Protest gegen die Novellierung des Tierschutzgesetzes 2012/ETN eV

Verfasser der Petition kontaktieren

Diese Diskussionsthemen wurden automatisch hergestellt fuer PetitionProtest gegen die Novellierung des Tierschutzgesetzes 2012/ETN eV.


Gast

#426

2012-10-16 20:49

Unglaublich, was momentan in Dtld. noch erlaubt ist. Mir fehlen die Worte!

Gast

#427

2012-10-16 21:31

zum Hunderttausendstenmal: wann kapiert ihr Politiker endlich, daß Tiere keine sachen sind???? Es sind Lebewesen, die uns vielleicht ähnlicher sind, als ihr denkt!!! Habt ihr wirklich nur noch Geld und Profit in eueren Köpfen, oder sollte irgendwo ein Funken Humanität noch vorhanden sein???? Wenn ja, dann gebt den Tieren die chance, die sie verdienen!!!!
Peter H. Arras, Gründer und Geschäftsführer der AKT- Aktion Konsequenter Tierschutz

#428 Novellierung Tierschutzgesetz...

2012-10-16 21:39

Auch dem Schutz von Wechselwarmen und Wirbellosen wurde ebenso keine Bedeutung zugemessen wie dem großen Problem der Heimtierhaltung - insbesondere exotischer Tiere und Tieren wildlebender Arten! Es hat wohl seit dem letzten Jahrhundert keine wirkliche Weiterentwicklung in Sachen Tierethik gegeben - ein Armutszeugnis!

Gast

#429

2012-10-16 21:59

In der EU wird überlegt wie krumm ne Gurke sein darf oder eine Banane , es werden Brücken neben Brücken gebaut, die keine S.... braucht aber das Tier wird immer noch nicht als Lebewesen betrachtet, geschweige denn behandelt !!! Menschlichkeit heisst für mich, den Schwächeren beizustehen und bei den TIEREN BESTEHT ENORMER BEDARF LIEBE EU °!!!!
Malinois

#430

2012-10-17 00:23

Wenn wir in der freien Wirtschaft unseren Job so schlecht machen würden wie Sie,wären wir schon lange arbeitslos. Werden Sie endlich aktiv und tun Sie etwas FÜR die Tiere-nämlich die Dinge,die Tierschützer(also Wähler/ das Volk)schon lange fordern!
Dagmar Rothfuß

#431

2012-10-17 00:50

Unbedingt müssen Tiere noch mehr geschützt werden! Entsetzt hat mich besonders,dass es "Tierbordelle" gibt...empörend und das in Deutschland!!??? Der Unmensch kennt wohl keine Grenzen!!! L.G. Dagmar Rothfuß in Aachen

Gast

#432 Re:

2012-10-17 01:11

#426: -  

 ja leider, es sind ja nur die "normalen" Tiere, die mißbraucht, gequält, und sonst irgendwie grausamst zu Tode geschunden werden. Nimme einen Promi-Hund, der ja nix für sein Gaultieranzüglein kann, und entführ ihn, ihr garantiere die Hölle bricht los!!! Mein Vorschlag: Wir sperren die Aigner in einen alten, kalten, zugigen, ganz kleinen Hundekäfig, wenn sie brav Pfötchen gibt, dann darf sie ne alte Pfütze auslecken, aber wehe wenn nicht, dann.............

AILEN ROC

#433

2012-10-17 02:05

WIR MÜSSEN UNS DRINGEND DAFÜR EINSETZEN DASS TIERE DEM MENSCHEN GLEICHGESTELLT WERDEN.

SOLANGE DIE MENSCHEN TIERE MISSHANDELN, AUSBEUTEN, QUÄLEN USW WERDEN SIE AUCH IHREM INNEREN 'TIER' DAS GLEICHE ANTUN (LASSEN)!

