SAMMELANZEIGE GEGEN DEN TAUBENFANG AM HAUPTBAHNHOF STUTTGART

Verfasser der Petition kontaktieren

Diese Diskussionsthemen wurden automatisch hergestellt fuer PetitionSAMMELANZEIGE GEGEN DEN TAUBENFANG AM HAUPTBAHNHOF STUTTGART.


Gast

#1

2016-07-01 17:47

Ich finde es unfassbar traurig, wie sämtliche Tierschutzgesetze umgangen werden, wenn es um Tauben geht!

Gast

#2

2016-07-01 22:27

Solange Tiere missbraucht, gequält und wie Dreck behandelt werden, wird es keinen Frieden für uns Menschen geben!!!

Gast

#3

2016-07-01 22:31

Verstöße gegen das Tierschutzgesetz sind nicht hinnehmbar.

Dieser Kommentar wurde von dessen Autor entfernt (Details zeigen)

2016-07-01 22:56



Gast

#5

2016-07-01 23:09

Tierschutz gilt auch für Stadttauben
Und das ist in meinen Augen Tierquälerei...

Gast

#6

2016-07-01 23:26

Eines der grausamen Dinge ist es , Kinder von seinen Eltern zu trennen..
Auch Tiere (Tauben ) haben die gleiche Daseinsberechtigung wie wir Menschen! Das quälen der Tiere muss ein Ende haben!

Gast

#7

2016-07-01 23:41

Ich finde es unmöglich, mit welcher Überheblichkeit und Grausamkeit manche Menschen Tiere behandeln.

Gast

#8

2016-07-02 04:25

Danke für Deine viele Arbeit und Mühe , die in dieser Petition steckt und jeder soll wissen wie sehr hier in diesem Kampf täglich Energie verschwendet wird die wir viel besser in die Arbeit für diese Tiere investieren würden ....und davon würden alle profitieren. ...die Deutsche Bahn. ...die Tauben....und alle die sich dort als Reisende ,Besucher oder DB Personal aufhalten. ...stattdessen investiert die DB Geld in Tierquälerei statt sinnvolle langfristige Massnahmen zu unterstützen. .wann ist dort jemand als Entscheidungsträger der wenigstens einen Funken Verstand besitzt ?

Gast

#9

2016-07-02 05:11

Ich habe noch nie gesehen, dass TIere Menschen
einfangen und deren Kinder verhungern lassen.
HelferInnen für die Tiere

#10 Tauben gehören unter verantwortungsvollen dauerhaften Schutz

2016-07-02 06:22

Dank für diese Petition! Tauben gehören unter Schutz. Durch Menschenversagen - schlechten Willen - sind sie überhaupt aus dem warmem Mittelmeerraum in die Kühle der Länder hier gekommen, wurden ausgenutzt bis ins Letzte (versklavt im Grunde, wie etliche Tiere und manche Menschen) und müssen täglich ums Überleben ringen. Ein in der Umsetzung verlässlicher ernstzunehmender Wille, ihnen Wärme, wohlwollende, zuträgliche Geschütztheit, für immer geschützte Unterkünfte mit gutem Essen, frischem Wasser zum Trinken und zum Badenkönnen anbieten zu wollen als Entschädigungsabsicht und fürderhin gutes Handeln sollte eher sich als Verantwortlichkeit im sozialen Gewissen allerorten regen und so auffassen, statt sie noch für ihr Dasein bestrafen zu wollen: Tauben einzufangen, ihre Familien dabei grausam zu trennen und sie einem Schicksal auszusetzen, deren Verlauf nur ungewiss sein kann.
In Hamburg beispielsweise haben Vertreter der Deutschen Bahn solche vorbildhafte Verantwortungsabsicht erfolgreich gezeigt und bauten eine Unterkunft in einem Flügel eines Gebäudes, er ist fertig: http://www.hamburgerstadttauben.de/aktuelles.html Dies wäre sicher überall zu bewerkstelligen, mit etwas gutem Willen. Für Feste, Bierzelte, Bauten, die mit Holz in Stunden für Vergnügungsaktivitäten für die Bürger errichtet werden und Jahrzehnte halten könnten, geht so ein Engagement - die Tauben gehen oft leer aus, müssen im Winter in der Kälte, im Sommer in der Hitze mit wenig findbarem sauberem Wissen für sich und ihre Kinder draussen fristen. Haben Sie bitte Mitgefühl und schauen hin: Tauben haben Not, sie mag oft nur nicht augenfällig sein, wenn man anders als genau hinsieht und der Blick sensibilisiert ist. Ich war geschockt beim Realisieren, dass und wieviel Not an vielen Stellen da ist. Es braucht Hilfe, keine Vergrämungsabsicht. Fesgetretene Kaugummis und Müll von Menschen bevölkern Bahnhöfe und Städte - nicht Absonderungen von Tauben, die der nächste Regen oder die Stadtreinigung bequem entfernen könnte bei regelmässiger Reinigung. In Kiel klappt es inzwischen an einigen Plätzen, durch freundliches Aufmerksammachen  und Bitte ans Grünflächenamt und Stadtreinigung. Es muss überhaupt kein Problem in Bezug auf Tauben geben - Menschen machen nur zuweilen eine Sicht daraus und sind leider manchmal weniger bereit oder sensibel für Hilfsnotwendigkeiten als richtig zu handeln. Das kann jede Person aktiv ändern, jetzt sofort und für immer.
Bisher setzen sich wenige Personen eher privat ein und noch zu wenige aus Städten (dort verantwortliche Personen in Ämtern ect.), richitg hilfreich für die Tauben zu sein. Sie sind keine Schädlinge, seit 1989 werden sie lt. Bd.Gesundheitsministerium nicht als solche eingestuft, dennoch halten einige Schädlingsbekämpfungsfirmen das Gerücht und profitieren vom Erhalt von Unwahrem, wie, dass Tauben so viel Krankheiten übertragen würden. Es stimmt nicht, ist längst erwiesen. Diese Tiere brauchen dringend Hilfe, kein Wegsehen, kein Handeln, das schadet. Bitte, übernehmen Sie richtige Verantwortung, wie für alle Tiere und Menschen. Es tut dringend Not. Dank für jedes gute Handeln. Hier ein m.E. hilfreicher Artikel, der Erfordernisse subsummiert: http://www.peta50plus.de/stadttauben-brauchen-unsere-hilfe/ C. Schüren Sonnenau-Frühauf-Institut zur Förderung & Erforschung von Ganzheitsentwicklung der Gesellschaft & des Einzelnen


