Gemeinsames Essen für Kinder und Begleitpersonen im LKH Graz

Verfasser der Petition kontaktieren

Diese Diskussionsthemen wurden automatisch hergestellt fuer PetitionGemeinsames Essen für Kinder und Begleitpersonen im LKH Graz.


Gast

#1

2014-09-27 08:15

Stefanie seidl

Gast

#2

2014-09-27 11:38

Es ist ein Alptraum die jetzige Situation zunächst die Schwestern nicht zu den nettesten gehören !!

Gast

#3

2014-09-27 19:42

Schade, dass es dafür eine Petition geben muss!

Gast

#4

2014-09-28 11:03

Finde ich auch.  Aber anders is es anscheinend leider nicht möglich 


Gast

#5

2014-09-28 19:29

Wohne zwar in Deutschland, bin aber selbst Mutter.

Gast

#6

2014-09-29 20:07

ist eh alles lkh die haben eh Geld wie heu.für was hat man dann privat Versicherung? Danke kages!

Gast

#7

2014-10-03 15:04

Coole Idee!!! Ich war nie essen weil ich.mein baby nicht allein
lassen wollte. Finde genial hoffentlich geht durch

Gast

#8

2014-10-17 17:50

Wie viele Unterschrieften braucht man?


Gast

#9

2014-10-17 20:44

Das wird höchste Zeit, dass das eingeführt wird!!!!!!

Gast

#10

2014-10-17 22:12

Ich war des Öfteren mit meinen Kindern im LKH und habe sehr unter dieser Essensregelung gelitten. Am Wochenende und an Feiertagen muss man überhaupt in ein anderes Gebäude - das dauert viel zu lange! (Da habe ich gar nichts gegessen...)

Gast

#11

2014-10-17 22:13

Traurig , Zustände wie vor 40 Jahren!

Gast

#12

2014-10-18 18:00

Leider war mein Sohn und meine Frau auf der Station in der Kinderklinik in Graz, nicht nur das ich sie mit Essen versorgen mußte da sie sonst ihrer AUFSICHTSPFLICHT (!!!) nicht nachkommen konnte mußten wir uns auch noch von streitsüchtigen Ärzten anschnautzen lassen. Ein absoluter Horror, und dafür bezahlen WIR!!!

Gast

#13 Re:

2014-10-19 16:32

#7: -  

 Hab ich ebenfalls so gemacht...


Gast

#14

2014-10-19 20:06

Ich kenne den Zustand auch und hab e7nfach aufs Essen verzichtet. Meine Kleine, damals zwei, war ohnehin gestresst genug durchs KH!


Gast

#15

2014-10-20 09:35

Das "Gesundheitssystem" bei uns ist ziemlich im Argen. Das fängt bei der Geburts"hilfe", die oftmals das Gegenteil davon ist und reicht bis zu Missständen wie diesen in der vorliegenden Petition erläuterten.

Gast

#16

2014-10-22 10:59

Ich empfinde diese derzeitige Situation als Alptraum. Es ist traurig, dass es so einen Zustand in der heutigen Zeit noch geben muss! Man beachte die enormen Umbauten und Vergrößerungen des LKH-Graz. Das LKH-Graz "wirbt" ja auch damit, dass sie mit dem Fortschritt gehen, und dass sie sich für die Gesundheit der Menschen und vor allem schon der Allerkleinsten einsetzen....Liebes LKH Graz, wo bitteschön findet sich hier dieser Fortschritt??? Die Planung neuer Bauten und Abteilung nimmt sicher mehr Geld, Zeit, Leute, etc. in Anspruch, als die Umstellung von Schöpfer zu Tablett!!!
Gast

#17 Essen

2014-10-24 13:11

War auch mit meiner Kleinen im Krankenhaus, allerdings hab ich Leoben gewählt. Dort ist das Essen für die Begleitperson im Zimmer möglich. Ich frage mich, warum das in Leoben klappt und in Graz nicht?


Gast

#18

2015-01-31 18:13

war schon in dieser situation und hab meine drei monate alte tochter damals zum essen gehen alleinlassen müssen, kein tolles gefühl!

Gast

#19

2015-02-01 13:43

Ich finde das eine Frechheit, dass das gemeinsame Essen für Kinder und Begleitperson auf der Grazer Kinderklinik und Chirurgie nicht möglich ist, umso mehr, da die Begleitpersonen den größten Pflegeanteil automatisch mitübernehmen und das Personal dadurch massiv entlastet wird!

Gast

#20

2015-02-01 14:39

Traurig dass man darüber überhaupt diskutieren muss...

Gast

#21

2015-02-01 17:27

Am Wochenende ist es noch schlimmer, da muss man in den allgemeinen Speisesaal gehen, was immerhin noch mindestens 5 Minuten Fußweg bedeutet und man ist noch weiter weg von seinem Kind. Das Abendessen bekommt man als Lunchbox mit ins Zimmer. Ist besonders gut, wenn der Aufstrich oder Salat (z.B. Wurstsalat) stundenlang im warmen Zimmer steht.

Gast

#22

2015-02-02 14:44

Ja bin ich auch absolut dafür, waren 3 Wochen im Krankenhaus und ich war am Dauerfasten weil ich meinen Sohn nicht alleine zurück lassen wollte. Allerdings muss ich sagen dass das Pflegepersonal und die Ärzte TOP waren und superfreundlich, ich bin heilfroh dass es sie gibt. Muss auch mal gesagt werden. Ist halt immer alles eine Sache der persönlichen Einstellung. Trotzdem bin ich dafür dass es für die Mamis Essen im Zimmer geben sollte! 

 


Gast

#23

2015-02-02 20:59

Ich habe selber die bittere Erfahrung machen müssen, als meine Tochter mit nur 5 Monaten eingeliefert wurde und wir 5 Tage stationär in der Kinderklinik waren.
Meine Tochter lag oft weinend alleine im Bett, wenn ich wieder kam, so dass ich mich die darauf folgenden Tage immer rausgeschlichen habe, wenn sie schlief.
Vor allem ist mir der Sinn des Systems suspekt, da die Essen für die Kinder täglich 3 x mit Tablet hochkommen. Was wäre es für ein Problem die Essen der Eltern mitzunehmen?

Gast

#24

2015-03-13 19:28

Meine Tochter war 14 Monate u. nahm kein Essen mehr zu sich. Waren auf Beobachtung im Kinder LKH, es ist eine Zumutung, nicht mit den Kindern zusammen zu Essen. Das ist jetzt 10 Jahre her. Es sollte sich wirklich was ändern. Strohmaier Elke

Gast

#25

2015-03-17 02:02

Bin sogar mal zusammen geklappt wein ich untersuchen hatte als ich mit da kleinen oben War. Bekam nicht mal ein Gläschen VerdünnungSSaft



Bezahlte Werbung

Wir machen bei 3000 Menschen Werbung für diese Petition.

Erfahren Sie mehr …

Facebook