Miniatur Bullterrier Land Sachsen/Anhalt

Verfasser der Petition kontaktieren

Diese Diskussionsthemen wurden automatisch hergestellt fuer PetitionMiniatur Bullterrier Land Sachsen/Anhalt.

ina haase

#1 MBT ist kein Kampfhund

2011-02-01 23:44

ich finde es eine unverschämtheit den MBT als Kampfhund anzuerkennen und ihn somit auf die Liste setzen zu wollen.
Aufklärung statt Diskriminierung !!!
kai shakshir

#2

2011-02-02 00:04

ich bin absolut dagegen!!!
Falk Simon
Gast

#3 Es darf nicht sein!

2011-02-02 00:43

Wann merken unsere Bürokraten, dass man mit Pauschalisierungen nichts erreicht?!!
Es wird einfach eine Vorverurteilung eingeführt ohne Hintergrundwissen.
Ich werde auch eine Eintragung von Dtsch. Schäferhunden beantragen, die in der Beissstatistik prozentual! vor allen anderen Listenhunden liegen.
Eine Sauerei ist das!
silvio
Gast

#4 sauerei

2011-02-02 14:29

wann machen die mal ihre hausaufgaben? solang unsere listenhunde bei denen alles pitbull´s sind sollten sie sich lieber überlegen neue "sinnlose" gesetze herauszubringen.
Paul Christoph
Gast

#5 Meine Minis gehören auf keine liste !!!

2011-02-02 16:00

das werden wir uns nicht gefallen lassen.wir werden alles tun damit recht recht bleibt.
Ingo Gröschner
Gast

#6 Rasselisten sind Blödsinn

2011-02-03 10:29

So lange Leute dass sagen haben, die keine Ahnung haben. Solange wird sich auch nicht ändern:
Svenja
Gast

#7 Nicht auch noch die Minis!!!!!

2011-02-03 11:56

Das ist schwachsinn die Minis auch noch auf die Liste zu setzen. Das ist nur Geldmacherei!!!
Monika Kreuser
Gast

#8 Der Miniaturbullterrier ist eine eigenständige Rasse

2011-02-03 14:04

Einmal davon abgesehen, dass ich Rasselisten nicht für sinnvoll halte stellt der Miniaturbullterrier bundesweit und weltweit eine eigene Rasse dar die nicht mit dem Standartbullterrier identisch ist. Was sich auch dadurch ausdrückt, dass für diese Rasse keine Importverbot besteht und es in keinem Bundesland Zuchteinschränkungen gibt. Als bundesweit die Zucht der Bullterrier verboten war durfte der Mini weiter gezüchtet werden.
Soweit mir bekannt ist war auch noch nie ein Miniaturbullterrier mit von der Partie wenn es um menschengefärdende Beissvorfälle ging.
Aber auch der normale Bullterrier ist nicht auffälliger wie jeder andere Hund auch. Er wird nur von den Medien unfairerweise immer damit in Verbindung gebracht. Weder in Hamburg, Österreich oder Thüringen waren es Standartbullterrier oder gar Minibullis die in die Beißvorfälle verwickelt waren.
Es waren andere Rassen in denen das Wort Bull wie zum Beispiel Amerikan Staffordshire Bullterrier oder irgendwelche ominösen Hinterhofzüchtungen wo solche eingekreuzt waren. Aber es waren nie reinrassige Bullterrier.
Darum ist es auch nicht einzusehen warum deren Halter sowie Züchter durch willkürliche Auflagen trangsaliert werden.
Ramona Reiter
Gast

#9 Jetzt reichts

2011-02-03 16:37

es kann nicht sein, dass ihr willkürlich Hunde auf die Liste setzt. Was ist mit dem deutschen Schäferhund? Diese Beissvorfälle werden unter den Tisch gekehrt? Nur weil der vDH dahinter steckt.
Susanne
Gast

#10

2011-02-03 16:57

wann werden diese rassen listen endlich abgeschafft........
Yonne Grünwald
Gast

#11

2011-02-03 16:58

Habt Ihr nichts anderes zu tun, als anständige Leute mit anständigen
digen Hunden abzufucken???
Sandra Nickl
Gast

#12 Mini Bullterrier

2011-02-03 17:22

Ich finde es nicht richtig den MBT jetzt auch noch auf die Rasseliste zu setzten. Viel wichtiger ist es bei den Hundehaltern anzusetzen sprich einen Sachkundenachweis für alle HH . In falschen oder unwissenden Händen kann jeder Hund egal welche Rasse,wie groß oder klein gefährlich werden.

