Hilfe für die niedergelassenen Praxen -wir können nicht mehr

Kommentare

#1

Weil es ungerecht ist!!

Biricik Eisfeld (Cremlingen , 2021-11-24)

#2

Da ich für Gerichtigkeit und Fairness
bin.

Franziska Bachmann (Wolfenbüttel, 2021-11-24)

#5

Ich unterschreibe, weil es so nicht mehr weiter geht. Die Arztpraxen sind während der gesamten Pandemie der Depp der Nation. Wir machen Bürgertests, impfen, machen PCR. Wir sind der Spielball der Politik geworden. Ständig lässt man sich neue, teilweise kaum umsetzbare, Regeln einfallen. Die Pflege bekommt eine staatliche Coronaprämie (dass sie das verdient haben steht außer Frage). Aber was bekommen wir?? Gar nichts!!!! So geht es nicht weiter!

Anna Bärenz (Braunschweig, 2021-11-24)

#10

Ich grosse Sorgen habe, wegen diesem Gesetz Personal zu verlieren.

Jörg Sensse (Gifhorn, 2021-11-24)

#12

Ich betroffen bin

Olesja-parahin@web.de Kopp (Braunschweig, 2021-11-24)

#21

Weil es Zeit wird das hier eine Änderung eintritt. Wäre ich an deren Stelle wäre die Praxis zu!

Christian Frank (Braunschweig , 2021-11-24)

#27

Tabea Lonau

Tabea Lonau (Gifhorn, 2021-11-24)

#29

Die Ärzte, Kliniken und das Fachpersonal müssen in jeglicher Form unterstützt und entlastet werden. Es darf keine Ungleichbehandlung stattfinden. Die Regierung muss endlich auch mal handeln und nicht nur Versprechungen machen.

Andrea Zahn (38304 Wolfenbüttel, 2021-11-24)

#31

Alle am Limit sind ohne würdevolle Entlohnung

Anke Hofmann (Wolfenbüttel, 2021-11-24)

#34

Ich das gut finde.

Jörg Martin Brieger (Schwülper , 2021-11-24)

#35

Ich selber in der Pflege arbeite und die Umstände einfach katastrophal finde.

Amelie Zahn (Wolfenbüttel , 2021-11-24)

#41

Ich unterschreibe, da ich absolut hinter meiner Hausärztin des Vertrauens stehe und die Arbeitsplatz- und Rahmenbedingungen gerecht bleiben müssen.

Martina Plünnecke-Krüger (Juist, 2021-11-24)

#46

Die Arbeitsbedingungen sind nicht mehr tragbar. Ich bin selbst MFA

Joel Gerling (Iserlohn, 2021-11-24)

#47

Ich unterschreibe, weil es eine Zumutung ist für alle die in der Praxis arbeiten, besonders für die Praxisinhaber, die die ganze Organisation und vor allem Verantwortung für alle tragen!!

Kirsten Reuther (Eibelstadt, 2021-11-24)

#53

Ich als Mfa absolut am Limit bin !

Pia Scherbarth (Berlin, 2021-11-24)

#55

Weil mir mein Beruf, den ich sonst liebe, momentan keinen Spass mehr macht!!!!! Nur noch Schikane!!!!

Susanne Klein (Neunkirchen, 2021-11-24)

#57

Es einfach unfair ist.

Viel zu viel Arbeit für alle Hausarzt Praxen
Bei uns kündigt eine nach der anderen und wir bekommen einfach kein Personal !!!

Wir werden gezwungen die Sprechzeiten zu reduzieren, da das Personal fehlt !

Furch Jacqueline (Salzgitter , 2021-11-24)

#58

Wir uns in den Arztpraxen komplett im Stich gelassen werden und die Arbeitsbelastung so immens ist das wir kurz vor einem Burnout stehen

Heidi Egger (Meitungen, 2021-11-24)

#61

Mir meine Arbeit keinen Spaß mehr machtacht und sich endlich etwas ändern muss!!!

Jana Hrach (Ansbach, 2021-11-24)

#63

Ich unterschreibe weil ich selbst Betroffene MFA am Limit bin!

Annika Silberhorn (Nürtingen , 2021-11-24)

#71

…. die Politik seit Jahren das Gesundheitswesen kaputt bastelt !

