Für den Erhalt des Schleizer Krankenhauses

Für den Erhalt des Schleizer Krankenhauses / Meldungen / Erhalt des Schleizer Krankenhauses / Kommentare


Gast

#1

2020-03-03 15:22

Wir müssen die Frau Schweinsburg wissen lassen, das die Belegschaft das Krankenhaus kaufen würde. Somit ziehen Wir andere Kazfintessenten an. Werde jegliche Unterstützung geben.

Gast

#2 Re:

2020-03-03 21:45

#1: -  

Coronapanik hin oder her ,

Sollte man nicht in den nächsten 2 Wochen zwingend in diesem Zusammenhang den KriesenStab des SOK mit der drohenden Krankenhausschliessung nochmals konfrontieren.

In der Pressemitteilung vom 3.3.2020 9:45 Uhr sprach man davon der Fürsorgepflicht nachzukommen, indem man Veranstaltungen über 50 Personen präventiv verbiete,aber gehört zu so einem Krisenkonzept nicht auch die medizinische Notfallversorgung vor Ort ? Im mdr Fernsehbeitrag  sprach Herr Fügmann,dass diese auch erhalten bleiben muss.(Ich glaube das war so um den 19.2. 2020 Herum)

Ich dachte immer ,dass man mit dem grossen Anteil der zu zahlenden Steuern wenigstens eine sichere und stabile medizinische Versorgung erwarten kann vor Ort aber im Gegenteil zu Afrika freut man sich hier anscheinend Krankenhäuser zu schließen anstatt neu zu eröffnen.

etwas überspitzt ausgedrückt...

Mir scheint es ja fast so,dass die Leute im SOK zu gesund sind und sich mit denen dadurch kein Geld mehr verdienen lässt.

Von Den Volksvertretern erwarte ich ,dass sie auch das Volk in dieser Sache bitte vertreten. Man kann dem Verfall vor der Haustür doch nicht noch länger zuschauen.

Danke 

T.Schnirch