Petition für eine Corona bedingte Anpassung der Abschlussprüfungen für Fachabitur und Realschulabschlüsse in Bayern

Aufgrund der Corona-Pandemie wurde vom Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo angekündigt, dass es in diesem Jahr keine Nachteile für Abschlussklassen geben wird. Leider trifft dies nicht zu.

Nachdem nun das Fachabitur und die Realschulabschlüsse geschrieben wurden, müssen tausende Fachabiturienten und Realschüler feststellen, dass es hier keine Anpassungen in den Aufgabenstellungen gegeben hat. Es zeigt sich, dass die ursprünglich vorgesehenen Abschlussprüfungen unverändert gestellt wurden.

Nach der Wiederaufnahme des Unterrichts in den Abschlussklassen der FOS/BOS – und Realschulen konnte kein regulärer Präsenzunterricht durchgeführt werden. Vielmehr wurde der Unterricht weiterhin primär über Online-Unterricht abgehalten. In vielen FOS/BOS Schulen konnte in der Woche nur an einem Tag ein Präsenzunterricht durchgeführt werden. Eine Vermittlung der fehlenden Unterrichtsinhalte für die Abschlussprüfungen konnte nicht erfolgen. Zudem war eine Vorbereitung auf die Prüfungen wie in den Vorjahren nicht gegeben. Für eine optimale Prüfungsvorbereitung muss sichergestellt sein, dass alle Schülerinnen und Schüler die gleichen Ausgangsvoraussetzungen wie z.B. für Homeschooling haben. In dieser Pandemie war dies zu keinem Zeitpunkt gegeben.  

Die Vorbereitungszeit auf die Abschlussprüfungen war für alle Schülerinnen und Schüler mehr als ungewiss und stellte für alle eine große Herausforderung dar. Durch die fehlende Berücksichtigung in den Abschlussprüfungen wurde die Last bei den Schülern noch zusätzlich erhöht.   Nachdem die angekündigten Corona bedingten Anpassungen nicht erfolgten, fordern wir, dass die Prüfungsnoten jeweils um 1 Note/3Punkte noch oben angehoben werden. Die Verantwortlichen im Kultusministerium haben es versäumt, für Chancengleichheit zu den früheren Jahrgängen zu sorgen. Die Zusagen des Kultusministers wurden nicht eingehalten und umgesetzt.  

Die ersten Prüfungsergebnisse sickern mittlerweile durch. So gibt es beim Fachabitur in der Mathe-Abschlussprüfung Klassen, die weniger als 2 Punkte im Durchschnitt erzielt haben. So etwas hat es in Bayern noch nicht gegeben.  

Viele Schülerinnen und Schüler können somit ihre weiteren Ziele für die Zukunft, wie die Aufnahme eines Studiums nicht weiterverfolgen. Sie werden den notwendigen NC für die Zulassung nicht erreichen. Nur ein Beispiel, was für Nachteile entstehen, wenn es keine Korrektur in der Notenvergabe gibt. Die Abschlussjahrgänge 2020 dürfen nicht zu den Verlierern zählen, nur, weil das Kultusministerium ihrer Verantwortung nicht nachkommt und nicht in der Lage ist, die Prüfungsaufgaben in dieser besonderen Situation nochmals zu überarbeiten.  

Unterstützen Sie unsere Petition. Die Zeit drängt. Wir fordern das Kultusministerium auf, für die Abschlussklassen der FOS/BOS und der Realschulen die Prüfungsnoten jeweils um 1 Note/3 Punkte noch oben anzuheben. Die ist nur ein fairer Ausgleich für die fehlende Anpassung unserer Abschlussprüfungen an die Corona bedingten Ausnahmezeit unseres letzten Schuljahres.        

Unterschreibe diese Petition

Mit meiner Unterschrift ermächtige ich Lea Greser, meine Unterschrift an Personen weiterzugeben, die hinsichtlich des Sachverhalts die Entscheidungsgewalt haben.


ODER

Sie werden eine E-Mail mit einem Link zur Bestätigung Ihrer Unterschrift erhalten. Um sicherzustellen, dass Sie unsere E-Mails erhalten, fügen Sie bitte info@petitionen.com Ihrem Adressbuch oder Ihrer Liste mit sicheren Absendern hinzu.

Bitte beachten Sie, dass Sie Ihre Unterschrift nicht durch eine Antwort auf diese Nachricht bestätigen können.




Bezahlte Werbung

Wir machen bei 3000 Menschen Werbung für diese Petition.

Erfahren Sie mehr …

Facebook