MfG Nickl

Dieser Kommentar wurde von dessen Autor entfernt (Details zeigen)

2011-02-03 17:24


Eva Heynen
Gast

#14 Unfassbar...

2011-02-03 17:25

Ich hoffe, ich darf das noch erleben, dass die Politiker irgendwann mal dahinterkommen, dass es KEINE gefährlichen HundeRASSEN gibt... man man man. Anstatt immer mehr Hunderassen zu listen und als gefährlich zu deklarieren, sollte man lieber mal wissenschaftliche Arbeiten dazu lesen und nicht daran festhalten, den Bürgern eine Scheinsicherheit vorzuspielen.
Paul Christof
Gast

#15 besitzer

2011-02-03 17:31

Hunde sind nicht gehfärlich kommt drauf an wie man sie hält und mit ihnen umgeht
Ronny Wetzel
Gast

#16

2011-02-03 18:17

hunde machen gar nix
jürgen risser
Gast

#17 betreff liste

2011-02-03 18:24

man sollte mal die jack russel
auf liste setzen nett immer die bullys

Gast

#18

2011-02-03 18:26

wir hunde besitzer werden haerter bestraft
als jeder kinderschaender
Manuela Bärwald
Gast

#19 Rasselisten sind der falsche Weg !

2011-02-03 19:14

Wer heute noch behauptet es gäbe gefährliche Hunderassen, der ist einfach Beratungsressistent ! Politiker die wider besseren Wissens soetwas in Gesetzen verankern wollen, gehören abgesetzt, denn sie vertreten nicht das Volk. Würde es ihnen wirklich um Gefahrenabwehr gehen, dann würden, wenn überhaupt, Diejenigen Rassen auf einer Liste erscheinen, die die meisten Beißvorfälle aufweisen, alles andere ist rein populistisch ! Wir haben es satt, von bildzeitungslesenden Politikern, die nicht auf Experten hören wollen, regiert zu werden. Fakten, es zählen nur Fakten und damit hat jede Rasseliste ihre Berechtigung verloren !
Unglaublich von was für z.T. unfähigen Politkern unser Leben abhängt.
Peter Wiegel
Gast

#20 Unglaublich...., unsachlich....

2011-02-03 19:14

Es ist nicht nur unverschämt mit soviel unwissen aufzutreten sondern es scheint schon dekadent....
Wer beschließt so einen Schwachsinn, was sind das für "Fach-Experten" die willkürlich diese Rasse listet? Warum der MBT, warum nicht irgendeine andere Rasse mit z.B. 13 Kg??? Könnte ja auch ein z.B. Mops sein...

Nein, hier geht es um Diskriminierung und um Abzocke!
Wenn da nicht eine Riesengegewehr auf Euch, liebe Politiker, zukommt....
melanie hanke
Gast

#21

2011-02-03 19:34

Das ist echt lächerlich, diese tollen Hunde auf die Liste zu setzen. Setz lieber die Leute die solche Hunde mißbrauchen auf die Liste...LG Mel
Markus Bernat
Gast

#22

2011-02-03 20:00

das wird ja immer schlimmer aber keiner hat eine Lösung welche Rasse soll als nächstes aussterben. Die Idioten nehmen sich die nächste Rasse und machen sie scharf, haben wir dann irgendwann überhaupt keine Hunde mehr. Traut euch mal an die richtigen Leute die keine Tierfreunde sind aber das wäre ja mehr Arbeit.
Natalie Eisenfeld
Gast

#23 Was soll das nun wieder ?

2011-02-03 20:14

Anstatt endlich mal eine einheitlich lösung zu ererbeiten an dem sich alle Hundehalter beteiligen müssen sucht hier wieder ein bundesland nach steuereinnahmen mit völlig grundlos und wissenschaftlich wiederlegten aussagen. traurig !!!
Dustin v. Erlewesch
Gast

#24

2011-02-03 20:22

Weg mit den sch. Rasselisten!!!!
Isabelle Hönig
Gast

#25

2011-02-03 20:35

Wann hört dieser Wahn auf...und wann verstehen auch endlich die Menschen an der "Macht" das es NIE die Hunde sind sondern immer der Halter.

Hat Deutschland nicht lange genug Rassendiskriminierung betrieben?! Sollte es nicht langsam gut sein...oder wollen wir anschließend auch noch auf die Liste der Aussrottung diverse Hunderasse schreiben?!!?

Bitte wacht endlich auf!!!!!