Petition zur sofortigen Nachbesetzung der Professur von Peter Kuon und zur langfristigen Sicherung der Eigenständigkeit und des Weiterbestehens des Fachbereichs Romanistik an der Universität Salzburg

Kommentare

#2601

Die kulturelle und sprachliche Vielfalt Europas (und darüber hinaus) muss an Universitäten erkannt werden und sich in ihrer Fachstruktur wiederfinden.

Birgit Kellner (Wien, 2020-11-27)

#2609

Ich fordere die Sicherung der Eigenständigkeit und des Weiterbestehens des Fachbereichs Romanistik - auch im Sinne des Erhalts der (Fremdsprachen)Philologien insgesamt.

Susanne Hochreiter (Wien, 2020-11-27)

#2610

Die geplanten Einsparungen, die nicht nur die Romanistik betreffen, gefährden die wissenschaftliche Qualität und den exzellenten Ruf der Universität Salzburg im Bereich der Geistes- und Kulturwissenschaften. Finanzielle Erwägungen dürfen nicht zum Anlass genommen werden, die traditionellen Stärken (und damit die Identität) einer wissenschaftlichen Institution aufs Spiel zu setzen. Leider immer noch aktuell: https://www.derstandard.at/story/2000121259257/die-geisteswissenschaften-nicht-kaputtsparen

Bernhard Söllradl (Wien, 2020-11-27)

#2630

Österreich soll weiterhin ein Land der Bildung sein.
Zusammensparen an den Uni straft sich leider erst mit Zeitverzögerung, deswegen oft unbemerkt für eine Gesellschaft. Für Bildung muss Geld da sein.

Tina Kern (Wien, 2020-11-27)

#2635

Ich unterschreibe, weil ich es für wichtig erachte, dass es keine weiteren Einsparungen in Forschung und Lehre an den österreichischen Universitäten gibt.

Christoph Leschanz (Wien, 2020-11-27)

#2639

Ich unterschreibe diese Petition als klassische Philologin und Liebhaberin der romanischen Sprachen, die nach der Verlautbarung der Einsparung der Latinistik-Professur von Prof. Dorothea Weber (ebenfalls an der Universität Salzburg!) sehr bestürzt über diese Ankündigung ist. Die radikalen Sparmaßnahmen im Bereich der Kultur- und Literaturwissenschaften zeugen nicht nur von einer mangelnden Wertschätzung für diese wichtigen und traditionsreichen Fächer, sondern bedeuten auch einen fatalen Kahlschlag in der österreichischen Bildungslandschaft, den zu verantworten ich keinesfalls gewillt wäre.

Katharina-Maria Schön (Wien, 2020-11-27)

#2661

Unterstreichung der Bedeutung der Philologien.

Christina Bazant-Kimmel (Wien, 2020-11-27)

#2663

Ich unterschreibe aus Solidarität, weil ich zum konkreten Fall nicht mehr weiß, als in der Petition steht. Ich komme allerdings selbst aus dem Fremdsprachenbereich und sehe wenig Sinn in Einsparungen in diesem Bereich (Fremdsprachenstudien sind nicht kostenintensiven Fächer, aber wichtig für die internationale Zusammenarbeit). Wenn ohnedies geplant ist, die Professur weiterzuführen, warum dann eine mehrjährige Unterbrechung?

Christine Kasper (Wien, 2020-11-27)

#2690

weil es wichtig ist, heutzutage humanistische Fächer zu unterstützen

Barbara Giua (München, 2020-11-29)

#2721

Vorsitzende der DGAVL

Annette Simonis (Universität Gießen , 2020-12-01)

#2737

ich selber an der Romanistik in Salzburg studiert habe und es mir wichtig ist, dass Qualität weiter Bestand hat!

Sandra Steinbock (Uttendorf, 2020-12-02)

#2740

Ich habe auch an der Romanistik studiert, eine meiner Töchter studiert dort und ich möchte, dass das Institut in vollem Umfang erhalten bleibt.

Edith Pichler (Linz, 2020-12-02)

#2741

....mir die Unterwerfung unter den angelsächsischen Kolonialismus als totbringend für Österreich und europa zutiefst zuwider ist
Dr. Gerhard Weinberger, Bot. i.R
Wien
Ps: würde DAS Mail statt DIE bevorzugen

Gerhard Weinberger (Wien, 2020-12-02)

#2749

Habe Französisch studiert und unterrichtet. Wende mich gegen eine finanzielle Aushöhlung der Geisteswissenschaften!

Heidi Springholz (Linz , 2020-12-03)

#2751

Ich unterschreibe, weil mir die Kommunikationen mit Menschen aus Europa wichtig ist und weil romanische Sprachen ein wichtiger Teil des europ. Kulturgutes sind.

Anna Posch (Graz, 2020-12-03)

#2754

Fédération internationale des professeurs de français

Marc BOISSON (Paris, 2020-12-03)

#2759

ich unterschreibe weil eine hohe Qualität in Specifika im internationealen Bereich erhalten bleiben muss und soll.

Regina Öschlberger (Salzburg, 2020-12-04)

#2761

Eine dermaßen verspätete Nachbesetzung die Weiterbestehens des Fachbereichs Romanistik gefährdet.

Matthias Hörzi (Linz, 2020-12-04)

#2768

Ich unterschreibe, weil ich diese Petition voll und ganz unterstütze.

Dr. Bernhard Haidacher, Innsbruck

Bernhard Haidacher (Innsbruck, 2020-12-09)

#2774

Ich unterschreibe, weil ich es als wichtig empfinde, dass der Fachbereich als solcher bestehen bleibt, wie derzeit aufzufinden ist.

Mira Schlöpker (Salzburg, 2020-12-11)

#2797

Ich unterschreibe, weil ich persönlich davon betroffen bin.

Isabel Tureczek (Uttendorf , 2020-12-14)



Bezahlte Werbung

Wir machen bei 3000 Menschen Werbung für diese Petition.

Erfahren Sie mehr …