Hilfe für die niedergelassenen Praxen -wir können nicht mehr

Das neue Pandemiegesetzt ist seit dem 23.11.21 in Kraft. Seit fast 24 Monaten kämpfen wir Ärzte alleine -keiner der uns zu Beginn Masken gab -keiner der uns Desinfektionsmittel oder Handschuhe besorgte-keiner der uns half wie wir mit den erkrankten Menschen umgehen sollten. Wir haben auch das Leben unserer Medizinischen Mitarbeiter und unseres ohne einen Tag Homeoffice jeden Tag gefährdet. JETZT SOLLEN WIR UNS ALLE DIE GEIMPFTEN UND DIE UNGEIMPFTEN MITARBEITER in der Praxis jeden Tag mit Schnelltests testen -die Patienten aber , DIE MÜSSEN WEDER GEIMPFT NOCH GETESTET SEIN . Die Kosten tragen die Praxen selber ?! Dagegen protestieren wir. 
wir impfen neben unserer Sprechstunde und bekommen 28Euro seit dem 15.11 ( vorher 20€) pro Patient . Ein mobiles Impfteam von der Stadt bekommt vom Staat pro Patient ca 300€ -diese Entschädigung ist nicht gleich.Dagegen protestieren wir. 
wir plädieren für faire Arbeitsplatzbedingungen und dafür dass wir niedergelassene Ärzte wahrgenommen werden mit unserem Engagement für die Patienten gegen die Pandemie. Wir fordern Kostenlose Schnelltest von der KVB und Sicherheit für das Praxisteam.

 


Dr.med. Heike Munsch-Giermann    Verfasser der Petition kontaktieren

Unterschreibe diese Petition

Mit meiner Unterschrift ermächtige ich Dr.med. Heike Munsch-Giermann, meine in diesem Formular gemachten Angaben an Personen weiterzugeben, die hinsichtlich des Sachverhalts die Entscheidungsgewalt haben.


ODER

Sie werden eine E-Mail mit einem Link zur Bestätigung Ihrer Unterschrift erhalten. Um sicherzustellen, dass Sie unsere E-Mails erhalten, fügen Sie bitte info@petitionen.com Ihrem Adressbuch oder Ihrer Liste mit sicheren Absendern hinzu.

Bitte beachten Sie, dass Sie Ihre Unterschrift nicht durch eine Antwort auf diese Nachricht bestätigen können.




Bezahlte Werbung

Wir machen bei 3000 Menschen Werbung für diese Petition.

Erfahren Sie mehr …