Nach 25 Jahren keinen Aufenthaltstitel und durch Kummer gestorben

Ja, das Leben geht weiter. Das haben wir auch gesagt, als wir unsere Heimat (Irak) verlassen haben. Das haben wir auch gesagt, als wir auf unserer Flucht, um unseren Papa zu sehen, nachts auf dem Schiff festgenommen wurden und stundenlang im LKW weiter transportiert wurden - was uns traumatisierte hat. Das haben wir auch gesagt, als die Ausländerbehörde uns immer wieder neue Versprechungen gemacht hat, diese aber nicht schriftlich aushändigte und folglich nicht einhielt. Ich frage mich, warum für die ukrainischen Flüchtlinge alles so schnell ging, aber für die syrischen und lang in Deutschland lebenden Menschen alles so kompliziert gemacht wird.

 

Es sind die Unsicherheit und Existenzängste gewesen, die zum Stress und letztlich zum Tod unseres Vaters geführt haben. Er hat gesund gelebt, viel in der Natur gearbeitet und Sport getrieben.

Ja, es muss trotzdem für die Verbliebenen weiter gehen, aber die Umstände haben uns vor Papas Tod schon physisch und psychisch zu schaffen gemacht. Wenn man 25 Jahre lang gegen die Wand läuft, dann steht man eines Tages nicht mehr auf. Und für die Verbliebenen geht der Kampf weiter- das macht das wieder aufstehen so schwierig für uns.

 

Daher unterschreibt und teilt bitte die Petition, damit meine Mama und kleinen Geschwister endlich subsidiären Schutz in Deutschland erhalten. (Ihr erhaltet nach der Unterschrift eine Bestätigungsmail)

 

 

 

نعم ، تستمر الحياة. كما قلنا ذلك عندما غادرنا وطننا (العراق). قلنا أيضًا أنه عندما تم القبض علينا على متن السفينة ليلًا أثناء فرارنا لرؤيةوالدنا وتم نقلنا في الشاحنة لساعات - وهو ما أصابنا بالصدمة. قلنا أيضًا أنه عندما استمرت سلطات الهجرة في تقديم وعود جديدة لنا ،لكنها لم تسلمها كتابيًا وبالتالي لم تفِ بها. أتساءل لماذا حدث كل شيء بهذه السرعة للاجئين الأوكرانيين ، لكنه أصبح معقدًا للغاية بالنسبةللسوريين والأشخاص الذين عاشوا في ألمانيا لفترة طويلة.

 

كان انعدام الأمن والمخاوف الوجودية هي التي أدت إلى التوتر وفي النهاية إلى وفاة والدنا. عاش حياة صحية ، وعمل كثيرًا في الطبيعةومارس الرياضة.

نعم ، لا يزال يتعين الاستمرار في الأمور المتبقية ، لكن الظروف كانت بالفعل تسبب لنا مشاكل جسدية ونفسية قبل وفاة أبي. إذا اصطدمتبجدار لمدة 25 عامًا ، فلن تقوم يومًا ما. وبالنسبة لأولئك الذين بقوا ، يستمر القتال - وهذا ما يجعل العودة صعبة للغاية بالنسبة لنا.

 

لذا يرجى التوقيع على العريضة ومشاركتها حتى تتمكن أمي وأشقائي الصغار أخيرًا من الحصول على حماية فرعية في ألمانيا. (سوفتتلقى رسالة تأكيد بالبريد الإلكتروني بعد التوقيع)


Darya Kawa Ibrahim    Verfasser der Petition kontaktieren

Unterschreibe diese Petition

Mit meiner Unterschrift ermächtige ich Darya Kawa Ibrahim, meine in diesem Formular gemachten Angaben an Personen weiterzugeben, die hinsichtlich des Sachverhalts die Entscheidungsgewalt haben.


ODER

Sie werden eine E-Mail mit einem Link zur Bestätigung Ihrer Unterschrift erhalten. Um sicherzustellen, dass Sie unsere E-Mails erhalten, fügen Sie bitte info@petitionen.com Ihrem Adressbuch oder Ihrer Liste mit sicheren Absendern hinzu.

Bitte beachten Sie, dass Sie Ihre Unterschrift nicht durch eine Antwort auf diese Nachricht bestätigen können.




Bezahlte Werbung

Wir machen bei 3000 Menschen Werbung für diese Petition.

Erfahren Sie mehr …