Gast

#11

2016-07-02 07:20

Dieses Elend muss ein Ende haben. Der Mensch hat es verbockt und macht immer weiter. Warum will man nichts tun. Es wäre so einfach. Betreute Taubenschläge, Bezahlung über die Stadt und alle, die Tauben hassen sind zufrieden und wir machen uns nicht mehr strafbar. Die Tiere , egal welche gehören zu uns. Wir müssen mit ihnen leben und nicht gegen sie. Warum ist es ihnen egal, was mit den Tieren geschieht. Aber zur Hochzeit Tauben fliegen lassen, dass ist ok, oder die Taube als Friedensymbol, das ist auch ok. Macht man Unterschiede, weil unsere Stadttauben grau sind und auf der Straße leben und den Dreck der Menschen fressen.

Gast

#12

2016-07-02 07:37

Wegfangen, angeblich an anderen Orten wieder aussetzen, töten...alles Resultate von Denkfaulen oder denen, die einen schnellen Euro machen wollen (Ich sage bewusst nicht "verdienen".). Die hohe Reproduktionsrate sorgt für schnellen Lückenschluss. Es gibt nur eine Lösung: das Augsburger Modell. d.h. Geburtenkontrolle.

Gast

#13

2016-07-02 08:52

Furchtbar was sich dort abspielt und anstatt zum Wohle von Mensch und Taube einen Taubenschlag in der Nähe zu errichten wo der Schlag betreut und die Eier ausgetauscht werden können und somit auch die Tauben aus dem Geländer der DB wären ,wäre das ganze Problem gelöst für beide Seiten .So  aber stellt man den Fangkäfig auf und entsorgt still und heimlich irgendwann in der Nacht/Früh die Tauben und kein Mensch weiß was mit ihnen geschieht....und die verlassenen Jungtiere verhungern noch zusätzlich qualvoll im Gelände der DB und die Bürger müssen es mit ansehen.......Das kann und darf einfach nicht sein!!!


Gast

#14

2016-07-02 08:52

Abgesehen von der Qual für die zurück bleibenden Tauben ist die Art und Weise wie der *Plage* (empfinde ich nicht so) entgegen gewirkt wird
schlicht: ausgesprochen Dumm und führt zu nichts ausser unnötigem Leid der Lebewesen.
Ratten,Krähen und Tauben leben in den Städten von dem was Menschen weg werfen, achtet auf Euren Müll und sorgt dafür das Tiere diesen nicht erreichen können und schon werden weniger geboren, die einzige Sinnvolle Massnahme.

Gast

#15

2016-07-02 10:05

Auch Tauben haben ein Recht auf Leben sie sind LEBEWESEN. .

Gast

#16

2016-07-02 10:51

Unrecht muss gestoppt werden!

Gast

#17

2016-07-02 10:54

Weil Tauben auch schützenswerte Tiere sind, und ein Recht auf ein Leben haben !

Gast

#18

2016-07-02 11:14

Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation erkennt man daran, wie sie ihre Tiere behandelt. Mahatma Ghandi 1869-1948 Rechtsanwalt • Ethiker • Pazifist • mehrmalig nominiert für den Friedensnobelpreis INITIATIVE • Bürger aktiv • STADT TAUBE MENSCH


Gast

#19

2016-07-02 11:33

Die Elternteile werden mitgenommen die Jungtiere verrecken...unmöglich ist DAS !
Mich stört KEINE Taube !!!

Gast

#20

2016-07-02 11:56

Mir liegen die Tauben sehr am Herzen. Ich verstehe nicht, warum nicht mehr taubenhäuser gebaut werden, um die Tiere artgerecht unterzubringen. Auch könnte so die Population kontrolliert werden.

Gast

#21

2016-07-02 13:11

Leben, das zur Welt gekommen ist, sollte ein Anrecht auf Schutz haben. Leben, das nicht erwünscht ist, sollte verhindert werden. Im Falle der Tauben dürfte das gar nicht so schwer sein.

Gast

#22

2016-07-02 13:13

Weil wir Menschen den Tieren den Lebensraum wegnehmen. Und es gibt uns nicht das Recht, wehrlose Lebewesen einfach so auszulöschen!

Gast

#23

2016-07-02 14:18

Damit Tieren kein Nachteil entsteht, sie würdevoll behandelt werden und ihnen Respekt entgegengebracht wird...

Gast

#24

2016-07-02 15:22

Weil ich der Meinung bin, dass Tiere fühlende Wesen sind und man ihnen kein Leid zufügen darf.

Gast

#25

2016-07-02 16:15

Das kann nicht mehr so weider gehen ,was Tieren angetan wirt Tauben sind auch keine Ratten der lüfte ,und zu Ratten jedes Tier hat sein Bestimmung

Bezahlte Werbung

Wir machen bei 3000 Menschen Werbung für diese Petition.

Facebook