DIESE WELT KANN SICH NUR ZU EINEM BESSEREN WENDEN WENN WIR 'MUTTER ERDE' SAMT DEN TIEREN RESPEKT - UND LIEBEVOLL BEHANDELN.

Gast

#434 Tierschutzgesetznovellierung

2012-10-17 07:58

empörend! ... aber überraschend war der "Inhalt" dieser Novellierung nicht!

Gast

#435 Re: Re: Re: Re: Warum nicht vor Ort helfen?

2012-10-17 12:49

#358: - Re: Re: Re: Warum nicht vor Ort helfen?

Ich verstehe Ihre Bedenken, was die generelle Einstellung des Menschen gegenüber Tieren angeht.

Gleichzeitig finde ich es aber ehrlich gesagt sehr überheblich, Menschen in südlichen Ländern pauschal Tierhass zu unterstellen. Dass sich eine engstirnige und menschenzentrierte Sichtweise nicht von heute auf morgen in Tierrechte und Veganismus wandelt, ist nachvollziehbar. Aber es gibt auch in den Ländern denen Sie hier Ignoranz und Tierhass unterstellen Menschen die eben nicht so sind.

Diesen Überheblichkeitsaspekt finde ich zum Kotzen, vor allem wenn dann auf dem Rücken von Tieren diese Selbstliebe und Überheblichkeit ausgelebt wird. Es sollte eben nicht darum gehen, die Tiere zu retten, weil 'die da unten alle schlecht sind'. Es sollte vor allem darum gehen die wenigen Menschen die sich vor Ort für Tiere, Tierschutz und Tierrechte einsetzen, unterstützt werden in ihrer Arbeit.


Gast

#436 Re: Protest gegen die Novellierung des Tierschutzgesetzes 2012/ETN eV

2012-10-17 12:52

#406: Kritiker - Protest gegen die Novellierung des Tierschutzgesetzes 2012/ETN eV

Danke für diese differenziertere Stellungnahme. Ich habe in einem Kommentar viel weiter vorne in den Seiten hier eine Frage in dieser Richtung gestellt, erst antwortete niemand, später wurde mir unterstellt ich sei tierfeindlich.

Dabei war das genau meine Frage - ob diese Gesetzesänderung nicht den 'bösen Tierhandel' einzudämmen helfen kann und die Ausnahme/Erlaubnis zwar eine bürokratische Hürde mehr ist, aber man in diesen sauren Apfel beißen muss, um den bösen Tierhändern gegenüber aktiv werden zu können.


Gast

#437

2012-10-17 13:29

Bitte unterschreiben. Es kann nicht angehen, dass man keine Tiere mehr von Auffangstationen und Tötungsstationen mit nach Deutschland bringen kann.
ich

#438

2012-10-17 15:04

Wir sind Geschöpfe und die nicht Schöpfer! Wie können wir so arrogant sein zu behaupten, wir bestimmen über andere? Tierschutz darf nicht auf dem Teller stattfinden, es muss vor der eigenen Tür sein! Wenn sich die Gesetze ändern, werden viele Tiere noch mehr Not leiden und noch mehr gequält.

Gast

#439

2012-10-17 15:45

Liebe Frau Aigner,

ich wünsche mir so sehr, dass Sie 1 Woche lang in die Haut eines geschundenen Tieres (auf welche Art auch immer) schlüpfen müssen. Denn DANN würden Sie anders entscheiden!

Leider muss ich Ihre geistige Verfassung in Frage stellen und für die nächsten Wahlen weiß ich ja schonmal, WO ich mein Kreuz definitiv nicht machen werde.

Aber dann verstehe ich auch die kürzlich mir gegenüber getroffene Aussage vom Amt für Landwirtschaft: "ach - sie möchten bedrohte Nutztierrassen züchten? Nein - daran haben wir keinerlei Interesse, denn deswegen sind sie ja ausgestorben - eben weil sie keinen Gewinn abwerfen"....

