Gegen ein generelles Tempo-80-Limit auf der Freilandstraße B131

Verfasser der Petition kontaktieren

Diese Diskussionsthemen wurden automatisch hergestellt fuer PetitionGegen ein generelles Tempo-80-Limit auf der Freilandstraße B131.


Gast

#1

2015-09-20 11:02

Weil ich von den ewigen Bevormundungen der Wählervertreter genug habe.
wüdsau1

#2 Re:

2015-09-20 19:01

#1: -  

 genau freie fahrt für alle drawigen, raser und rowdies,

weg mit allen beschränkungen und hindernissen wie traktoren, radlfahrer, fussgänger, mopeds, etc etc


Gast

#3

2015-09-22 08:20

Weil die Überholbarkeit gewisser Fahrzeuge nicht mehr gegeben ist und deshalb Staufahren entstehen könnte.
In 80iger Zohnen wird ja gerne 90 gefahren, das aber in manchen Bereich zuviel sein könnte.
Lindorfer
Sonja

#4

2015-09-23 07:29

Mich würde interessieren, wieviele der Personen welche unterschrieben haben, an der B131 wohnen bzw. Schulkinder haben die diesen Weg zur Bushaltestelle gehen müssen?! Ich glaube dann würd sich diese Diskussion schnell erledigen! "Wegen ein paar Minuten Zeitersparnis!!!!"


Gast

#5

2015-09-23 20:02

Weil es besser wäre die Gefahrenstellen besonders zu beachten und nicht genau zu diesen statt 70 kmh jetzt ne 80 hinzugeben!!!!!!!!

Gast

#6 Re:

2015-09-24 05:24

#4: Sonja -  

Provokant gefragt: Müssen die Kinder dann nicht mehr an der B131 zur Bushaltestelle gehen wenn Tempo 80 gilt?


Gast

#7 Re: Re:

2015-09-24 06:18

#6: - Re:  

 Ich denke es ist klar zu verstehen was ich gemeint habe! Kein gutes Gefühl wenn Autos in morgendlicher Dämmerung oder Dunkelheit, mit 100 km/h (meist werden es 120) in einer Kurve direkt an meinem Kind vorbeirasen! Die Reaktionfähigkeit des Fahrers ist bei 20 km/h weniger sicher besser!

 


Gast

#8 Re: Re:

2015-09-24 06:20

#6: - Re:  

und, ja, ich werde auch noch bei Tempo 80 an der b131 wohnen! 


Gast

#9

2015-09-24 15:04

Durch unterschiedliche Tempolimits entstehen Lücken im Kolonnenverkehr die es zu Stoßzeiten einbiegenden Fahrzeugen ermöglichen gefahrlos auf die B131 abzubiegen. Bei durchgängigem Tempo 80 wird dies nicht mehr möglich sein. Unfälle sind daher vorprogrammiert. Das kann ich nicht vertreten.  


Gast

#10 Re:

2015-09-24 21:29

#4: Sonja -  

Da ich nicht glaube, dass ihr Kind von der Gemeindegrenze zu Goldwörth bis nach Aschach auf der B131 in die Schule geht, würde ich es sinnvoller finden, einen sicheren Gehsteig in den Bereichen der Siedlungen zu den Bushaltestellen zu errichtem bzw. an gefährlichen Kreuzungen (z.B. Mühllacken) wäre ein Kreisverkehr eine gute Lösung, um den Verkehr zu verlangsamen und somit auch "gehsicher" mit Zebrastreifen zu machen. Der Kreisverkehr dort wird auch seitens Hr.Entholzer vom Brief vom 04.09.2015 bereits als beste Lösung beschrieben und 20% würden als förderbare Kosten übernommen werden. 

Dann könnte man sich auch diesen 80er sparen. Ich finde, es sollte jede "Partei" zufrieden gestellt sein. 

Ich selbst wohne nicht an der B131, aber kenne einige, die direkt daneben wohnen und auch zur Schule bzw. Bushaltestelle gekommen sind. Und ich denke nicht, dass eine 80km/h Beschränkung den Unterschied für einen sicheren Schulweg macht, da müssen definitiv andere Maßnahmen gesetzt werden. Ich würde mein Kind ungern, egal ob 100 km/h oder 80 km/h gefahren werden, neben der B131 gehen lassen.

 

 




Bezahlte Werbung

Wir machen bei 3000 Menschen Werbung für diese Petition.

Erfahren Sie mehr …