Jan Schulte (Braunschweig , 2021-11-24)

#73

Weil ich einfach beeindruckt bin von deren Einsatz💪🏻

Yvonne Päprer (Lehre, 2021-11-24)

#75

……… die Hoffnung stirbt zuletzt ❣️

Meike Metzing (Wolfenbüttel , 2021-11-24)

#80

Ich bin mfa und langsam mag ich nach 2 Jahren nicht mehr

Ramona König (Baindt , 2021-11-24)

#85

Ich unterschreibe damit endlich mal die Praxen gehört werden !! Ärzte und MFA‘s arbeiten seit über 1,5 Jahren täglich am Limit !! Wir wünschen uns ECHTE Wertschätzung

Ann-Kathrin Linke (Delmenhorst , 2021-11-24)

#87

Ich in medizinischen Bereichen arbeite

Kajal Bedi (Dortmund , 2021-11-25)

#89

Die MFA haben soviel Mehrarbeit in ihrem Beruf und da wird überhaupt nicht drüber gesprochen. Warum wird dieser wichtige Beruf so wenig erwähnt. Keine Arztpraxis läuft ohne MFA. Wenn jemand eine Coronaprämie verdient seid ihr es !!!

Ing Thome (Hemer, 2021-11-25)

#94

Eine Bekanntin MFA auf Grund der Pandemie ein Burnout hat und meine Partnerin MTA auf der Corona-Station eingesetzt wird und aktuell in Quarantäne ist.

Impfzentren müssen wieder geöffnet werden! Die Hausarztpraxen schaffen das alleine nicht.

Manuel Kübler (Iserlohn, 2021-11-25)

#95

Ich unterschreibe weil es nicht mehr so weitergehen kann.

Silvia Siwek-Smith (Berlin , 2021-11-25)

#98

Weil mir aufgefallen ist wie überlastet die Hausärzte sind, durch diese Pandemie.

Ben Munsch (Wolfenbüttel , 2021-11-25)

#100

Ich unterschreibe, weil das medizinische Personal dringend entlastet werden muss.

Margit Spengler (Neunkirchen , 2021-11-25)

#103

Ich denke, dass die Tests nicht auf eigene Kosten durchgeführt werden sollten. Das ist eine Frechheit und Unzumutbarkeit! Die engagierte Arbeit der Ärzte und des Praxisteams ist das einzige, was uns zum jetzigen Zeitpunkt durch die Pandemie bringt.

Astrid Meyer (Hornburg, 2021-11-25)

#107

Weil es reicht, wie mit uns umgesprungen wird. Jedes Mal unbedachte Hau-Ruck-Aktionen, nach Feierabend verkündet, gültig am nächsten Arbeitstag. Dabei ist die Politik sehenden Auges und vorgewarnt in Welle 2-4 untätig hineingeschlittert und wälzt die Verantwortung einmal mehr auf die Niedergelassenen ab. So geht es nicht weiter. Vom Pflegekräftemangel und -Burnout sprechen derzeit alle, aber dass MFAs und Ärzte händeringend gesucht werden (wen wunderts), hört man zu selten. Tut was da oben, sonst bricht der ambulante Schutzwall gegen Corona ein! Es ist doch jetzt schon kaum noch möglich, "nebenbei" die normale Patientenversorgung aufrecht zu erhalten. Die telefonische Erreichbarkeit geht gegen Null, weil wg. Spahns Versprechungen, dass jeder ab 18J möglichst gestern seinen Booster bekommen soll-uups, dafür ist gar nicht genug Biontech da- die Telefone ununterbrochen klingeln, Patienten ausfällig werden, weil auch hier zum x-ten Mal Erwartungen enttäuscht werden. Wir sind auch nur Menschen. Eigentlich müssten wir zum Protestieren auf die Straße gehen oder die Arbeit niederlegen, damit die Politik handelt, aber wie in der Pflege, wäre das zum Schaden der Bevölkerung, die auch schon genug aushalten muss. Handelt, aber vorausschauend!!! Ein mir bekannter Notarzt hat schon erhebliche Schwierigkeiten seine Patienten in einer der Kliniken unterzubringen, da mehrere benachbarte Landkreise stark eingeschränkte Kapazitäten und zum Teil 0,0 Intensivbetten haben trotzdem, dass Niedersachsen noch besser da steht als andere Bundesländer.

Katja Voelz (Adenbüttel, 2021-11-25)

#109

Ich unterschreibe, weil ich Ärzte Gerechtigkeit am Arbeitsplatz absolut verstehe & das Problem nicht in Ordnung finde. Anarchistisches Verhalten hetzt die Menschheit gegeneinander auf! Ich vertraue dem Staat nicht mehr.

Sylvia Schalk (Hilden, 2021-11-25)

#117

Ich unterschreibe, weil ich diesen Text befürworte und mich gegen das katastrophale Pandemiemanagement der Regierung wehren möchte.

Kurt Hildmann (Gifhorn , 2021-11-27)

#121

Yanmei yang

Yanmei Yang (Wolfenbüttel, 2021-11-27)

#125

… ich MFA bin und am Ende meiner Kräfte.

Doreen Heller (Neubrandenburg , 2021-11-27)



Bezahlte Werbung

Wir machen bei 3000 Menschen Werbung für diese Petition.

Erfahren Sie mehr …