Stadtbild Konstanz - Bürger für Erhalt Scala Kino und Marktstätte Café


Gast

#1

2015-05-19 09:45

Es ist sehr schade dass viele tolle und einzigartige Dinge für den Konsum weichen sollen oder müssen. Das Scala-Kino und das Marktstätten-Café, sind schon Kult, und gehören zu Konstanz wie die Imperia oder das Münster.

Gast

#2

2015-05-19 15:21

Das Scala Kino ist in seinem Charme und durch die (meiner Meinung nach) höheren Qualität der Filme einfach nicht aus Konstanz wegzudenken. Ich gehe selten ins Kino, aber wenn dann Scala oder Zebra. Ich finde wir brauchen in Konstanz Charakter statt Masse. Mehr Individualität statt großer Ketten! Was wäre Konstanz ohne den Erhalt von "alten" Sachen?

Und mal ehrlich, hey, wir können uns das sogar locker leisten. Wo gibt es in Deutschland noch Innenstädte mit der Finanzkraft und diesem Charme? Uralte, historische Gebäude und alle Geschäfte sind vermietet?

Es gibt viele gute und schöne Gründe warum Konstanz immer von so vielen Touristen besucht wird. Lasst uns diese erhalten!
seehase

#3

2015-05-19 17:59

Das Café  Marktanteil ist einfach  ungemütlich, es würde was fehlen 


Gast

#4 Re:

2015-05-19 21:08

#3: seehase -  

 Was das Tablett  wieder macht


Gast

#5

2015-05-20 11:01

Ich liebe das Scala Kino und viele schöne Erinnerungen hängen daran. Der Gedanke dass so ein wertvolles Stück Kulturgut weiterem Einzelhandel weichen soll macht mich wahnsinnig traurig.

Gast

#6

2015-05-20 12:30

Programmkinos sind neben anderen Identitätsmerkmalen das Herz einer Stadt. Ohne das Scala geht auch Konstanz einen weiteren Schritt in Richtung Beliebigkeit und Mainstream!

Gast

#7

2015-05-20 16:12

Scala muss bleiben, weil Kultur und Kunst mehr wert sind als Renditeoptimierungen von Investoren bzw. Verkäufern ...

Gast

#8

2015-05-20 16:21

Das kleine Kino ist und bleibt eine Alternative zu dem Riesenbau von Kino im Lago-Gebäude. Es kann ausgewählte Filme für wählerisches Publikum zeigen. Es bietet Qualität für Menschen, die ein kleineres heimeliges Kinoambiente wünschen. Solange es Publikum hat, soll es bestehen bleiben.

Gast

#9

2015-05-20 16:47

Ich persönlich liebe das Scala Kino sehr. es ist klein, man wird sehr persönlich bedient und die Filmauswahl ist anspruchsvoll. Das Personal kümmert sich teilweise selbst um die Auswahl der Filme, man kann Tipps außerhalb des Massenbetriebes geben und es hat eine lange Tradition.
Das Café ist ebenfalls ein Traditionscafé mit sehr persönlicher Führung. Niemals sollten diese beiden echten Konstanzer Kulturorte einfach einem neuen Verkaufs-Standort weichen müssen, von denen wir jetzt schon sehr viele haben!
Christel Thorbecke

Gast

#10

2015-05-20 16:52

war in den de Jahren 1989 bis ca 1998 als kundendienstmonteur
tätig . dabei habe ich die fam.breuninger als Betreiber des Kaffees
kennengelernt , die mit viel Herzblut , liebe zur absoluten Qualität
und ebensolcher Zuvorkommenheit gegenüber ihren künden kennen und schätzen gelernt und finde es derart traurig das solche Gastronomen , aus welchen gründen auch immer , aus dem heutzutage zum teil desolaten Gewerbe ausscheiden .es geht wieder ein stück Kultur verloren .

Gast

#11

2015-05-20 17:00

Weil mir was wichtiges in KN fehlen würde - ich würde auch das neue Einkauf- Center mit nicht Beachtung bestrafen und Freunde auffordern es auch zu tun.
G. Melchinger

Gast

#12

2015-05-20 20:55

Ich bin in Konstanz geboren und aufgewachsen und bin dagegen daß immer mehr Erinnerungen aus dem Stadtbild verschwinden.

