Rechtsgrundlage für Gewalt Betroffene Mütter und Ihre Kinder


Gast

/ #28 Situation ist unerträglich

2015-02-03 21:22

Ich bin auch genau von diesem schizophrenen System betroffen. Der Vater stellt sich immer als Opfer dar und beteuert, dass er ein ach so großes Interesse an den Kindern hätte. Er quält jedoch insbesondere meine Tochter, die, obwohl der Vater nicht mehr bei uns wohnt, immernoch seinen Erniedrigungen und Druck ausgesetzt wird. Umgang um jeden Preis. Er ist Narzist, Sardist und manisch depressiv. Es gibt sogar Zeugen, die seinen psychischen Terror ("Wenn ich nicht glücklich bin, soll hier keiner glücklich sein. Ich werde sie zerstören.") und Morddrohungen gegenüber mir miterlebt haben. Aber dies interessiert weder Jugendamt, Verfahrensbeistand noch Richter. Der Umgang mit dem Vater geht über alles, obwohl dieser kindeswohlgefährdend ist. Zum Glück konnte ich bisher verhindern, dass die Kindern bei ihm übernachten müssen. Meine Tochter hat dies allen gesagt. Begründung: Sie habe Angst. Darüber wird einfach hinweg gegangen. Aber wenn die Tante vom Jugendamt erzählt, dass sie gesagt habe, ihren Vater zu lieben (nach intensivem Bohren und Nachfragen), nicken alle wissentlich und sehen dies als Beweis für die gute Beziehung zum Vater. Auf die Beschreibung der Übergriffe des Vaters sagt der Richter lapidar, dass keine objektiven Gründe hierfür vorliegen (also ein Foto, wo die Kinder und du selbst grün und blau geschlagen sind). Lieber wird eine Lobeshymne auf die Erziehungsfähigkeit des Vaters gesungen, ohne dass dies nachweisbar wäre. Dies wird behauptet. Objektive Gründe müssen hier auch nicht vorliegen.

Ich hätte niemals für möglich gehalten, dass dies in einem Land wie Deutschland möglich ist. Alle in meinem Umfeld sind schockiert. Das gesamte Verfahren ist derart willkürlich und die Beteiligten nehmen eine Kindswohlgefährdung einfach billigend in Kauf. Und der Vater kann einfach weiter seinen Psychoterror ausleben - und lächelt genussvoll, während der Verfahrensbeistand kreischend durch den Gerichtssaal brüllt: "Die Mutter überträgt ihren Konflikt mit dem Vater auf die Kinder und konstruiert hier etwas." Dies ist derart verdreht, dass ich echt sprachlos bin. Wie viel müssen die Kinder und ich noch ertragen, bis jemand einschreitet. Schützt endlich unsere Kinder und Mütter!

Bezahlte Werbung

Wir machen bei 3000 Menschen Werbung für diese Petition.

Erfahren Sie mehr …

Facebook