Keine Maskenpflicht für Primarschüler ab der 1. Klasse in Basel-Stadt

Wie sicher schon alle mitbekommen haben gilt ab Januar 2022 eine allgemeine Maskentragpflicht für alle Schülerinnen und Schüler ab der 1Klasse der Primarschule. 

Das Tragen von Masken bei Kindern ist eine ungeeignete Methode des Gesundheitsschutzes. Es schadet mehr, als es nutzt.

Die Tatsache, dass Kinder ansteckend sein könnten, rechtfertige die Massnahmen wie Schul- und Kindergartenschliessungen nicht. Erwachsene stecken sich überdies doppelt so häufig an. Unter 11 Jahren – so seien sich Kinderärzte einig – sollten keinesfalls Masken getragen werden. Hier überwiegen die Schäden den Nutzen bei weitem. Schon allein weil Kinder in diesem Alter gar nicht die Hygiene der Maske gewährleisten können.

Besonders schwer schätzen die Ärzte die seelischen Schäden ein, die Masken und generell der Umgang mit dem Coronavirus bei Kindern verursachen können. Kindern werde ständig – täglich und über Monate hinweg – gesagt, sie würden andere gefährden und sie müssten aufpassen, weil sie selbst auch durch andere gefährdet seien. Man impft Kindern ein, die Welt sei gefährlich, jeden Tag immer sichtbar (durch die allgegenwärtigen Masken). Das ist ein kollektives Trauma, das wir der kommenden Generation mit auf den Weg geben und das umso tiefgreifender wirkt, je jünger die Kinder sind.

Es gibt keine einzige wissenschaftlich hochwertige und belastbare Studie, die bewiesen hätte, dass das Maskentragen von Kindern und Jugendlichen zu einem relevanten Rückgang der Ansteckungsfälle führen würde.

 

Darum Nein zur Maskenpflicht ab 1. Klasse.

 


Kämpft für eure Kinder    Verfasser der Petition kontaktieren

Unterschreibe diese Petition

Mit meiner Unterschrift ermächtige ich Kämpft für eure Kinder, meine in diesem Formular gemachten Angaben an Personen weiterzugeben, die hinsichtlich des Sachverhalts die Entscheidungsgewalt haben.


ODER

Sie werden eine E-Mail mit einem Link zur Bestätigung Ihrer Unterschrift erhalten. Um sicherzustellen, dass Sie unsere E-Mails erhalten, fügen Sie bitte info@petitionen.com Ihrem Adressbuch oder Ihrer Liste mit sicheren Absendern hinzu.

Bitte beachten Sie, dass Sie Ihre Unterschrift nicht durch eine Antwort auf diese Nachricht bestätigen können.




Bezahlte Werbung

Wir machen bei 3000 Menschen Werbung für diese Petition.

Erfahren Sie mehr …