Gast

#13

2015-05-20 20:59

Es gibt bald nichts mehr von unserem alten konstanz das muss gestoppt werden.

Gast

#14

2015-05-20 21:27

Eine der letzten Institutionen die den Flair von Konstanz ausmachen soll verschwinden!? Die Geldgier hat keine Grenzen, sollte dem Gesuch der Erbengemeinschaft statt gegeben werden Seitens der Stadt, ist es zwar nicht zu ändern. Auf keinen Fall braucht Konstanz weitere Billigramschläden, Schuhgeschäfte, Optiker , Drogeriemärkte, H&M, C&A.

Gast

#15

2015-05-20 22:10

Kann nur beipflichten. Das Café Marktstätte kenne ich nicht. Aber das Scala darf nicht ersatzlos gestrichen werden. Nicht in einer Studentenstadt wie Konstanz. Nicht solange es noch Fördergelder für weitaus unnützere Projekte in diesem Land gibt. Nicht solange Menschen noch Filme für Menschen mit Gehirn sehen wollen.

Fällt das Scala weg, bricht wirklich ein großer Teil der Attraktivität von der gesamten Stadt Konstanz als Oase für Kultur weg. Und für mich persönlich ein großer Teil meiner schönsten Erinnerungen.

Das muss man wirklich einen Skandal nennen. Und ich selbst zähle mich wirklich nicht zu den Leuten, die ständig alten Dingen hinterhertraurern (Schallplatten, Video-Kassetten oder allgemein alles, was sich "Retro" schimpft). Aber das Scala ist schlicht und einfach ein Juwel!

Bitte lasst das nicht wahr sein :( Das wäre wirklich wirklich traurig..!!!


Gast

#16

2015-05-20 22:29

Mit dem Cafe Marktstätte sind meine ganz persönlichen Erinnerungen verbunden, die man mit Geld auch nicht bezahlen kann.

Tradition bedeutet, dass man die Vergangenheit mitnimmt in die Zukunft. Ich finde es sehr traurig, dass die Konstanzer gerade das nicht schaffen in einer Zeit, in der sich das Konzil zum sechshundersten Mal jährt.

Beste Grüße aus der Bankenmetropole Frankfurt am Main
Volker Ernst

Gast

#17

2015-05-21 03:12

Das Scala bleibt , das nur ein Erbe der ist kein Eigentümer soll nen Abgang machen

Gast

#18

2015-05-21 06:27

"Man bekommt den Hals nicht voll". Es wäre schade um das Kino und das Café...


Gast

#19

2015-05-21 11:09

Schade, dass Konstanz (Studentenstadt) so einkaufsorientiert ist. Kultur weg, Kommerz her. Die Stadt verkommt immer mehr.

 


Gast

#20

2015-05-21 11:56

Die Stadt Konstanz wird sicherlich (wie bisher schon öfter) die Annahme der Unterschriften verweigern. Dieses undemokratische Verhalten hat in Konstanz unter Bürgermeister Burchardt leider Tradition.

Gast

#21

2015-05-21 11:58

Weil Konstanz immer mehr dem Kommerz zum Opfer fällt und diese Stadt langsam ihr charmantes Gesicht verliert.Wir haben genug Einzelhandeslgeschäfte.Geht es immer nur um die Kohle?

Gast

#22

2015-05-21 13:25

Weil es mir wichtig ist !
Gast

#23 Re:

2015-05-21 13:34

#20: -  

Das Gebäude gehört nicht der Stadt, sondern einer privaten Erbengemeinschaft. 

Dieser Einwand ist hier leider falsch (an anderer Stelle allerdings nicht verkehrt).

Buzz

#24 Scala sollte nicht ersatzlos verschwinden...

2015-05-21 13:37

Da der Besitzer des Scala auch das Cinestar führt, wäre, sollte eine Schliessung des Scala unumgänglich sein, evtl. eine qualitätserhaltende Maßnahme dergestalt denkbar, dass im Cinestar immer 1, 2 Säle für anspruchsvolles Programmkino reserviert sind. In einer Studentenstadt mit Kulturanspruch kann es nicht sein, dass man nur noch Mainstream zu sehen bekommt....


Gast

#25

2015-05-21 14:47

weil es eine Schande wäre eine kulturell so bedeutsame "Institution" aus der Stadt verschwinden zu lassen!!!