ein Einkommen und kein ABM. Das BGE/UBI ist sozial und die einzige Alternative, jetzt sollte das BGE umsetzen werden und damit Hartz4 verbessert.

Steffen Hannemann (Penang, 2017-04-07)

#120

Ich der Meinung bin,dass in Deutschland angefangen werden sollte,realistisch zu sein.Der Bürger sollte sich nicht durch die politische und auch rechtswidrige Eigeninterpretation des Sozialrechtes gegen einander aufhetzbar gemacht werden.Ich hoffe eines Tages wieder sagen zu können" Ich bin stolz ein Deutscher zu sein".

Marc Unser (Rastatt, 2017-06-22)

#123

Ich unterschreibe diese Petition, weil ich tagtäglich in meinem ehrenamtlichen Job sehe, was Hartz4 aus den Menschen macht.
Ich bin Beraterin und Geschäftsführerin des Paderborner Arbeitslosenzentrum und auch von Hartz4 betroffen

Claudia Richter (Paderborn, 2017-07-17)

#128

.....es Jeden treffen kann.

Anne Singh (Cusco, 2017-08-02)

#132

Ich unterschreibe, weil ich gerade einmal 31 Jahre alt bin und Hartz IV systematisch mein Leben zerstört. Ich bin jetzt Angstpatientin, habe krankheitsbedingt keine Jobaussichten und das mit Studienabschluss, und kann nicht einmal entscheiden, ob ich mich an einem anderen Ort aufhalten möchte, ohne zuvor um "Ortsabwesenheit" zu betteln. Hartz IV ist die moderne Form der Sklaverei, indem man die Existenzängste der Menschen ausnutzt und sie in den Billiglohnsektor vermittelt oder mit Sanktionen straft. Hartz IV ist eine Schande für unsere Gesellschaft.

Sabrina Koch (Friedberg (Hessen), 2017-08-13)

#135

Ich unterschreibe diese Petition, weil sie schnell und mit minimaler Kontroversität den gesellschaftlichen Fortschritt beschleunigen kann.

Michael Hrenka (Pfullingen, 2017-09-12)

#138

das Ungleichgewicht muss dringend geändert werden.

Rene Hissler (Losheim am See, 2017-10-02)

#149

Speedy.S

Speedy Speed (Nürnberg , 2019-11-06)



Bezahlte Werbung

Wir machen bei 3000 Menschen Werbung für diese Petition.

Erfahren Sie mehr …