Armes Deutschland.....

Gast

#440

2012-10-17 17:31

Leider sind Politiker weltfremd und beim Tierschutz völlig blind. Es bringt ja keine Wählerstimme.
Und Frau Aigner - rennt den Problemen und Themen eh ständig nur hinterher.

Gast

#441

2012-10-17 17:36

PFUI FRAU AIGNER !!!!!!! SIE SOLLTEN SICH IN DIE ECKE STELLEN UND SCHÄMEN!!!!!!!!!!

Gast

#442

2012-10-17 19:40

Es kann nicht sein, dass nun weniger Tiere aus der sogenannten EU gerettet werden können. Gerade Deutschland hat hier eine Vorzeigerolle. Jetzt wird den Tierschützern nur Steine in den Weg gelegt. Entweder EU oder nicht. Das wird sich in den nächsten Wahlen rächen, denn Tierschützer haben auch eine Stimme.

Gast

#443

2012-10-17 20:39

Sodomie heißt "in gebückter Haltung". Der eigentliche Begriff für solch eine Krankheit ist tatsächlich die "Zoophilie".

Der Rest passt, aber nur, wenn dafür Regelungen gefunden würden.
Sabine Naujoks

#444

2012-10-18 12:30

Es ist eine Unverschämtheit und auch eine Oberflächlichkeit,die meiner Meinung nach nicht weiter hingenommen werden kann!
Es werden Entscheidungen über den Kopf des Bürgers hinweg getroffen obwohl die Mehrzahl gegen diese Novellierung ist...dieses ist nicht demokratisch sondern diktatorisch..!..mfG Sabine Naujoks

Gast

#445

2012-10-18 20:36

Unfassbar, Frau Eigner Sie schauen nicht hin, Sie denken nicht.

Gast

#446

2012-10-18 20:45

Eine Schande des der Mensch in 21 JH, so brutal wie in Mittel Alt noch ist!!!!!oder noch schlimmer.....
Streuner

#447 Zu "Protest gegen die Novellierung des Tierschutzgesetzes"

2012-10-19 13:44

Ich hab was gegen solche Formulierungen, wenn jemand "gegen" etwas ist. Jeder ist sich immer so im Klaren darüber, was er nicht will.
Dabei ist es doch viel wichtiger zu wissen, was man wirklich will.
Außerdem versteht doch keine Sau, was Novellierung hier heißen soll.

Für mich muss es also folgerichtig heißen:
Für einen wirklichen Tierschutz - und Menschlichkeit!

Gast

#448

2012-10-19 14:57

Nur zusammen kann man was bewirken/ändern.Sowas muss hart bestraft werden...Tiere sind Hilflos, genau wie Kinder.
IHR habt es in der Hand!

#449 es wäre sehr schön, aaaber...

2012-10-19 15:19

ihr wisst schon, dass das bei der jetzigen regierung null aussichten hat, ja?! darum schön bei der nächsten bundestagswahl (2013) grün wählen, damit wenigstens dann mal evtl eine chance auf eine sinnvolle novellierung dieses gesetztes besteht!

Gast

#450

2012-10-19 22:36

Es ist für mich unfassbar, wie wenig geschützt Tiere in Deutschland sind. Oft zeigen wir mit den Fingern auf das Ausland, z.B. Spanien, besonders Andalusien, wo es noch schlimmer ist als bei uns. Aber auch hier in Deutschland ist das Tierschutzgesetz schlecht, schützt unsere Mitgeschöpfe nicht so, wie es sein könnte, wenn ein Bewusstsein dafür stark wäre. Tiere leiden genau wie wir, sie haben ein Recht darauf, dass wir Menschen sie schützen. Monika Emde, Blütenweg 8, 78351 Bodman-Ludwigshafen



Bezahlte Werbung

Wir machen bei 3000 Menschen Werbung für diese Petition.

Erfahren Sie mehr …

Facebook